Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
« neuere Artikel vom 11.01.2018 aus dem Ressort Region ältere »
Falknerei Helmut Anhäuser aus Petterweil zieht kleine Falken auf
Der Falke sitzt nach der Jagd wieder auf der Faust, gleich erhält er als „Leckerli“ ein Stück Taubenfleisch.

Karben. Die Falknerei ist die hohe Kunst des Jagens mit einem Greifvogel. Heute sind Falkner in der Regel auch Greifvögelexperten, die sich für den Artenschutz einsetzen. Zu ihnen gehört Helmut Anhäuser aus Karben-Petterweil, der mit viel Geduld und Geschick einen Falken für die Beiz ... mehr

clearing
Jagdpächter warnen Fuchs mit Staupe in Kronberg erlegt
Ein Rotfuchs, fotografiert in seinem Gehege im Wildpark in Frankfurt an der Oder.

Kronberg. In Kronberg ist ein mit Staupe infizierter Fuchs erlegt worden. Kronberger Jagdpächter empfehlen Hundebesitzern, den Impfschutz ihrer Tiere überprüfen zu lassen. mehr

clearing
Infrastruktur Eine Mega-Baustelle im Winterschlaf
Die breite Schneise im Wald zeigt den Verlauf der Leitungen an.

Rüsselsheim. Zwischen Rüsselsheim und Raunheim werden auf einer Länge von vier Kilometern Rohre verlegt. Die riesige Baustelle soll die Trinkwasserversorgung der Metropolregion sichern. mehr

clearing
Hund beißt 84-Jährige und wird von Polizisten erschossen
Foto: dpa

Oberursel. Eine 84-jährige Frau ist am Mittwoch in Oberursel von einem Hund angefallen und verletzt worden. mehr

clearing
Städte Warum Königstein und Kronberg eng zusammenarbeiten wollen
Bürgermeister Leonhard Helm (l.) und sein Amtskollege Klaus Temmen haben sich über ihre Zusammenarbeit unterhalten.

Königstein/Kronberg. Nachbarkommunen konkurrieren in vielerlei Hinsicht miteinander: Sei es, wenn sie auf dem abgegrasten Arbeitsmarkt nach Erzieherinnen suchen, sei es, wenn es darum geht, Gewerbesteuerzahler innerhalb der eigenen Gemarkungsgrenzen anzusiedeln. Doch es gibt auch immer wieder ... mehr

clearing
Bürgermeisterwahl Darum will Winfried Gann Bürgermeister von Königstein werden
Winfried Gann will als parteiloser Bürgermeister neuen Schwung in die Königsteiner Stadtpolitik bringen.

Königstein. Winfried Gann ist ein Pragmatiker. Der Parteilose tritt bei der Bürgermeisterwahl an, weil es ihm Freude bereitet, nach Lösungen zu suchen, von denen alle Seiten profitieren. mehr

clearing
Volkshochschule Jo van Nelsen lässt den Hirsch röhren
Jo van Nelsen liest am 19. April in der Reihe „Kultur vor Ort“ bei der IG Bau in Steinbach.Archivfoto: Maik Reuß

Steinbach. Die Volkshochschule (VHS) Hochtaunus startet Anfang Februar ins neue Semester und macht allein in Steinbach mehr als 40 Angebote. Manches könnte mehr Zuspruch vertragen, anderes ist ein Selbstläufer. mehr

clearing
Carnevalsverein Heiterkeit hebt ab
Noch ohne Kostüm, aber mit Plan: die große Garde der „Heiterkeit“ beim letzten großen Training vor den Sitzungen.

Kirdorf. In unserer kleinen Serie über den Stand der Vorbereitungen zur diesjährigen Kampagne bei den Homburger Karnevalsereinen haben wir uns beim CV Heiterkeit umgeschaut. Der rüstet sich für ein närrisches Ereignis. mehr

clearing
Stadt als Bauherr 71 günstige Wohnungen für Friedrichsdorf
Auf diesem Schotterparkplatz in der Dreieichstraße soll bald ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen stehen.

Friedrichsdorf. Wohnungsbaugesellschaften sollen die meisten der neuen kostengünstigen Wohnungen errichten. Aber die Stadt tritt auch selbst als Bauherr auf. mehr

clearing
Übersicht im Stadtarchiv Bücher, Broschüren und historische Gerichtsprotokolle
Gerd Velte, Helmut Fritz und Susanne Armbruster (von links) haben im Stadtarchiv eine Bibliothek eingerichtet.

Usingen. Archivar Helmut Fritz und seine Kollegen Gerd Velte und Susanne Armbruster haben eine neues „Baby“: Im Stadtarchiv gibt es jetzt eine eigene Bibliothek mit annähernd 3000 Bänden. mehr

clearing
Stadt Limburg Domplatz soll schöner werden
Die Grünfläche neben dem Domplatz soll in diesem Jahr aufgewertet werden.

Limburg. Für einen Teil des Domplatzes ist die Stadt Limburg verantwortlich. In diesem Jahr soll sich dort etwas tun: Wege sollen instand gesetzt und eine neue Beleuchtung geschaffen werden. Auch eine Terrasse wird wiederbelebt, die sich im Dornröschenschlaf befindet. mehr

clearing
Unkrautvernichter Fast alle Kommunen verzichten auf Glyphosat
Die meisten Kommunen im Landkreis verzichten auf den Einsatz von glyphosathaltigen Unkrautvernichtungsmitteln.

Limburg-Weilburg. Das Land Hessen hat den Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat auf kommunalen Flächen schon im Jahr 2015 verboten, sofern keine Ausnahmegenehmigung erteilt wurde. Eine solche Genehmigung nimmt die Stadt Limburg in Anspruch, die meisten anderen Kommunen verzichten ... mehr

clearing
Verkehr Note 4- für die Straßen im Kreis Limburg-Weilburg
Symbolbild

Limburg-Weilburg. Der Zustand der Kreisstraßen ist überwiegend schlecht, sagt Michael Lohr. Mit dem vor drei Jahren aufgelegten Kreisstraßenprogramm sollen die Verkehrswege kurzfristig repariert und langfristig erneuert werden. Für die kommenden zwei Jahre sind derzeit acht Baumaßnahmen geplant. mehr

clearing
Ehrenamtliche Gruppe Bürgerpreis geht an Nesen-Bau
Unter großem Applaus überreichte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Frank Puchtler (links) die Urkunde des Oberneiser Bürgerpreises an Alfred Lau und sein Team.

Oberneisen. Der SPD-Ortsverein Oberneisen hat erstmals einen Bürgerpreis verliehen. Erster Preisträger des „Oberneiser Bürgerpreises“ ist kein Einzelner, sondern ein ganzes Team: die Gruppe „Nesen-Bau“. mehr

clearing
Abriss des Hallenbades Bald kein Schwimmunterricht mehr in Bad Vilbel?
Jutta D’Andrea trainiert mit ihren Schwimmschülern im Nichtschwimmerbecken. Foto: Christine Fauerbach

Bad Vilbel. In Vereinen, Schulen und Familien sorgt der bevorstehende Abriss des Bad Vilbeler Hallenbades für Gesprächsstoff. Vor allem der absehbare Ausfall des Schwimmunterrichts wird heftig diskutiert. Eltern und Schwimmer protestieren mit einer Unterschriftenliste. mehr

clearing
Mieterbund warnt Immer wieder falsche Abrechnungen
Sieghard Pawlik (links) und Manfred Kraemer, die Vorsitzenden des Mieterbunds Hoechster Wohnen, beraten eine Mieterin aus den Häusern der „Deutsche Wohnen“.

Höchst. Der Mieterbund Hoechster Wohnen stellt immer wieder fest, dass die Heiz- und Betriebskostenabrechnungen großer Wohnungsgesellschaften falsch sind. Die Empfehlung: Bei großen Abweichungen nicht zahlen. mehr

clearing
Fahndung Raubüberfall auf Sportsbar in Raunheim
Foto: dpa

Raunheim. Zwei Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag eine Sportsbar in Raunheim überfallen und sind anschließend geflüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise. mehr

clearing
Pfadfinder Ausflug zum Geburtshaus der Pfadfinder
„Hier hat mit den Pfadfindern alles begonnen“, sagt Reiner Weber (Mitte).

NAUHEIM. Kommen ältere Pfadfinder zusammen, ergeben sich meist Gespräche über anno dazumal. Prompt wurde beim Besuch einer Pfadfindergruppe aus Seligenstadt über alte Zeiten geplaudert. mehr

clearing
Trinkwasser in Rüsselsheim Immer verfügbar – egal, in welcher Menge
Rüsselsheimer Trinkwasser schmeckt und besticht durch Qualität allerhöchster Güte. Darauf trinken die Wasserbotschafter der Stadtwerke (von links): Annette Balz-Fritz, Gudula Anker, Hildegard Haupt und Ulrich Rein.

Rüsselsheim. Ob für die Tasse Tee zwischendurch oder die Versorgung eines großen Industriebetriebs – Trinkwasser steht hierzulande jederzeit und immer ausreichend zur Verfügung. In Rüsselsheim ist die Trinkwasserversorgung sogar doppelt gesichert. mehr

clearing
Bilder Alpenverein zeigt Vortrag über Chile
Touristenmagnet: Das Geysirfeld El Tatio liegt im Norden von Chile.

Rüsselsheim. Wüste, Eis, fast 7000 Meter hohe Berge: Chile hat für Naturliebhaber einiges zu bieten. Der Alpenverein zeigt Bilder dieser Region. mehr

clearing
Kita-Stadtelternbeirat Sorge um mangelndes Interesse am Gremium
Sebastian

Rüsselsheim. Mitte Dezember wurde Sebastian Hauf zum neuen zweiten Vorsitzenden des Kita-Stadtelternbeirats gewählt. Unsere Mitarbeiterin Daniela Hamann hat sich mit dem zweifachen Vater über seine Motivation und seine Ziele unterhalten. mehr

clearing
Rhein Petroleum Hochwertiges Erdöl sprudelt im Ried
Und so sieht es aus: Dr. Carsten Reinhold, Geschäftsführer von Rhein Petroleum, zeigt die Erdölprobe an der Entnahmevorrichtung.

RIEDSTADT. Seit drei Jahren fördert das Heidelberger Unternehmen Rhein Petroleum Erdöl bei Riedstadt. Was es dort aus dem Boden pumpt, ist „sweet and light“. mehr

clearing
Hausmeisterdienst Ein Meister beim Lösen von Problemen
Hausmeister Franz Frost repariert die Stühle der Kindertagesstätten. Fotos. Rüdiger Koslowski

RAUNHEIM. Ein Mann für alle Fälle, so lässt sich der Hausmeisterdienst bei der Stadtverwaltung umschreiben. Franz Frost stellt den Job vor. mehr

clearing
Hauptschlagader wird verdoppelt

Die Riedleitung wird auch „Hauptschlagader für das Rhein-Main-Gebiet“ genannt. Durch sie fließen 30 bis 40 Prozent der Trinkwassermenge, die durch das Unternehmen Hessenwasser in der Metropolregion mehr

clearing
Lange Tradition der Förderung
<span></span>

Bereits Anfang der 1950er Jahre bis Mitte der 1990er Jahre wurde im Hessischen Ried Erdöl aufgesucht und gefördert. Die Gewerkschaft Elwerath bohrte zu dieser Zeit im Hessischen Ried. mehr

clearing
Keine Gefahr für die Umwelt erwartet
<span></span>

Das Bohrfeld „Schwarzbach I“ südlich von Goddelau liegt nur wenige hundert Meter vom Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue entfernt. Außerdem verläuft das Trinkwassergebiet Hessisches Ried in mehr

clearing
Stadtgeflüster Wo sich Promis im Handtuch zeigen
Soraya Kohlmann, die amtierende Miss Germany, zeigt ein Frottiertuch aus ihrer Kollektion.

Die Heimtextil, die erste Messe des Jahres, geht morgen zu Ende. Gestern allerdings kamen noch so einige Stars und Sternchen in die Messehallen. Nicht nur, aber auch, um sich umzuschauen. Doch vor allen Dingen um zu werben. mehr

clearing
Bau So werden die Nidda-Terrassen in Karben umgestaltet
Bisher hat die Rückseite des Bürgerzentrums und des Restaurants Hinterhof-Charakter. Mit der Umgestaltung zur Nidda-Terrasse soll sich das ändern.

Karben. Die Stadt spaltet den Bau der Nidda-Terrassen hinterm Bürgerzentrum in zwei Abschnitte auf. Denn während Teile des Neubaus schnell gebraucht werden, können andere erst später realisiert werden. Ganz so offen zur Nidda hin wie anfangs vermutet wird die Neugestaltung zudem nicht. mehr

clearing
Lieferengpass Gelbe Säcke sind Mangelware
Auch bei Schneefall müssen Müllmänner wie Stephan Markovic die gelben Säcke abholen – wenn sie denn vorrätig sind.

Hochtaunus. Seit Monaten gibt es Probleme bei der Versorgung der Bürger mit gelben Säcken. Das seit Anfang Januar im Hochtaunuskreis tätige Entsorgungsunternehmen will nun bis Ende nächster Woche an alle Haushalte neue Müllsäcke verteilen. Wie funktioniert das kostenlose Müllsystem? mehr

clearing
Literatur Ivonne Keller hat einen Krimi übers Rotlichtmilieu geschrieben
Ivonne Keller lieferte einen Beitrag für die „Hessisch-kriminelle Weihnacht“.

Bad Vilbel. Spannenden Lesestoff für verregnete Tage liefert zum Jahresende die Dortelweiler Autorin Ivonne Keller. Krimi-Liebhaber können es sich gleich mit zwei Geschichten aus der Feder der Autorin Ivonne Keller auf dem Sofa gemütlich machen. mehr

clearing
Sportverein Oberdorfelden Nachträgliches Geschenk
Finanzspritze für den SV (von links): Landrat Thorsten Stolz, Bernd Giesler, Conny Rück und Lothar Stahl sowie Ludwig Becherle.

Schöneck. Der Sportverein Oberdorfelden, der im vergangenen Jahr seinen 50. Geburtstag feierte, konnten sich jetzt über ein verspätetes Geschenk freuen. Landrat Thorsten Stolz (SPD) überreichte dem stellvertretenden Vorsitzenden einen Scheck über 1000 Euro. mehr

clearing
Kreis-Neujahrsempfang Der Tod als Technik-Problem
Beim Neujahrsempfang des Wetteraukreises (von links): Jan Weckler, Fritz Grimminger und Stephanie Becker-Bösch. Foto: Klaus Nissen

Friedberg. Heimat: Es gibt sie noch, und sie blüht – aber sie verändert sich auch schneller, als den meisten Menschen geheuer ist. Das war beim Neujahrsempfang des Wetteraukreises am Dienstag deutlich zu spüren. Einerseits traf man viele alte Bekannte, hielt ein Schwätzchen bei ... mehr

clearing
Pflegemedaille Dank für über 50 Jahre Aufopferung
Bei der Überreichung der Pflegemedaille des Landes Hessen (von links): Gerd Bauscher, Pflegekraft Liliana Czajka, Gerds Cousin Markus Pfeiffer, Waltraud Bauscher und Bürgermeister Klaus Büttner.

Niederdorfelden. Seit 53 Jahren pflegt Waltraud Bauscher ihren schwerstbehinderten Sohn Gerd. Das Land Hessen ehrte diese außerordentliche Lebensleistung nun mit der Pflegemedaille. mehr

clearing
Verleihung seit 2004

Die Pflegemedaille des Landes Hessen ist eine vom Hessischen Ministerpräsidenten gestiftete Auszeichnung, mit der auf den Einsatz pflegender Angehöriger aufmerksam gemacht wird. mehr

clearing
Hier wird in den nächsten Jahren gebaut

Folgende Investitionsmaßnahmen (mit voraussichtlicher Förderung durch das Land) sind geplant (siehe auch Grafik auf dieser Seite):   mehr

clearing
Mattesplatz Zu viel Verkehr im Ort
Ortsvorsteher Hans-Karl Trog will den Steedener Mattesplatz umgestalten.

Steeden. Der Ortsbeirat Steeden möchte den zentralen Mattesplatz attraktiver gestalten. Und auch die Verkehrssituation in der Steedener Hauptstraße ist für den Ortsvorsteher ein Thema, bei dem er am Ball bleiben will. mehr

clearing
Fastnachtprogramm in Elz Elzer Narren lassen es wieder krachen
Schicke Kostüme und viele fröhliche Gesichter gehören zur Elzer Karnevalskamapagne einfach dazu.

Ein bunter karnevalistischer Gemüseeintopf wartet diesmal auf die Besucher der beiden Kappensitzungen der Rotjacken an den beiden Samstagen, 20. und 27. Januar, jeweils um 19. mehr

clearing
Flacht-Niederneisen-Holzheim Pfarrer-Ehepaar verlässt seine Kirchengemeinde
Sie haben sich immer sehr wohl gefühlt, haben intensive Erlebnisse gehabt und viele schöne Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen genießen dürfen. Und sie hoffen ganz im Sinne von Trude Herr: „Niemals geht man so ganz, irgendetwas von uns bleibt hier“.

Flacht. Gerüchte gab es schon länger, nun ist es offiziell: Das beliebte Flachter Pfarrer-Ehepaar Reininghaus-Cremers verlässt die evangelische Kirchengemeinde Flacht-Niederneisen-Holzheim. mehr

clearing
Gesangverein "Eintracht" Spenden für das Jugendheim fließen
Der Gesangverein geht mit gutem Beispiel voran und spendet 6000 Euro. Vorstandsmitglied Dieter Jäger und der Vorsitzende Wolf-Dieter Elbert (von links) überreichen den symbolischen Scheck an Rudolf Rill (Mitglied im Verwaltungsrats der katholischen Kirchengemeinde). Rechts der stellvertretende Ortsvorsteher Günter Rill.

Dombach. Ein Drittel die katholische Kirche, eines die Stadt, eines die Dombacher – so wird der Umbau des Jugendheims finanziert. Das Gebäude aus den 60er Jahren muss umfangreich saniert werden. Kostenschätzung: 180 000 Euro. Das geht nicht ohne Spenden. mehr

clearing
Straßenzustand Freie Fahrt mit Hindernissen
Schlaglöcher säumen die Kreisstraße zwischen Thalheim und Heuchelheim. Hier besteht Handlungsbedarf.

Hadamar/Waldbrunn/Dornburg. Während im gesamten Landkreis der Zustand der Kreisstraßen überwiegend als schlecht bewertet wird, ist die Lage im Norden von Limburg „relativ gut“. Das sagt Waldbrunns Bürgermeister Peter Blum. Und dort, wo akuter Verbesserungsbedarf herrscht, hilft der Kreis ... mehr

clearing
Glyphosat

Auch wenn der Winter nicht die klassische Zeit der Unkrautbekämpfung ist, ist Glyphosat derzeit in aller Munde. Grund ist die Diskussion innerhalb der Europäischen Union anlässlichen der mehr

clearing
Ungenügend

Bei der Oberflächenbehandlung wird lediglich die oberste Schicht der Fahrbahn saniert. Dabei können dünne Asphaltdecken in Heiß- oder Kaltbauweisen erneuert werden. mehr

clearing
Brand in Flüchtlingsunterkunft Ein brennender Topf und reichlich Qualm
Die Wehren aus Steeden, Runkel und Dehrn rückten am Dienstagabend zur Gemeinschaftsunterkunft in der Hauptstraße aus.

Steeden. Viel Qualm und wenige Hundert Euro Schaden – das ist die Bilanz eines Brandes in einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Steeden. Ein brennender Kochtopf hatte Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Plan gerufen. mehr

clearing
Verdächtiges Gepäckstück Sperrung der Konstablerwache wieder aufgehoben
Foto: dpa

Frankfurt. Die U-Bahn-Haltestelle Konstablerwache war aufgrund eines besitzlosen Metallkoffers rund eine Stunde gesperrt. Die Polizei konnte Entwarnung geben: Der Koffer war leer. mehr

clearing
Viele kleine Maßnahmen Frankfurt plant rund 100 Straßenbaustellen
Schwierig für die Müllabfuhr: Die Baustelle in Oberrad.

Frankfurt. Frankfurter und Pendler müssen sich auch in diesem Jahr auf zahlreiche Straßenbaustellen einstellen. Rund 100 Projekte führt die Stadt in einer am Donnerstag veröffentlichten Übersicht auf, mehr

clearing
Feste und Sport

Das Frankfurter Volksfestjahr beginnt 2018 zeitig – mit der Frühjahrsdippemess, deren Fahrgeschäfte vom 23. März bis 15. April auf dem Festplatz am Ratsweg die Nerven kitzeln. Vom 19. bis 22. mehr

clearing
Kommentar: Schulden muss man zahlen
Thomas J. Schmidt

Selten ist sich der moderne Mensch bewusst, wie abhängig er ist. Abhängig von Strom, Wasser, Gas. Abhängig von Vermieter und Ämtern. Abhängig von Versicherungen und Ärzten. Und sie alle wollen bezahlt werden. mehr

clearing
Übernachten in Frankfurt Nobel-Hotel fürs Bahnhofsviertel
Da jubelt das Herz eines jeden, der sich auch nur ein wenig für schöne Architektur interessiert: Das imposante Ensemble an der Neckarstraße wird zu einem edlen Boutique-Hotel umgebaut.

Frankfurt. Wo zuletzt die Dresdner Bank residierte, entsteht eine Herberge der gehobenen Art. Das Hotel wird bereits als eines der spannendsten Projekte dieses Jahres gefeiert. mehr

clearing
Landratswahl FDP-Kandidat Holger Grupe: "Den S-Bahn-Ausbau beschleunigen"
Deutlich aufzeigen, was geplant ist: Holger Grupe (FDP) will Entscheidungsprozesse für Bürger transparenter machen.

Hochtaunus. Wer wird der neue Chef im Landratsamt? Diese Frage wird am Sonntag, 28. Januar, vom Wähler beantwortet. Aber wofür stehen die Kandidaten? Welche politischen Ziele haben sie sich gesetzt? Wie sehen sie die Zukunft des Hochtaunuskreises? Darüber hat diese Zeitung mit den ... mehr

clearing
Ausstellung Der blinde Maler
Nur noch zwei Prozent Sehkraft, doch das hindert Kuno Allershausen nicht, seine Heimat künstlerisch auf der Leinwand zu verewigen.

Bad Homburg. Kuno Allershausen malt seit rund zehn Jahren farbenfrohe Landschaftsbilder aus seiner unmittelbaren Umgebung. Und das, obwohl er blind ist. Ein Teil seiner Gemälde aus Dornholzhausen sind ab sofort als Dauerausstellung im Vereinshaus Dornholzhausen zu sehen. mehr

clearing
Kochen Hier geht’s zum eigenen Lokal
Michel Schulte-Wilke will das „Good Times“ am Tennisclub wieder zu einer Erfolgsgeschichte machen.

Hochtaunus. Von den Sterneküchen hatte Michel Schulte-Wilke die Nase voll. Vom Kochen hingegen nicht. Und so kocht der Betriebsleiter der Cafeteria des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums derzeit nicht nur für die Schüler täglich, sondern auch sein eigenes Süppchen in Obernhain am Tennisclub. mehr

clearing
Neue Broschüren Der Taunus als Ziel für Camper
Der Taunus ist immer eine Reise wert. Drauf will der Taunus Touristik Service mit seinen neuen Broschüren aufmerksam machen.

Hochtaunus. Campen erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Diesen Trend will der Taunus Touristik Service (TTS) nutzen, um neue Gäste für den Taunus zu gewinnen. mehr

clearing
Bizarres Geschäft mit dem Plastikmüll

Die Müllwagen der Entsorgungsfirma Knettenbrech und Gurdulic (K&G), die zwischen Wiesbaden und Würzburg sowie Kassel und Karlsruhe aktiv ist, fahren die gelben Säcke zu den zentralen Müll-Sammelhöfen mehr

clearing
Ortswappen Vom Turm zu den Löwen
Das Wehrhafte war den Wehrheimern einst auch ins Wappen geschrieben. Das hielt aber nur solange, bis die goldigen Diezer Löwen kamen, die dann Einzug ins Wappen hielten.

Wehrheim. Ortswappen im Usinger Land. Die Wehrheimer brüsten sich mit ihrem Anfangsbuchstaben und den Diezer Goldlöwen. Aber auch die drei Ortsteile haben beredte Motive. mehr

clearing
Fastnachtskampagne Schon jetzt an die nächste Kampagne denken
Die Tanzmäuse des WCV waren mit ihren Kostümen in der 16/17er-Kampagne schon ganz nah am Motto der diesjährigen Saison.

Wehrheim. Es ist gar nicht so leicht, ein passendes Motto für die Fastnachtskampagne zu finden – erst recht wenn schon viele gute „verbraucht“ wurden. Wie schwer der Weg zum Motto ist, hat unser Redakteur Harald Konopatzki mal nachvollzogen und sich rechtzeitig ... mehr

clearing
Sieben Tage lang volles Programm bei den Limes-Krätschern

Wehrheims Narren bereiten sich auf den Höhepunkt der in diesem Jahr sehr kurzen Kampagne vor. Drei Sitzungen (Samstag, 27. Januar, Freitag 2. Februar, und Samstag, 3. Februar, Beginn jeweils um 19. mehr

clearing
Zeilsheimer Vereinsring Gemeinsam für den Stadtteil aktiv
Claus Thrun (l.) und Karl Leo Schneeweis (2. v. l.) sowie Alfons Gerling (r.) ehrten Manfred Ruhr und Dr. Gerd Königsmann für ihre Verdienste um das Zeilsheimer Vereinsleben.

Zeilsheim. Der Zeilsheimer Vereinsring hat einige Erfolge zu verbuchen. Und er arbeitet derzeit nicht nur auf das eigene Jubiläum, sondern auch auf das des Stadtteils zu. mehr

clearing
800 Jahre Sossenheim Sie fahren aufs Jubiläum ab
Der Kerbeburschen-Vorsitzende Michael Schneider (vorne) mit Johannes Seichter, André Eiser, Katharina Kühbacher, David Reichwein und Michelle Wüst stellvertretend für alle Helfer, die beim Kerbewagen-Umbau mit anpacken.

Sossenheim. Zur 800-Jahr-Feier ihres Stadtteils Sossenheim wollen die Kerbeburschen die Werbetrommel rühren. Deshalb bauen sie gerade ihren Umzugswagen komplett um. mehr

clearing
Geschichte Widerstandskämpferin Lore Wolf soll geehrt werden
Auch die Nachkriegszeit – hier eine typische Momentaufnahme aus der Bolongarostraße mit Kriegsinvalide und US-Soldat, fotografiert von Tony Vaccaro im Juni 1946 – prägte Lore Wolf, die sich nach ihrer Befreiung aus dem KZ als DKP-Mitglied engagierte.

Höchst. Aus der Gedenktafel für die Widerstandskämpferin Lore Wolf wird auf die Schnelle nichts. Die Stadt Frankfurt ist von der Idee aber grundsätzlich angetan. mehr

clearing
Gesundheit Im Hofheimer Schlaflabor gegen schlechten Schlaf
Ein Patient mit nächtlicher Verkabelung zur Überwachung im Schlafzentrum des Hofheimer Krankenhauses.

Hofheim. Anhaltend qualitativ schlechter Schlaf ist ein echtes gesundheitliches Problem. Die Ursachen sind vielfältig. Stress spielt aber eine wesentliche Rolle. Und im Hofheimer Schlaflabor stellt man fest: Die Patienten werden immer jünger. mehr

clearing
Info-Abend in der Klinik

Unregelmäßiges und besonders lautes Schnarchen kann ein Indiz für eine schlafbezogene Atmungsstörung wie die Schlafapnoe sein. Über Abklärung und Behandlung informiert der Leiter des mehr

clearing
Literatur Lesungen mit einem Glückskind
Die Kelkheimer Autoren (hinten von links): Paul Pfeffer, Uta Franck, Anne Zegelman, Thomas Berger und Robert Focken. Vorne: Anna Theresia Fußnegger und Anneliese Druhm.

Kelkheim. Der Flyer „Literatur on Tour“ hat es in sich: Kelkheimer Autoren tragen an ausgewählten Orten ihre lokal geprägten Werke vor. Und das kann auch mal lecker werden. mehr

clearing
Fahrradboxen in Neu-Isenburg Noch gibt’s freie Boxen für Fahrräder
Sieben Doppelstock-Boxen für Fahrräder wurden auf dem Gelände des Forstbetriebs der Stadt Frankfurt eingerichtet.

Neu-Isenburg. Die Stadt hat insgesamt 42 Fahrradboxen am Bahnhof und an der Straßenbahnendhaltestelle aufgestellt. Doch einige sind noch frei und können im Bürgeramt angemietet werden. mehr

clearing
Verkehr in Dreieich Kanalarbeiten erfordern Straßensperrung in Offenthal
Die Borngartenstraße in Offenthal wird von kommenden Montag an Richtung Mainzer Straße gesperrt sein.

Dreieich. Die Stadt Dreieich investiert rund 41 000 Euro in die Erweiterung des Kanalnetzes und in die Renaturierung des Fritzenwiesengrabens. Dafür müssen die Autofahrer bis Mitte April eine Umleitung in Kauf nehmen. mehr

clearing
Einstündige Beratung

Der erste Termin im Jahr 2018 für die kostenfreie Beratung während der Sprechstunden der Wirtschaftspaten im Rathaus Neu-Isenburg ist Dienstag, 6. Februar, zwischen 14 und 17 Uhr. mehr

clearing
Unternehmensgründer Erfolg mit den Wirtschaftspaten
Bodo Krüger (links) und Helmut Eikelmann beraten und begleiten junge Unternehmer bei Firmengründungen oder Geschäftsübernahmen.

Neu-Isenburg. Wer ein Unternehmen gründen will, braucht Rat und Unterstützung. Die Wirtschaftspaten wissen, wie der Hase läuft, und berichten aus ihren Erfahrungen in der Praxis. mehr

clearing
Prozess am Amtsgericht Frau und Hunde im Keller eingesperrt
Richter fühlen sich oft wie der Held der griechischen Sage Sisyphos, der vor dem Amtsgericht in Langen immer aufs Neue eine schier unmögliche Aufgabe lösen muss.

Langen. Das Verfahren gegen zwei Frauen, die fünf Hunde „gerettet“ haben wollen, wurde eingestellt. Der ursprüngliche Besitzer der fünf Tiere erschien nicht zur Verhandlung, seine Adresse konnte nicht festgestellt werden. mehr

clearing
Langen Blick auf eine aufstrebende Kommune
Sie stoßen auf das neue Jahr an: Claudia Hauser (von links), Bernd Müller, Jürgen Ries, Klaus-Dieter Schneider, Michael Kraus,  Detlev Drömer  und Yvonne Hartwig.

Langen. UWFB-Sprecher Michael Kraus lobt die städtische Wirtschaftsförderung für die Ansiedlung des Unternehmens Akasol. Auch wolle sich die UWFB für eine gebührenfreie Kinderbetreuung einsetzen. mehr

clearing
Zwölf Lesungen an ausgewählten Orten

In der alten Kirche Hornau wird Anne Zegelman zur Neujahrslesung am 21. Januar, um 16 Uhr, einladen. Am 7. Februar, 19.30 Uhr, wird es dann amüsant im Felsenkeller des Zauberbergs mit Paul mehr

clearing
Kleinkunstbühne Die nächsten Mordfälle
Die Hand eines Kripo-Beamten umklammert eine Lupe, durch die sich der Ermittler einen Fingerabdruck ansieht. Das Türkis stammt vom Spezialanzug, den er trägt.

Eschborn. Im Konzert der großen und mittleren Bühnen der Region schlägt sich die Kleinkunstbühne Eschborn K achtbar. Diesmal gibt es sogar eine Varieté-Show und einen Abend, der nichts für zartbesaitete Gemüter ist. mehr

clearing
Künstlergemeinschaft Er bleibt der Phrix treu
Wie passend: „Kein Zurück“ heißt das Werk von Hannes Bartels, der seine Atelierräume in der Phrix aufgeben musste

Okriftel. Die meisten Mitglieder der Phrix-Künstlergemeinschaft haben das ehemalige Fabrikgelände verlassen müssen. Nur zwei Maler haben einen Weg gefunden, dort zu bleiben. mehr

clearing
Alterstraumazentren in der Region

Das Rhein-Main-Gebiet ist gut aufgestellt, wenn es um Alterstraumazentren geht. 65 davon hat die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie in Deutschland und der Schweiz zertifiziert. mehr

clearing
Die Zahl der Patienten wird deutlich steigen

Die Hessen altern schneller als die meisten anderen Deutschen: Bis zum Jahr 2050 steigt der Anteil der Menschen über 70 Jahre hierzulande um 54 Prozent, im Bundesdurchschnitt sind es nach Zahlen mehr

clearing
Kommentar: Kommunikation ist das A und O
Judith Dietermann

Die Rödelheimer sind verwirrt: Erst ist die Baustelle an der Niddabrücke weg, jetzt ist sie wieder da. Dabei hatten sie sich doch so sehr gefreut, dass der Verkehr auf einer der wichtigsten Verbindungsstraßen mehr

clearing
Armut in Frankfurt "Wenn die Mainova den Strom abstellt, ist es dunkel"
Ein Stromzähler zeigt in einem Mietshaus die verbrauchten Kilowattstunden an.

Frankfurt. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen ist rückläufig. Doch säumigen Schuldnern droht weiter Ungemach. Nämlich dann, wenn die Mainova ihre Leistungen einstellt. mehr

clearing
OB-Wahl in Frankfurt Grüne wollen mit Nargess Eskandari-Grünberg in die Stichwahl
„Frankfurt kann anders“ lautet der Slogan, mit dem Nargess Eskandari-Grünberg (52) in den Wahlkampf um das Amt des Oberbürgermeisters zieht. Foto: Rainer Rüffer

Frankfurt. Mit vereinten Kräften wollen die Grünen bei der Oberbürgermeisterwahl am 25. Februar die Sensation schaffen und mit Nargess Eskandari-Grünberg die Stichwahl erreichen. Gestern präsentierten sie ihre Kampagne. mehr

clearing
Die Wahlkampftermine der Grünen

  Montag, 15. Januar: „Bürgermeister der Region im Gespräch“, 19.30 Uhr, Frankfurter Salon, Braubachstraße 32. mehr

clearing
Vandalismus Unbekannter zersticht 31 Reifen in Preungesheim
Foto: dpa

Frankfurt. Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Donnerstag die Reifen zahlreicher Autos in Preungesheim zerstochen. mehr

clearing
Eiserner Steg Marode Lifts müssen weichen
Marode: Die Aufzüge am Eisernen Steg.

Frankfurt. Das Verkehrsdezernat lässt zwei neue Aufzüge am Eisernen Steg errichten. Die Kosten sind noch unklar, die Bauzeit auch. Doch danach, hofft der Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD), wird’s weniger Störungen geben. mehr

clearing
Klinikaufenthalte Arzt: Bettruhe ist tödlich
Leitender Oberarzt Dr. Ulrich Hötker und Oberärztin Gertraude Koetter begleiten den Patienten Norbert Wössner bei einem Gehversuch im Markus-Krankenhaus.

Frankfurt. Ein Sturz bedeutet für ältere Menschen nicht selten den Anfang vom Ende ihrer Selbstständigkeit. Dass Senioren auch nach einem Unfall wieder zurück in die eigenen vier Wände kehren können, ist ein Ziel der Alterstraumatologie. Das Agaplesion Markus-Krankenhaus hat eine solche. mehr

clearing
Veranstaltungen 2018 Neues Jahr, neue Kultur-Höhepunkte
Noch bis zum 6. Mai läuft die Ausstellung „Jil Sander. Präsens“ im Museum Angewandte Kunst.

Frankfurt. Kulturell hat Frankfurt auch 2018 wieder einiges zu bieten. Die Stadt hat einige Höhepunkte für das erster Halbjahr gesammelt. mehr

clearing
Religion Paul-Gerhardt-Gemeinde hat eine neue Pfarrerin
Anja Bodes offenes und modernes Glaubensverständnis passt zu dem hellen Kirchenraum im Bauhausstil an der Gerauerstraße.

Niederrad. Anja Bode ist die neue Pfarrerin der evangelischen Paul-Gerhardt-Gemeinde in Niederrad. Sie ist eine Suchende und konnte sich deshalb diesen Beruf einst nicht für sich vorstellen. Am Ende passte er doch zu gut zu ihrem Glaubensverständnis. mehr

clearing
Bauprojekte Durch diese schmale Gasse rollt der Baustellenverkehr
Frank Immel zeigt, wie schmal die Zufahrt zur Niddabrücke ist, über die der Baustellenverkehr rollen soll, wenn die Main-Weser-Bahn ausgebaut wird.

Harheim. Zwei Bauprojekte bestimmen 2018 laut Ortsvorsteher Frank Immel die Arbeit des Ortsbeirats 14: Der Ausbau der Main-Weser-Bahn auf vier Gleise und der Bau einer Flüchtlingsunterkunft an der Straße Im Niederfeld. mehr

clearing
Niddabrücke Die Rückkehr der Baustelle
Über die Niddabrücke in Rödelheim geht es seit Anfang der Woche wieder nur einspurig vorwärts. Foto: Rainer Rüffer

Rödelheim. Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist jedoch die harte Realität. Nachdem die Niddabrücke in den vergangenen zwei Wochen in beide Richtungen für den Verkehr frei war, läuft dieser seit Montag wieder nur noch einspurig. Das sei alles so geplant gewesen, sagt die Stadt. mehr

clearing
« neuere Artikel vom 11.01.2018 aus dem Ressort Region ältere »

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse