E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 31°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
« neuere Artikel vom 04.01.2018 aus dem Ressort Kreise Offenbach/Groß Gerau ältere »

Jüngster Schiri im Kreis Wie es ist, mit 13 ein Spiel zu pfeifen

Jeremy Smiths Vorbilder kommen aus der Bundesliga.

KREIS GROß-GERAU. Jeremy Smith ist der jüngste Schiedsrichter im Kreis Groß-Gerau. Mit 13 Jahren. Davor war er Torwart, aber das Pfeifen macht ihm mehr Spaß als die Handschuhe zu tragen. Sein Vater findet, er sei seitdem selbstbewusster geworden, nicht nur auf dem Platz. mehr

clearing

Verkehr Kreiselplanung mit groben Fehlern?

Der Kreuzungsbereich Südliche Ringstraße mit der Mörfelder Straße im Süden von Kelsterbach soll zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut werden.

Kelsterbach. Die Kreuzung Südliche Ringstraße/Mörfelder Straße soll nach dem Willen der Stadt in einen Kreisel umgewandelt werden. Doch diesen Planungen steht die Wählerinitiative Kelsterbach (WIK) kritisch gegenüber und legt dazu eine Stellungnahme des ADFC vor. mehr

clearing

Christel Göttert Kulturpreisträgerin hat für Frauen viel bewegt

Bei der Jurysitzung waren Gabriele Fladung (von links), Professor Wolfgang Schneider, Heike Karcher, Elke Landau vom Kulturbüro des Kreises, Claudia Weller und Carolin Grün dabei.

Kreis Groß-Gerau. Als besondere Persönlichkeit, die mit wichtigen Themen immer vorausgegangen ist, bezeichnet Gabriele Fladung, Jurymitglied für die Verleihung des Kulturpreises, Christel Göttert. Die 75-Jährige erhält die Auszeichnung am 18. Februar im Landratsamt. mehr

clearing

Urbaner Treffpunkt Bürgermeister Hunkel erläutert Planungen für Stadtquartier Süd

Auf dem Gelände der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein soll ein urbaner Treffpunkt mit sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie mit Café, Markthalle und Gastronomie entstehen. Foto: Postl

Neu-Isenburg. Das Gelände der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein spielt bei der Bebauung des Stadtquartiers Süd eine bedeutsame Rolle. Dort soll ein urbaner Treffpunkt entstehen. mehr

clearing

Interview Kriminalpsychologe über den Umgang mit dem Tod eines Menschen

Kollegen hatten Blumen am Ort des tragischen Unfalls niedergelegt. Archivfoto: Forst

Mörfelden-Walldorf. Es war einer der tragischsten Todesfälle des vergangenen Jahres in der Region: Eine 25-jährige Polizistin wird kurz vor Weihnachten auf der B 44 zwischen Mörfelden und Groß-Gerau bei einem abendlichen Routineeinsatz wegen eines Wildunfalls von einem Auto angefahren und stirbt ... mehr

clearing

Tierheim Dreieich Sie schenkt ihr Herz den Tierbabys

Tanja Schäfer ist mit ihrer Wildtierhilfe vor vier Wochen in den Bungalow auf das Gelände des Tierheims Dreieich gezogen.

Dreieich. Für die Pflege gefundener Wildtiere hat Tanja Schäfer sogar ihren Job aufgegeben. Um dies noch intensiver tun zu können, ist sie auf das Gelände des Tierheims in Dreieich gezogen. mehr

clearing

Fragen und Antworten Straßenbeiträge: Standfestigkeit gegenüber Regierungspräsidium vermisst

Künftig müssen die Bürger für die Straßensanierungen zahlen. Bisher sind jedoch noch keine beitragspflichtigen Investitionen geplant.

Mörfelden-Walldorf. Die vom Regierungspräsidium auferlegte Einführung der Straßenbeitragssatzung sorgt für Aufregung in der Doppelstadt. Nachdem in der gestrigen Ausgabe der FNP fünf rechtliche Fragen zur neuen Straßenbeitragssatzung behandelt wurden, stehen heute fünf politische Fragen im ... mehr

clearing

Verkehr Kreiselplanung mit groben Fehlern?

Der Kreuzungsbereich Südliche Ringstraße mit der Mörfelder Straße im Süden Kelsterbachs soll zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut werden.

Kelsterbach. Die Kreuzung Südliche Ringstraße/Mörfelder Straße soll nach dem Willen der Stadt in einen Kreisel umgewandelt werden. Doch diesen Planungen steht die Wählerinitiative Kelsterbach (WIK) kritisch gegenüber und legt dazu eine Stellungnahme des ADFC vor. mehr

clearing

Fachkundige Obhut

Wer ein verletztes, junges Wildtier findet, sollte das Tier keinesfalls füttern oder ihm etwas zu trinken geben. Gerade Jungvögel brauchen noch gar kein Wasser, wie Expertin Tanja Schäfer erläutert: mehr

clearing
« neuere Artikel vom 04.01.2018 aus dem Ressort Kreise Offenbach/Groß Gerau ältere »

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen