Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 20°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Auch kleine Gärten können entzücken: Schloss Wolfsgarten öffnet für Freunde grüner Oasen seine Pforten

Von Rund 20 000 Besucher werden am nächsten Wochenende beim Fürstlichen Gartenfest im Park von Schloss Wolfsgarten erwartet. Ein Teil der dreitägigen Veranstaltung steht unter dem Motto „Der kleine Garten“. Auf je 25 Quadratmetern werden kleine Wohlfühloasen präsentiert.
Peter Kaus und Landgräfin Floria von Hessen bepflanzten mit den Kleinen der Kita Kunterbunt die Beete vor dem Prinzessinnenhaus. Peter Kaus und Landgräfin Floria von Hessen bepflanzten mit den Kleinen der Kita Kunterbunt die Beete vor dem Prinzessinnenhaus.
Langen. 

Petra Breit, Landschaftsarchitektin aus Frankfurt, richtet gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Dreieicher Firma Ehlers die Befestigungssteine für den Schaugarten im Schloss Wolfsgarten aus. Die gestellte Aufgabe ist etwas kniffelig: Auf 25 Quadratmetern, fünf mal fünf Metern, werden die Landschaftsgärtner und die Architektin gemeinsam eine kleine Wohlfühloase schaffen.

„Wir werden die Pflanzen in die Höhe bringen und Synergieeffekte nutzen. Eine Feuerstelle kann gleichzeitig als Tisch dienen, wir schaffen es, eine kleine Sandfläche für Kinder unterzubringen, eine Liegefläche und eine Terrasse. Wir schaffen eine Art Gartenzimmer“, verspricht Petra Breit. Sie hat sich auf das Sonderthema des elften Fürstlichen Gartenfest in Schloss Wolfsgarten, zwischen Langen und Egelsbach, eingelassen: „Der kleine Garten“.

Emanuel Hahn (vorne) und Alexander Tilburgs richten den Schaugarten zum Sonderthema „Der kleine Garten“ her. Bild-Zoom
Emanuel Hahn (vorne) und Alexander Tilburgs richten den Schaugarten zum Sonderthema „Der kleine Garten“ her.

Auch auf dem Grundstück nebenan wird schon fleißig gewerkelt, dort entsteht zum gleichen Thema ein weiterer Schaugarten. Landschaftsgärtner Alexander Tilburgs schafft auf kleinem Raum ebenfalls einen Ort der Erholung und Entspannung.

Eine Herausforderung

„Wir werden zwei Hochbeete mit heimischen Kräutern und Gemüse anlegen und auch gleich eine Outdoor-Küche auf dem kleinen Grundstück unterbringen“, kündigt Tilburgs an. Kleine Gärten seien in einem Ballungsgebiet wie der Rhein-Main-Region sehr gefragt, schon mehrfach habe er in der Vergangenheit auf 100 Quadratmetern Kleinode geschaffen, aber die 25 Quadratmeter seien auch für ihn eine neue, spannende Herausforderung.

Landgräfin Floria von Hessen ist gespannt, wie die 170 Aussteller das Sonderthema umsetzen. „Wir haben schon länger über diese Vorgabe nachgedacht. Wir verleihen den kleinen Gärten den großen Auftritt. Denn wir wollen Besitzer von kleineren Gärten so mit guten Ideen inspirieren und dabei auch ,Small is beautiful’ beweisen“, erläutert die Landgräfin ihre Intention.

Die Besucher finden in dem Katalog für das Gartenfest den mit kleinen Gießkannen ausgewiesenen Weg zu den kleinen Schaugärten. „Auch wir haben in unserem großen Park von Schloss Wolfsgarten kleine Gärten, wie beispielsweise der japanische Garten, der Klostergarten oder auch das Gärtchen vor dem Prinzessinenhaus“, berichtet Floria von Hessen.

Vor dem entzückenden kleinen Häuschen legte Peter Kaus, der Chefgärtner des Schlosses, in dieser Woche selbst noch mal Hand an, um alles für das Fest schön zu machen. Er hatte dabei viele helfende Hände. Die Mädchen und Jungen der Kita Kunterbunt aus dem Langener Norden, die schon im Mai die Beete bepflanzt hatten, füllten ein paar Lücken mit neuen Pflanzen aus. Engagiert waren die Jüngsten mit Feuereifer bei der Sache, damit sich die Gartenfestbesucher an den blühenden Pflanzen erfreuen können.

Schaufenster für Ideen

Anja Heil, Projektleiterin des Gartenfestes, weist darauf hin, dass auch die zahlreichen Vorträge an den Festtagen auf das Sonderthema abzielen. So gibt Monika Urnauer am Stand P 43 am Freitag von 13 Uhr an wertvolle Tipps zum „Garten in der Kiste“, am Samstag von 13 Uhr an erklärt Till Hoffmann am Stand P 11 wie Stauden und Gehölze auch in kleinen Gärten zum Einsatz kommen können. Am Sonntag von 13 Uhr an berichtet Dorothee Waechter, Gartenexpertin aus dem ARD-Morgenmagazin, über mobile Gärten in Gefäßen, und Profi-Bio-Gärtnerin Christine Bauer gibt Anregungen zur reichen Ernte auf dem heimischen Balkon.

„Wir freuen uns, dass so viele Aussteller unser Sonderthema aufgenommen haben. Das beweist auch wieder, dass wir keine reine Verkaufsausstellung sind, sondern auch ein Schaufenster für kreative Ideen“, freut sich Landgräfin Floria schon auf die grünen Festtage in Schloss Wolfsgarten.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse