Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Gesundheit: Es gibt Hilfe gegen die Hitze

Sobald die Hitzegrade die eigene Körpertemperatur übersteigen, muss der Kreislauf mitspielen. Die Blutgefäße weiten sich bei extrem hohen Temperaturen, um die Wärme besser abgeben zu können. Egal ob Sie kerngesund sind, chronisch krank oder bereits zur älteren Generation gehören, es gibt Tipps, die Sie an den heißen Tagen beachten sollten.

Gesunder Schlaf ist gerade in dieser Zeit notwendig, die Zimmertemperatur für einen perfekten Schlaf von etwa 18 Grad ist jedoch illusorisch. Doch um gut zu schlafen, muss der Körper seine eigene Temperatur um mindestens ein Grad reduzieren. Er fährt bestimmte Körperfunktionen zurück, um mehr Energie für die Regeneration zur Verfügung zu haben. Daher verlangsamen sich auch die Atemfrequenz und der Herzschlag. Duschen Sie lauwarm vor dem Schlafengehen. Essen Sie so früh wie möglich zu Abend. Auch Alkohol sollten Sie meiden, denn dieser stört beim Durchschlafen und entwässert zusätzlich. Legen Sie dünne Bettlaken ins Gefrierfach, das macht die Decken schön kühl. Ebenso wie das Einsprühen mit einem Wasservernebler für Pflanzen. Sport am Abend ist jetzt tabu. Denn der Körper heizt sich bei der Hitze noch mehr auf, regt den Blutdruck an, und ihr Kreislauf ist in Hochform anstatt beruhigt. Stehen Sie lieber früh auf, absolvieren Sie Ihr Sportprogramm gleich als erstes oder gehen wenigstens etwas spazieren und genießen so die frühen Morgenstunden.

Danach können Sie sich kühlende Arm- und Beinwickel verordnen. Diese senken hervorragend die Körpertemperatur ab. Ihr Kreislauf ist danach stabil und gestärkt. Trinken Sie ausreichend oder „essen Sie Wasser“ in Form von kühlenden Obstsorten wie Wassermelone, Zitrusfrüchten und den herrlichen Beeren, die zurzeit auf dem Markt sind. Bittere Gemüsesorten wie Chicorée, Artischocken, Radicchio, Brokkoli, Rucola sowie Pfefferminze gleichen die sommerlichen Temperaturen im Körperinneren ebenfalls gut aus.

Tomaten, Gurken, frische Kokosnüsse besitzen ebenfalls hervorragend kühlende Eigenschaften. Saftschorlen und grüne Smoothies sollten ebenfalls nicht fehlen. Sie versorgen Ihren Körper mit ausreichend Vitaminen, Mineralien und besonders mit den bioaktiven Stoffen, die immer noch zu wenig Beachtung finden.

Auch für eine schöne kühle Haut können Sie etwas tun, indem Sie die Innenschale der kalten Wassermelone und auch der Gurke als erfrischende und beruhigende Gesichtsmaske aufgelegen.

Homepage: www.drpetrabracht.de

(pbr)
Zur Startseite Mehr aus Sprechstunde

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse