E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Vorschlag: Wird der Kronberger Bahnhof zum Restaurant?

Lokaler Investor will gehobene Gastronomie mit Bistrobereich schaffen – Entscheidung im September
Was mit dem Kronberger Bahnhof geschieht, stand lange in den Sternen. Jetzt jedoch wurde das Gebäude an den Gleisen in der Stadtverordnetenversammlung thematisiert. Ein Investor will sich laut Stadtrat Robert Siedler dem heruntergewirtschafteten Gebäude annehmen und ein gehobenes Restaurant eröffnen.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe entsteht, wenn man Rot und Gelb mischt?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Der Kronberger Bahnhof
    von KarlHeinzHenrich ,

    und kein Ende. Jetzt soll oder darf eine Investor die Sache richten. Der Magistrat zeigt erneut seine Unfähigkeit in dieser Posse. Das Gebäude wurde - seinerzeit und schon marode - für 277,500€ von der Stadt Kronberg erworben. Der Magistrat agierte hastig und voreilig, obwohl er noch keinen Käufer hatte. Der Gedanke dieses Gebäude an Herrn Spielmann zu verkaufen zerschlug sich schnell. Dieser „Geschäftsmann“ verstand es wiedermal prima die Stadt Kronberg an der Nase herum zu führen - siehe Lokschuppen. Denn es war nicht das erste mal das sich dieser Herr um das Bahnhofsgebäude bewarb um dann doch wieder abzuspringen. Warum erwirbt der Magistrat erst ein Gebäude, wohl wissend das er kein Geld für die Modernisierung um es später weit unter Wert zu verkaufen zu wollen. Entscheidungen werden getroffen die der mündige Bürger nicht nachvollziehen kann und bei Bedarf eben Informationsabende angeboten, die aber nicht ganz passen wollen. Ich nenne dieses gezielte Desinformation, denn ich glaube

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    schöne initiative...
    von Taunusbuerger ,

    ...leider durch die drohenden bauten am bahnhof wohl eine totgeburt...gewerbegebäude, gleise, rambock und die bettenburg welche still und heimlich nun 10m näher an den bahnhof gerückt wurde lassen wohl kein "bahnhofsvorplatz-ambiente" noch parkmöglichkeiten zu...letztlich nur noch eine strasse für die ein und ausfahrt der tiefgarage...furchtbar was die stadtverordneten der CDU, SPD & UBG hier anrichten!!!!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen