Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Neue Leiterin: Komplexe Aufgaben, nettes Team

Kristina Theis (28) ist die neue, stellvertretende Leiterin für den Schwerpunkt Kultur und Theater im städtischen Eigenbetrieb Kultur 123. „Kein Nullachtfünfzehn-Haus“ lobt sie den Betrieb. Und ihre Kollegen rühmen ihre Offenheit und Professionalität.
Kristina Theiß fühlt sich an ihrem neuen Arbeitsplatz wohl. Foto: (Charlotte Martin) Kristina Theiß fühlt sich an ihrem neuen Arbeitsplatz wohl.
Rüsselsheim. 

Da scheint eins zum anderen zu passen: Karin Krömer, Leiterin des Aufgabenbereichs Kultur und Theater, sowie Eckhard Kunze, Betriebsleiter bei Kultur 123, freuen sich, Kristina Theis, Kulturmanagerin aus Mainz, für ihr Haus gewonnen zu haben. „Es fühlt sich an, als sei sie schon lang bei uns – dabei startete sie erst im Oktober“, sind sie sich einig.

Und Theis, die Kommunikations- und Staatswissenschaften in Erfurt (inklusive Auslandssemester in Finnland) sowie Kommunikations- und Kulturmanagement in Friedrichshafen studiert hat, bestätigt: „Meine komplexen Aufgaben bei Kultur 123, das nette Team – alles passt.“ 2014 machte Kristina Theis ihren Studienabschluss mit Schwerpunkt Kulturpolitik, arbeitete zunächst bei einer Wirtschaftsakademie in Kiel und schloss ein „klassisches PR-Volontariat“ bei der Wochenzeitung „Die Zeit“ an. So sei sie während ihrer Studienzeit und ersten Berufsjahren quasi „einmal quer durch Deutschland gekommen“, sagt sie heiter. Zuletzt arbeitete Kristina Theis in Wiesbaden als Referentin beim Statistischen Bundesamt sowie als Managerin von Kulturprojekten. Was sie trotz ihrer Jugend an Erfahrung mitbringt, lässt sich durchaus hören und ihr professionelles, selbstsicheres und ebenso entspanntes Auftreten passen dazu.

Innovativ ausgerichtet

Mit Berufserfahrung aus dem Bundesamt, der größten Behörde Deutschlands, die amtliche Daten verbreitet, weiß Kristina Theis den Stellenwert des Rüsselsheimer Theaters als innovativ ausgerichtetes Gastspielhaus unter Einbeziehung lokaler Aspekte bestens einzuschätzen. „Wirtschaftskenntnis, kulturpolitisches Know how und sowohl Referenten- als auch Managementerfahrung – damit passt sie hervorragend zu uns“, sagt Eckhard Kunze.

Wer also nach dem Weggang von Kulturmanagerin Sophie Werner, die sieben Jahre als Stellvertretung von Karin Krömer arbeitete, eine im Kern theaterpädagogisch, kreativ ausgerichtete, neue Kraft erwartete, irrte. „Es gab auf die ausgeschriebene Stelle gut 80 Bewerbungen. Unter den vorderen Kandidaten stand Kristina Theis schnell an der Spitze, denn nachdem wir in den letzten Jahren das komplexe Gemenge bei Kultur 123 nach Innen gut miteinander verzahnt haben, steht für uns nun die Repräsentation im Fokus“, setzt Kunze nach.

Vermarktung nach außen

Öffentlichkeitsarbeit, Ausbau der sozialen Medien im Netz, Gestaltung des Programmhefts sowie interdisziplinäre Aufgaben mit der Kultursteuerung – all dies sind Aufgaben, auf die Theis sich freut. „Unsere Vermarktung nach außen, die Darstellung des Hauses, das nicht zuletzt mit dem Hessentag überregional viele Leute neugierig gemacht hat, ist ein spannendes Unterfangen. Ich finde, in diesem Gastspielhaus traut man sich was, es ist innovativ und im besten Sinn jung“, sagt Kristina Theis.

Karin Krömers Einschätzung: „So, wie wir jetzt als Team und mit unseren Bordmitteln aufgestellt sind, blicke ich hoffnungsfroh aufs kommende Jahr.“ Ebenso Theis, die sich engagieren will, „das, was wir tun, noch bekannter zu machen“. Von Mainz, wo sie geboren wurde und nun auch wieder wohnt, fährt sie am liebsten mit dem Fahrrad zur Arbeit in Rüsselsheim. „Derzeit ist es aufgrund der Novemberkälte aber ein Mix aus S-Bahn und Radfahren“, sagt sie. Mittags in der Stadt auch mal unterwegs zu sein, gehört dazu, um Menschen und Flair kennenzulernen: Schon ziert ein Rind der Szenekneipe „Rind“ ihren Schreibtisch im Büro.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse