E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 25°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

„NurKurt“ spielt bei Irish-Pub-Night auf: Musik ist seine Passion

Von Die Spielvereinigung Hattstein unterstützt am heutigen Samstagabend den Tourismus- und Kulturverein (TKV) Schmitten bei der Irish-Pub-Night im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain. Irish Folk und irisches Bier gehen bei den Sportlern immer. Warum das so ist, hat die TZ hinterfragt und dabei erfahren, wie ehemalige Klassenkameraden zusammenfanden.
„NurKurt“: Kurt Sawalies war 2011 nicht zum ersten und nicht letzten Mal in Arnoldshain. „NurKurt“: Kurt Sawalies war 2011 nicht zum ersten und nicht letzten Mal in Arnoldshain.
Arnoldshain. 

Seit 1999 fahren die Fußballer der Spielvereinigung Hattstein alle zwei Jahre zu ihren Freunden auf die grüne Insel. Im Sommer kommen die Iren dann zu Besuch nach Arnoldshain. Auf Pub-Atmosphäre mit Livemusik wollen die Sportler in diesem Jahr trotzdem nicht verzichten. Und weil sie nicht die einzigen sind, die gern guten Rock, Folk und Pop hören, helfen sie mit, wenn der TKV am Samstag von 20 Uhr an die Irish-Pub-Night präsentiert.

Dafür hat TKV-Geschäftsführer Gerhard Heere Deutschlands erfolgreichste Celtic-Rock-Formation Garden Of Delight (G.O.D.) engagiert. In der Scheuer in Idstein-Wörsdorf hatten sich Heere und der langjährige Vorsitzende der Spielvereinigung, Gerd Kinkel, die Band angehört.

Heere ist sich auch ziemlich sicher über den Eintritt die Gage wieder einspielen zu können. Der TKV übernimmt auch die Kosten für Gema und Versicherung. Die Bewirtung stemmt der Sportverein in Eigenverantwortung. Weil der TKV kein eigenes Personal hat, bauen die Fußballer auch die Bühne auf und ab, stellen Tische und Stühle, räumen am Tag danach wieder auf.

Pub-Atmosphäre garantieren jedoch nicht nur jede Menge irisches Bier wie Guinness oder Kilkenny, sondern auch leckere malzige Whiskeys sowie Snacks und Sandwiches. Liebhaber von hessischem Ebbelwei dürfen auch den Unterschied zu „Bulmers Original Irish Cider“ herausschmecken. „Die Iren haben nämlich auch so ein ähnliches Getränk wie wir“, meint Kinkel schmunzelnd. Weil die Irish-Pub-Night kein reines Konzert sein soll, werden für die Gäste dieses Mal auch Sitzecken eingerichtet, in denen man sich auch unterhalten kann.

Singer- Songwriter

Und zum Auftakt vor der Band spielt als Special Guest „NurKurt“, alias Kurt Sawalies. Der hat sich schon lange der Folkmusik verschrieben und bevorzugt die eher bluesigen und getragenen Stücke sowie romantische Balladen. Der Singer und Songwriter hat schon öfters in Arnoldshain gespielt, und das hat seinen Grund.

Sawalies ist ein früherer Klassenkamerad Kinkels. Nach der Schule hatten sich beide aus den Augen verloren, bis „NurKurt“ 2004 einen Auftritt in Bad Homburg hatte. „Den Vogel kennst Du doch“, beschreibt Kinkel das unverhoffte Wiedersehen.

Ein Jahr später spielte Sawalies mit seiner Band Lomond zum ersten Mal im Dorfgemeinschaftshaus in Arnoldshain auf. Es folgten vier weitere Auftritte solo oder mit Band. „Jetzt war es mal wieder an der Zeit“, so Kinkel. Der freut sich, den früheren Kumpel mal wieder zu sehen und er hofft auf ein voll besetztes Haus.

Kinkel weiß aus Erfahrung: „In Schmitten und Umgebung gibt es nicht wenige Leute, die einen Bezug zur Insel haben und denen diese Lebensart gefällt.“ Sie alle erwartet ein kulinarisch und musikalisch abwechslungsreicher Abend. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 10 Euro.

Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen