Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 12°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Leberecht: 1250 Euro für guten Zweck

Rhein-Main-Media-Verkaufsleiter Armin Schott (re.) bedankt sich bei Vohl & Meyer-Geschäftsführer Martin Acht für die überreichte Spende. Foto: Johannes Koenig Rhein-Main-Media-Verkaufsleiter Armin Schott (re.) bedankt sich bei Vohl & Meyer-Geschäftsführer Martin Acht für die überreichte Spende.
Limburg. 

1250 Euro spendete der Geschäftsführer von Vohl & Meyer, Martin Acht, der Leberecht-Stiftung der Frankfurter Neuen Presse und ihrer Regionalausgaben sowie der Lebenshilfe-Limburg-Diez. Beide begünstigten Organisationen erhielten jeweils 625 Euro. Für Leberecht nahm Armin Schott die Spende entgegen. Der Stiftungsbeirat werde entscheiden, welche behinderten Kinder und Jugendlichen von dem Geld profitieren.

Zusammengekommen war die Summe durch eine „Liebeserklärung an Limburg“. 5000 Naturbaumwolltaschen mit „I like Limburg“ hatte das Unternehmen geordert und unter anderem mit einer Hilfe einer Fotobox-Aktion populär gemacht. Für 2,50 Euro pro Stück wanderte das gute Stück jeweils über die Theke.

Hinzu kam, dass Martin Acht nach einer verlorenen Wette mit Bürgermeister Martin Richard noch Kartoffelsuppe gekocht hatte. Diese wurde ebenfalls im Rahmen der Aktion an Kunden und Passanten verkauft.

(koe)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse