E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

„Grand Tower“- Architekten ausgezeichnet: Frankfurter Wohnturm ist der beste Europas

Im Europaviertel entsteht das größte Wohnhochhaus Deutschlands. Jetzt wurde es in London zu Europas bestem Wohntower gekürt.
Mit 172 Metern der höchste Wohnturm Deutschlands: Der Grand Tower soll 2019 fertig sein. Jetzt wurde er ausgezeichnet. Mit 172 Metern der höchste Wohnturm Deutschlands: Der Grand Tower soll 2019 fertig sein. Jetzt wurde er ausgezeichnet.
Frankfurt. 

Der Grand Tower im Europaviertel wurde als bestes Wohnhochhaus Europas ausgezeichnet. Das Frankfurter Architekturbüro Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur erhielt die Auszeichnung „International Property Award“ vor wenigen Tagen in London. Zuvor war der Grand Tower schon mit dem European Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus Deutschlands ausgezeichnet worden.

Der bereits im Bau befindliche und mit 172 Metern höchste Wohnturm Deutschlands erhielt den Preis sowohl in der Kategorie Architektur als auch in der Kategorie Marketing. Damit setzte sich der von Kaminiarz & Cie. entworfene Wohnturm gegen eine starke internationale Konkurrenz durch. Projektentwickler und Bauherr des Grand Towers ist die Berliner gsp Städtebau.

Der Grand Tower hat damit bisher vier Auszeichnungen erhalten. Er gewann den „German Design Award 2018“ und war 2016 als einzige deutsche Wohnimmobilie im Finale des World Architecture Festivals.

Der Wohnturm in Frankfurts neuem Europaviertel wird über 47 Geschosse und 401 Wohnungen verfügen. Insgesamt umfasst die Bruttogeschossfläche rund 44 000 Quadratmeter. „Es ist das erste Wohnhochhaus aus Deutschland, das international positioniert und vermarktet wird“, sagt Jürgen Blankenberg, der Geschäftsführer des Investors gsp Städtebau. Der Grand Tower verfügt neben einem Concierge-Service über ein großes Garten-Geschoss „Grand Terrace“ und zusätzlich über eine Sonnenterrasse. Die Bauarbeiten begannen Anfang 2016 und die Fertigstellung ist für 2019 geplant. 90 Prozent aller Wohnungen sind bereits verkauft.

(tjs)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen