Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 7°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Delegationen aus den Partnerstädten kommen beim Tielter Sta: Ein Treffen unter guten Freunden

Das Stadtfest in Tielt bildete den Rahmen für ein Treffen von Abordnungen aus Groß-Gerau, Brignoles, Szamotuly und den belgischen Gastgebern. Zentrales Thema war das bevorstehende 60-jährige Bestehen der Städtepartnerschaften.
Erster Stadtrat Richard Zarges und die Tielter Bürgermeisterin Els De Rammelaere zeigen Fotos von früheren Begegnungsfesten. Erster Stadtrat Richard Zarges und die Tielter Bürgermeisterin Els De Rammelaere zeigen Fotos von früheren Begegnungsfesten.
Groß-Gerau. 

„Die Tielter feiern gerne, intensiv und oft bis in den frühen Morgen“, so lautete zum Ausklang des Tielter Stadtfests die einhellige Meinung der offiziellen Delegationen aus den teilnehmenden europäischen Partnerstädten. Mit zahlreichen Eindrücken von freundschaftlichen Begegnungen und informativen Gesprächen ist die Groß-Gerauer Abordnung, Erster Stadtrat Richard Zarges und Städtepartnerschaftsbeauftragte Sabine Eberlein, aus der belgischen Partnerstadt zurückgekehrt.

Richard Zarges ging in seiner Festansprache insbesondere auf die Bedeutung der Städtepartnerschaften ein. Diese seien keineswegs ein Relikt der Vergangenheit, sondern nach wie vor eine Vision für die Zukunft. Vor allem gelte es, sich nicht auf erzielten Errungenschaften auszuruhen, sondern den freundschaftlichen Austausch – angepasst an die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten – beharrlich weiterzuführen.

Die Kontakte ausbauen

Hinter den Delegationen aus Groß-Gerau sowie den Partnerstädten Brignoles (Frankreich) und Szamotuly (Polen) liegt ein erlebnisreiches verlängertes Wochenende, an dem die Abordnungen gemeinsam mit den Bürgern aus Tielt und Umgebung ein vielfältiges Programm genossen, das für jeden Geschmack etwas bereithielt. Rund um die große Festbühne auf dem Marktplatz und zwei kleineren Bühnen versammelte sich viele Menschen, die der dargebotenen Musik lauschten, sich Kulinarisches schmecken ließen, durch die verkaufsoffenen Geschäfte bummelten und sich an Jahrmarktbuden vergnügten.

Auch die Gesangsgruppe „TonArt“ der Chorgemeinschaft Dornheim, die das Programm bei der offiziellen Eröffnung und mit weiteren Auftritten bereicherte, freute sich über reges Publikumsinteresse. Vorstandsmitglied Berthold Knell sprach von einer tollen Erfahrung, denn der Chor sei das erste Mal bei einer Städtepartnerschaftsbegegnung in Tielt dabei gewesen. Mit der Idee, europäische Kontakte auszubauen, gab es erste Gespräche mit dem „Kamerkoor Ultreya Tielt“ über einen künftigen Austausch mit gemeinsamen Auftritten.

Feier bei Europa-Tagen

Neben dem bunten Treiben in den Straßen prägte die europäische Begegnung das Tielter Stadtfest. Bürgermeister und Stadträte aus den vier Partnerstädten Brignoles, Groß-Gerau, Szamotuly und Tielt suchten immer wieder den Austausch – sowohl bei der offiziellen Eröffnung als auch als Zuschauer beim Bühnenprogramm und bei den gemeinsamen Mahlzeiten.

Das anstehende 60-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft bildete das zentrale Thema der Gespräche. Der Jahrestag wird bereits nächstes Jahr während der Tielter Feste vom 6. bis 8. Juli gefeiert. Delegationen aus allen Partnerstädten sind eingeladen. Bei den Feiern treffen sich die Bürgermeister und Städtepartnerschaftsbeauftragten zur alljährlichen Konferenz. Das eigentliche Fest „60 Jahre Ringpartnerschaft“ wird 2019 während der Europa-Tage in Bruneck begangen.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse