E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Berufsverkehr: Signalstörung am Hauptbahnhof: S-Bahnen verspätet

Eine Signalstörung am Frankfurter Hauptbahnhof hat am Montagmorgen zu Verspätungen im S-Bahn-Verkehr geführt.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Aus wie vielen Bundesländern besteht Deutschland?: 



4 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Digitalisiert und Zentralisierung
    von Täuschmann ,

    Alles muss aus einer Zentrale gesteuert werden. Wider besseren Wissens, das damit auch alles stehen bleibt, wenn Schnittstellen, Übertragungsfehler verursachen. Jeder, der einen PC sein eigen nennt, kennt diese Problematik. Der Glaube an die menschfreie Fernsteuerung, durch den Großcomputer, und der Umbau zur Modellbahnanlage, klammert den Menschen und seine Fähigkeiten aus. Er kann dann, wenn überhaupt nur noch die Sequenzen "nach babbeln", die man ihm eingetrichtert hat. Alles möglichst so, das die Bahn und der RMV möglichst, weiter so, machen können. Die Deutsche Bundesbahn lief und lief, und lief, weil sie Personal hatte, das noch entscheiden konnte. In den Stellwerken saßen Menschen, die Zugmeldungen entgegen nahmen, die Richtungsweichen stellten, und den Zug weiter meldeten. Reichs- und Bundesbahn, leisteten, im Gegensatz zu heute, eine Top-Arbeit. Und das bei jedem Wetter. Heute fahre ich nicht mehr, mit der S-Bahn zum HBF. https://www.youtube.com/watch?v=EZXphhkyPAg

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    @Lutzz
    von M_Rohde ,

    Ich fahre seit mittlerweile über 28 Jahren mit der S-Bahn nach Frankfurt, da ist es mir mittlerweile herzlich egal, wer für die Zustände verantwortlich ist, ob RMV oder der der eine oder andere unfähige und hochbezahlte DB-Funktionär. Ich stelle nur fest, das die Zustände immer schlechter werden und die Verantwortlichkeit, wie in der Politik von einem auf deun andern abgeschoben wird.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Unterschied zwischen RMV und Deutsche Bahn...
    von Lutzz ,

    ... nicht verstanden, M_Rohde. Trotzdem haben Sie Recht, eine Zumutung! Die DB zahlt jährlich Strafgelder in Millionenbeträge an den RMV, weil sie die Fahrpläne nicht einhalten kann. Es ändert sich nichts oder erst nach vielen Monaten, wie beim Thema Personen im Gleis.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    Marode und teuer
    von M_Rohde ,

    Heute mal wieder die übliche Signalstörung, morgen eine defekte Oberleitung, übermorgen eine festgefrorene Weiche, wegen Wintereinbruchs im Winter, den Tag darauf Personen in den Gleisen, die sich dem Polizeizugriff entziehen, weil sie in die Tunnels flüchten und als Sahnehäubchen ein Stellwerkausfall in Frankfurt West. Sehr geehrte und gut alimentierte Funktionäre des RMV, vielen Dank für diese tägliche Zumutung, die Sie Ihre Kunden für teures Geld bezahlen lassen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 4 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen