Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kuriose Einsätze: Damit hatten Polizei und Feuerwehr an Silvester zu tun

Auch wenn einige Alarmierungen sich zunächst spektakulär anhörten, blieb es für Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienste im Kreis insgesamt eine ruhige Silvesternacht. Aber ein paar ungewöhnliche Einsätze gab es doch.
Polizeikommissar Sebastian Grubbe (links) Und Polizeikommissarin in Ausbildung Shalimar Querl (rechts) in ihrem Streifenwagen. Foto: Leo F. Postl Polizeikommissar Sebastian Grubbe (links) Und Polizeikommissarin in Ausbildung Shalimar Querl (rechts) in ihrem Streifenwagen.
Kreis Offenbach. 

  Offenbar in der Zeit geirrt hatte sich ein Mann, auf den Passanten in Neu-Isenburg aufmerksam wurden, weil er am frühen Abend durch seinen torkelnden Gang aufgefallen war und wiederholt auf den Gehweg fiel. Deshalb riefen Zeugen die Polizei, die beim Eintreffen feststellte, dass es sich um jemanden handelte, der die Silvesterfeier vorgezogen, schon ordentlich getrunken und 2,5 Promille im Blut hatte. Die Beamten fuhren den unverletzten Mann dann netterweise nach Hause.

  Ein Hausbesitzer in Dreieich-Sprendlingen entdeckte gegen 22Uhr Hebelspuren an zwei Haustüren. Der Mann hatte zuvor während seiner Anwesenheit im Haus seltsame Geräusche gehört. Die unbekannten Täter konnten flüchten, von ihnen fehlt jede Spur. Die Polizei sicherte die Spuren.

  Bei der Polizei meldeten sich mehrfach besorgte Bürger, die in Dreieich-Buchschlag eine verdächtige Person in einem Auto beobachtet hatten, die langsam fahre und auffällig „zu den Häusern schaue“. Außerdem gaben die Zeugen an, die Person solle ausgestiegen und auch herumgelaufen sein. Im Zuge der Fahndung gelang es den Polizeibeamten gegen 22. 50 Uhr, den Fahrer des ominösen Fahrzeugs ausfindig zu machen und zu kontrollieren. Des Rätsels Lösung: Es handelte sich um den Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens, der nach dem Rechten geschaut hatte.

  In Langen meldeten Zeugen, dass ein Motorroller gegen mehrere geparkte Autos gefahren sein und sich anschließend entfernt haben soll. Die Beamte eines Streifenwagens konnten den Roller stoppen und stellten fest, das es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handelte. Der Fahrer besaß keinen Führerschein und wurde vorläufig festgenommen

  An einer Bushaltestelle in Dreieich-Sprendlingen brannte gegen 0.25 Uhr eine Hecke lichterloh. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt.

  Anwohner in Langen meldeten der Polizei gegen 0.46 Uhr, dass ein Briefkasten der Post gesprengt wurde. Die Täter machten sich aus dem Staub, als die Polizei eintraf und die Briefe sicherstellte.

  Einem Mann in Dreieich-Sprendlingen ist gegen 1 Uhr ein Hund zugelaufen, der niemandem zugeordnet werden kann. Die Polizei brachte den verstörten Vierbeiner ins Tierheim, wo er nun auf sein Frauchen oder Herrchen wartet.

  Passanten meldeten der Polizei in Neu-Isenburg gegen 1.30 Uhr eine Schlägerei zwischen 10 bis 15 Jugendlichen. Die sofort entsandten Einsatzkräfte trafen die Jugendgruppe an, die sich gegenseitig ohne Verletzungsabsicht geschubst und gestritten hatte. Keiner wurde verletzt.

  Ebenfalls in Neu-Isenburg stoppte die Polizei gegen 2 Uhr bei einer Verkehrskontrolle einen Autofahrer, der ohne Führerschein unterwegs war. Die Beamten stellen den Fahrzeugschlüssel sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

  Nochmal Neu-Isenburg: Dort meldeten Passanten gegen 2.20 Uhr einen brennenden Mülleimer. Die Polizeibeamten konnte den Mülleimer mit einem Feuerlöscher aus dem Streifenwagen löschen. Brandursache und Verursacher sind unbekannt.

  Weil sich ein Anwohner in Dreieichenhain von Feiernden in seiner Ruhe gestört fühlte, schoss er gegen 2.15 Uhr mit einer Schreckschusspistole mehrere Male in Richtung der lärmenden Gruppe. Die Polizei konnte die Streithähne beruhigen. Die Waffe des Mannes wurde sichergestellt, ein Verfahren eingeleitet. Menschen wurden auch hier glücklicherweise nicht verletzt.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse