Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

19. bis 26. Oktober 2017: Andalusien - Maurisches Erbe

Der Süden Spaniens zählt zu den kulturellen und landschaftlich interessantesten Regionen Europas. Sein einmaliges maurisches Erbe, südländische Lebensfreude und ein ausgesprochen mildes Klima, auch in den Wintermonaten, garantieren eine erlebnisreiche Urlaubswoche. Sevilla, die Perle Andalusiens, und auch Granada mit seiner einmaligen Alhambra, gehören zu Ihrem Reiseprogramm. Genießen Sie die spanische Küche und lassen Sie sich von südeuropäischer Gastfreundschaft unter mediterraner Sonne verwöhnen.
Foto: © Instituto de Turismo de España, TURESPAÑA

REISEVERLAUF:


1. Tag: Anreise


Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Sevilla. Empfang am Flughafen durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel im Zentrum von Sevilla. Sevilla, die viertgrößte Stadt Spaniens, liegt am Ufer des Guadalquivir in einer fruchtbaren Ebene und ist die Hauptstadt Andalusiens. Die Verschmelzung von maurischem und christlichem Erbe, die Fülle von Kunstdenkmälern nebst modernsten Zweckbauten machen die Stadt so reizvoll. Auf der Stadtrundfahrt kommen Sie zur Plaza Espana und der Plaza De America. Sie kommen vorbei am Maria-Luisa Park sowie dem Expo-Gelände und haben im alten Viertel Santa Cruz Zeit für einen Bummel.

2. Tag: Sevilla

Am Vormittag besuchen Sie den Alcazar Palast, sicher eines der beeindruckendsten Bauwerke der Stadt und eines der besten erhaltenen Beispiele der Mudejar-Kunst, der islamisch geprägten Kunst der Mauren. Südlich des Palastes befinden sich die wunderschönen Gärten, ein Ort der Ruhe inmitten der Stadt. Im Anschluss sehen Sie die Kathedrale. Das imposante Bauwerk wurde auf einer alten Moschee erbaut, von der noch das Minarett, die Giralda – das Wahrzeichen der Stadt – erhalten ist. Anschließend verlassen Sie Sevilla und fahren zu Ihrem Hotel an der Costa del Sol.

3. Tag: Halbtagesausflug Malaga

Heute erkunden Sie die Provinzhauptstadt Malaga, die größte Stadt der Costa del Sol. Die Rundfahrt führt Sie hinauf zum Gibralfaro-Hügel, von wo aus Sie einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und den Hafen genießen können. Anschließend kommen Sie in die Altstadt und besuchen die Kathedrale, die bedingt durch die lange Bauzeit Stilelement der Gotik, der Renaissance und des Barock aufweist. Im Anschluss haben Sie etwas Freizeit für einen Bummel, bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückfahren.

4. Tag: Ganztagesausflug Granada

Am Fuße der Sierra Nevada liegt Granada, die ehemalige maurische Residenzstadt. Die Besichtigung der Stadt beginnt am Plaza Nueva. Vorbei am Denkmal für Königin Isabel und Kolumbus und der Kathedrale kommen Sie in das ehemalige arabische Wohnviertel, heute Kulturerbe der Menschheit. Malerische Märkte, Plätze und Gässchen zeichnen diesen ältesten Stadtteil Granadas aus. Genießen Sie von hier einen phantastischen Blick auf die Alhambra und die schneebedeckte Sierra Nevada im Hintergrund. Der Höhepunkt des Ausfluges ist jedoch sicherlich die Besichtigung der Sommerresidenz der maurischen Herrscher, die Alhambra, einem Meisterwerk maurischer Baukunst. Der Generalife mit den wunderschönen Gartenanlagen lässt den Glanz der arabischen Herrschaft über Andalusien erahnen.

5. Tag: Ganztagesausflug Ronda und Marbella

Am Morgen fahren Sie durch reizvolle Landschaft in die Berge der Serrania de Ronda. Auf einem Hochplateau liegt Ronda, zweigeteilt von einer 160 Meter tiefen Schlucht, ein Muss für jeden Andalusienreisenden. Brücken verbinden die Stadtviertel, die von den Mauren erbaute Altstadt und die Neustadt. Die Stierkampfarena wurde 1785 erbaut und gilt als eine der ältesten Spaniens. Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Kathedrale Santa Maria la Mayor und die Casa Don Bosco. Einen starken Kontrast hierzu bildet der mondäne Badeort Marbella, Urlaubsort der Schönen und Reichen. Sie haben Zeit für einen Spaziergang durch die malerische Altstadt Marbellas mit ihren engen Gassen, kleinen Cafés und Boutiquen.

6. Tag: Tag zur freien Verfügung

Der Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Das Zentrum von Torremolinos oder Malaga laden zu einem Einkaufsbummel ein.

7. Tag: Cordoba – Sevilla – Tapas Essen (optional)

Am Morgen verlassen Sie die Küste und fahren weiter in die Provinzhauptstadt Cordoba, am Fuße der Sierra Morena gelegen. Im Mittelalter war die Stadt Zentrum des islamischen Spaniens und Sitz der abendländischen Kalifen. Die Stadtbesichtigung führt Sie durch die Gassen des jüdischen Viertels mit der einzigen in Südspanien noch erhaltenen Synagoge und anschließend zur Mezquita-Kathedrale. Sie war einst die größte Moschee der Welt, dann Bischofskirche und im 16. Jahrhundert wurde schließlich mitten in der Bethalle die Kathedrale erbaut. Beeindruckend sind die annähernd 900 Säulen im Inneren. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sevilla. Am Abend haben Sie die Gelegenheit, im Santa Cruz Viertel in eine typische Bar zum Tapas-Essen einzukehren.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.


Änderungen im Reiseverlauf auch durch Flugplanänderungen vorbehalten.



REISEPREISE PRO PERSON:

im Doppelzimmer 1.199,- €
Einzelzimmerzuschlag 315,- €
Tapas-Essen in Sevilla (7. Tag) 26,- €


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Dokument:

Dokument Herunterladen



INFORMATION & BUCHUNG:
Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten.

Zur Startseite Mehr aus Leserreisen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse