Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 7°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Kulturbahnhof: Buntes Team – Vielfältiges Programm

Vom Cocktail-, Quiz- oder Spieleabend- über Konzerte und Theater bis hin zu Lesungen und Ausstellungen. Was das Team des Mörfelder Kulturbahnhofs (Kuba) alles auf die Beine stellt, kann sich absolut sehen lassen.
Das gut gelaunte Team des Mörfelder Kulturbahnhofs freut sich stets auf seine Gäste. Das gut gelaunte Team des Mörfelder Kulturbahnhofs freut sich stets auf seine Gäste.
Mörfelden-Walldorf. 

In vielen Städten und Gemeinden ist der Bahnhof nicht gerade ein Platz, wo sich die Menschen gerne aufhalten. Die meisten Kommunen warten dort schon gar nicht mit einem so vielfältigen Kulturangebot auf, wie dies in Mörfelden-Walldorf der Fall ist. Dass dies in der Doppelstadt so ist, dazu trägt der Kulturbahnhof (Kuba) in Mörfelden seit 2003 ganz entscheidend bei.

Das ehrenamtliche Team bietet ein ausgesprochen vielfältiges Programm, das inzwischen alle Altersgruppen und Familien anzieht. Jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr ist der farbenfroh und gemütlich in viel Eigenarbeit eingerichtete Kuba für den Genuss von Kaffee und selbst gebackenem Kuchen geöffnet. Neben diesem regelmäßigen Angebot erarbeitet die Programmgruppe jedoch noch eine Auswahl an vielfältigen Veranstaltungen, zu denen der Kuba ebenfalls geöffnet ist.

Offen für neue Ideen

Das Team des Kuba ist ständig offen für neue Impulse und Ideen. Eine Vielzahl von Vorschlägen von Bürgern wurde bereits umgesetzt. Ob Cocktail-, Spiele- oder Quiz-Abende: Ganz besonders jene Formate kommen beim Publikum sehr gut an. Maximal 70 bis 80 Besucher finden im Kuba einen Platz. Besonders bei den Quiz-Abenden wird es häufig sehr voll und eng. „Die besten Chancen haben beim Quizabend die Teams mit gemischten Altersgruppen, die können die meisten Fragen beantworten“ verrät Carolin Heß, Vorstands- und Gründungsmitglied des den Kuba betreibenden Vereins Jugend und Kulturcafé, mit einem Augenzwinkern.

Der Verein hat rund 100 Mitglieder. Tragende ehrenamtliche Stützen sind neben der Programmgruppe um Nina Weller und dem vierköpfigen Vorstand im Besonderen auch Dirk Achenbach und der handwerklich begabte Stefan Bartsch. Neben den sehr erfolgreichen Quiz-Abenden gibt es viele weitere Veranstaltungen. So sind häufig Ausstellungen von Hobbykünstlern zu sehen. Mit der „leeren Wand“ hat das Team hierzu ein bewährtes Format kreiert.

Die Mischung macht’s

„Sehr erfolgreich sind auch unsere Buchlesungen“, betont Nina Weller. Zur Diskussion mit dem jeweiligen Autor wird ausdrücklich eingeladen. Ob ein literarisch-musikalischer Themenabend über die Farbe Grün oder eine Lesung mit Niklas Frank über die schrecklichen Verbrechen des Nationalsozialismus: Auch das literarische Angebot ist so vielseitig wie das Publikum des Kulturbahnhofs insgesamt. Themen mit politischem und historischem Bezug werden häufig aufgegriffen. Das können eine Diskussion über „Fake News“ sein oder ein literarischer Abend über die Gedichte und Werke von verfolgten Dichtern und Schriftstellern in der NS-Diktatur.

Die Mischung aus ernsten und anspruchsvollen Themen einerseits und lockerer Unterhaltung andererseits macht den Kulturbahnhof so beliebt. Neben der „leeren Wand“ gibt es auch das Konzept der „offenen Bühne“: Hier erhalten junge Künstler die Chance, ihre Auftritte dem gespannten Publikum darzubieten. Neben Theaterspiel kann das beispielsweise auch Jonglieren sein.

Theaterfreunde schätzen den Kulturbahnhof ebenfalls. So wird zum Beispiel am Samstag, 25. November, „Nathan der Weise“ vom „theater noster“ aufgeführt. Das Kindertheater hat ebenfalls einen Platz im Kuba, wie kürzlich bei der Aufführung des Stücks „Professor Humbug“. Musikfans werden bei diversen Auftritten von Bands aus unterschiedlichen Genres angezogen. Freunde der Schallplatte kommen treu zu Pop- und Rock-Oldies auf dem alten Tonträger zu der Traditionsveranstaltung „Das Vinyl wird gerettet“, die ihr festes Stammpublikum hat und demnächst wieder am Donnerstag, 16. November, von 20 Uhr an steigt.

„Zwei weitere besonders erfolgreiche Veranstaltungen von uns sind das Krimi-Dinner und ,Aus anderer Schüsseln schmeckt es immer besser!‘“, betont Anna Schmitz aus der Programmgruppe. Bei letzterem werden kulinarische Höhepunkte aus aller Welt angeboten. Ein Veganer-Brunch gehört inzwischen ebenfalls zum auch kulinarisch vielseitigen Programm. Die nächsten beiden Veranstaltungen im Kuba sind am heutigen Dienstag ein Spieleabend am Samstag, 11. November, das Zuruf-Konzert mit der Band „Orange Box“ (beide 20 Uhr). Weitere Programmhinweise gibt es im Internet auf www.kuba-moerfelden.de.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse