E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Harte Cops und schwere Jungs

Die Klasse 3 a der Geschwister-Scholl-Schule in Langen begab sich mit der Lehrerin Sabrina Röpke auf die Spur der Langener Polizei. Dort erfuhren die Schüler viel Wissenswertes über die Arbeit der Polizei.
<span></span> Bilder >
Langen. 

Polizeioberkommissar Bernhard Keller empfängt uns freundlich. Er nimmt sich viel Zeit für die vielen Fragen, die wir ihm stellen, und er erzählt einiges über die Polizeistation Langen: Seit etwa 1975 bimmelt das Telefon auf der Polizeistation in der Südlichen Ringstraße 80 in Langen. 24 Stunden am Tag sollen die Verbrecher keine Chance haben, denn das Telefon mit der Notrufnummer 110 ist immer besetzt und klingelt laut und anders als die anderen Telefone. Die 110 darf nur im Notfall gewählt werden, ansonsten gilt die (0 61 03) 9 03 00 für die Polizeistation Langen. Es gibt 45 Mitarbeiter davon 40 Schichtarbeiter.

Die Wache ist immer mit mindestens einem Polizisten besetzt. Muss dieser Polizist auf die Toilette, muss er eine Vertretung suchen. Die Wache ist der wichtigste Raum der Polizeistation. Die anderen Räume sind Büros für zwei Polizisten. Fünf Tage, von Montag bis Freitag, haben die Polizisten Dienst: Der Spätdienst geht von 12.30 bis 18.30 Uhr, die Frühschicht von 6.30 bis 12.30 Uhr und die Nachschicht von 18.30 bis 6.30 Uhr.

Bisher gibt es nur drei Zellen in der Langener Polizeistation. Die Betten sind steinhart, und es gibt nur eine Decke. Den Verbrechern wird alles abgenommen, Schnürsenkel, Gürtel, Halsband, Ringe und Handy, bevor sie in die Zelle kommen. Außerdem wird die Zelle Tag und Nacht videoüberwacht. Der Spiegel, das Waschbecken und die Toilette sind aus Edelstein gemacht, damit die Polizisten und die Diebe sich nicht verletzen können. Es ist noch nie ein Verbrecher geflohen. Aber es gab schon mal einen Versuch, die Tür aus der Mauer zu reißen, erklärt Keller.

Eine Übernachtung in der Zelle kostet 150 Euro und ist sehr unbequem und ungemütlich. Eine Übernachtung im Hotel ist viel günstiger und gemütlicher.

Faheem Afzal, Jezell Bär,

Victoria Bongers, Sarah Reents,

Shaoyi Tan

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen