E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Hessisch für Anfänger: Stampes

Der Kommentar „Was haste nur fiern Stampes gekocht?“ zeigt deutlich an, dass der Genusspegel am Mittagstisch auf null gesunken ist. „Stampes“ kommt vom stampfen, hat in der Mundart sein f verloren und bezeichnet einen dicken Brei oder dick gekochtes Essen. Für „Kadoffelstampes“ werden die gekochten Kartoffeln mit dem „Kadoffelstemper“ zu Brei zerstampft.

Unsere Leserin Frau Fliegel, die im Unterwesterwald aufwuchs, kennt aus ihrer Kindheit den „Stampeskuche“, bei dem die Masse aus weich gekochten und zerdrückten Kartoffeln im Bräter gebacken wurde. Den Kartoffelstampf aß man zur „Schnitzelsupp“, einer Art Suppe aus gedörrten Apfelstücken, Birnen oder Zwetschgen.

Eine klassische Kombination ist Sauerkraut und „Stampes“. Der im Vergleich zum Kartoffelstampfer größere „Sauerkrautstamper“ oder „Kappesstamper“ wird in abfälliger Weise auch auf dicke Beine übertragen. In Frankfurt gab es folgende Redensart: „Mit deine Fieß kannste beim Hartherz Sauerkraut eitrete.“ Dass der Frankfurter in diesem Fall „eitrete“ sagt, wenn er feststampfen meint, versteht man aus dem Zusammenhang. Hartherz spielt auf Heinrich Hartherz und seine 1898 gegründete Sauerkraut- und Salzgurkenfabrik an, die längst nicht mehr existiert.

In der Darmstädter Gegend heißen auffällig kräftige Beine „Stombesdrerer“ (Stampftreter). Auch bei Uznamen greift man solche deftigen Vergleiche gerne auf. Beispielsweise heißen die Einwohner von Bischofsheim im Kreis Groß-Gerau „Stampes“ oder laut Südhessischem Wörterbuch auch „Bischemer Stambeskepp“.

 

„Hessisch für Anfänger“

Das Buch von Hans Peter Dieterich, erschienen im Societäts Verlag, 12,80

Zur Startseite Mehr aus Hessisch für Anfänger

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen