Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 12°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Leberecht Stiftung: Spendenrekord bei der Sammlung für Leberecht

Welch ein Fest! Zur traditionellen Sammlung für die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung ließ Antonia aus Tirol die Freßgass’ beben.
FDP-Politiker Stefan von Wangenheim ließ sich von Antonia so mitreißen, dass er eine flotte Luftgitarrennummer zu dem präsentierten Elvis-Medley hinlegte. Foto: Salome Roessler FDP-Politiker Stefan von Wangenheim ließ sich von Antonia so mitreißen, dass er eine flotte Luftgitarrennummer zu dem präsentierten Elvis-Medley hinlegte.
Frankfurt. 

Rund siebzig Prominente aus Wirtschaft, Sport, Kultur, Gastronomie und auch der Politik sammelten mit großem Engagement wie jedes Jahr zum ersten Advent Geld für benachteiligte Jugendliche.

In diesem Jahr kam – auch dank der großzügigen Schecks von Volksbank, dem Logistiker Dachser, der Sparkasse und Sparkassen- und Giroverein – eine Rekordsumme zusammen: um ganze 53 525 Euro ist das Konto der Stiftung gewachsen.

Bilderstrecke Große Leberecht-Spendensammlung auf der Freßgass’
Grosse Spendenaktion der Leberecht Stiftung auf der Fressgass mit Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Stadtgesellschaft, aufgenommen am Samstag (28.11.2015) in Frankfurt am Main. HIER IM BILD: (v.l.) Chefredakteur der FNP Rainer M. Gefeller, Oberbürgermeister Peter Feldmann und Oliver Rohloff, Geschäftsführer der Frankfurter Societät.Grosse Spendenaktion der Leberecht Stiftung auf der Fressgass mit Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Stadtgesellschaft, aufgenommen am Samstag (28.11.2015) in Frankfurt am Main. HIER IM BILD: Stefan von Wangenheim spielt seine Version von Jailhouse Rock.Grosse Spendenaktion der Leberecht Stiftung auf der Fressgass mit Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Stadtgesellschaft, aufgenommen am Samstag (28.11.2015) in Frankfurt am Main. HIER IM BILD: Die Kinder verkaufen Kalender auf der Fressgass.

Mit den Spenden, von denen kein Cent in der Verwaltung verschwendet wird, unterstützt die Leberecht-Stiftung seit über 60 Jahren benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region.

red

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse