E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 17°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Sie gehen tanzend durchs Leben

Von Als sie sich kennenlernten, waren sie gerade einmal 15 Jahre alt. 1958 gaben sie sich das Ja-Wort. Heute feiern Brigitte und Klaus Zaehler diamantene Hochzeit.
Brigitte und Klaus Zaehler feiern heute in Sprendlingen mit ihrer Familie ihre diamantene Hochzeit. Brigitte und Klaus Zaehler feiern heute in Sprendlingen mit ihrer Familie ihre diamantene Hochzeit.
Dreieich. 

Schon in der Schule sind sich Brigitte und Klaus Zaehler begegnet. An dem Tag hatte Klaus einen Unfall an der Straßenbahn und kam zu spät in seine Jungenschule. Da waren die beiden 15 Jahre alt. Es gingen noch einige Jahre ins Land, viele gemeinsam zurückgelegte Schulwege, Tanzpartys und eines Tages dann die Frage aller Fragen: Heute ist das Ehepaar Zaehler seit 60 Jahren verheiratet und feiert die diamantene Hochzeit.

„Er war sehr schüchtern“, erzählt Brigitte, während sie ihren Mann liebevoll anlächelt, „aber das war genau richtig so. Wir waren ja noch so jung.“ Am 5. Juli 1958 gaben sie sich in der Dreifaltigkeitskirche in Berlin-Lakwitz das Ja-Wort. Als Überraschung für den großen Tag hatte Klaus seiner Brigitte eine Kutschfahrt organisiert und bis heute erinnern sie sich gerne an ihr Fest mit weißem Kleid, Schleier, und 20 Gästen in der gemeinsamen 48 Quadratmeter großen Wohnung.

Schon im Jahr 1958 kam Tochter Monika auf die Welt, 1963 Sohn Bernd. Die gelernte Verlagskauffrau, die ihre Lehrzeit beim Tagesspiegel verbrachte, entschied sich, zu Hause bei den Kindern zu bleiben. Ihr Ehemann Klaus war Ingenieur und die Familie zog dann 1967 aus beruflichen Gründen ins bayerische Augsburg. Zwei Jahre später kam das Angebot der Firma Braun in Frankfurt, wo Klaus bis zur Rente blieb.

„Wir haben uns dann im Umland ungesehen, wo wir wohnen wollen und uns für Dreieich entschieden“, berichtet Klaus Zaehler. Ihre erste Station war die Hegelstraße und 1985 erfüllte sich Klaus zum 50. Geburtstag den Traum vom Eigenheim in Sprendlingen.

Auch wenn das Ehepaar auch nach all den Jahren im Hessischen immer noch den schönen Berliner Zungenschlag hat, sind sie doch sehr heimisch geworden in Dreieich. Seit Anfang der 1980er Jahre und bis 2015 war Klaus Vorsitzender des Tanzsportclubs Schwarz-Weiß. Das Paar war sehr aktiv im Vereinsleben. „Wir hatten die Weltmeister zum Trainer, haben viele Tanzsportabzeichen organisiert und waren selbst auch wenige Jahre im Turniertanz aktiv“, erzählt der diamantene Bräutigam mit leuchtenden Augen. Seit vielen Jahren leitet Brigitte Zaehler den Gesellschaftstanzkreis der Stadt Dreieich.

Jeden Dienstag sind die beiden 82-Jährigen im Clubraum des Bürgerhauses aktiv und trainieren andere Paare im langsamen Walzer, Tango oder Cha-Cha-Cha. „Wir tanzen alle zehn Standard- und Lateintänze. Es geht nicht mehr mit so vielen Drehungen wie früher, aber es macht immer noch Spaß“, sagt Brigitte Zaehler. Sie war über das Tanzen hinaus auch einige Jahre im Kirchenvorstand der Versöhnungsgemeinde ehrenamtlich aktiv. Sie hat den Kindergarten der Gemeinde mitorganisiert und in dieser Zeit wurde auch der markante Glockenturm der Gemeinde gebaut. Mit dem Umzug innerhalb Sprendlingens hat das Paar in die Christuskirche gewechselt.

Ihr Ehejubiläum feiert das Paar im kleinen Kreis mit Freunden und Familie zu Hause.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen