Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Arbeitsgruppe: Bahnhof in Walldorf soll barrierefrei werden

Ausschuss stimmt für die Einberufung einer Arbeitsgruppe, welche die Umgestaltung vorantreiben soll
Von ALEXANDER KOCH
Seltene Einigkeit herrschte am Dienstagabend im Bauausschuss. Ein Grund hierfür war das Thema Barrierefreiheit an den Bahnhöfen. Als es um die Flugroute „Amtix-kurz“ ging, wurde die Debatte lebhafter.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe haben die Schlümpfe?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Barrierefreie Bahnhöfe
    von Betrachter ,

    Wie oft will denn unsere Verwaltung noch an den beiden Bahnhöfen rumkrebsen? Zwischenzeitlich sind da Millionen verbuttert worden und die Bahn, die hier die Barrierefreiheit schaffen müsste, bleibt von den Kosten außen vor. Der Bahnvorstand lacht sich noch heute ins Fäustchen, dass unsere Stadtoberen ihnen die ganze Verpflichtung für die Instandhaltung, Sanierung etc. abgenommen hat. Und wenn man nun wieder 5 € mehr in der Kasse hat, werden diese schnell wieder an den Bahnhöfen versenkt.
    Die Bahn wartet stets bis sich ein Dummer findet, der alles bezahlt.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse