E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 18°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Gefährlicher Unfall: Ausgelaufene Gülle: Bruch im Biogas-Tank

Von PETRA HACKERT UND KLAUS-DIETER HÄRING
Mit Schaufeln und Spezialgerät waren sie am Werk: Die umliegenden Landwirte und die Firma Reusch arbeiteten gestern mit Hochdruck. Das Ziel: Weiteren Schaden nach dem Gülle-Unfall in Laubuseschbach einzudämmen. Der Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent Helmut Jung (SPD) war gemeinsam mit Vertretern des Regierungspräsidiums und der Gemeinde Weilmünster vor Ort. Er sprach vom schlimmsten Unfall dieser Art in seiner Amtszeit, also den letzten zehn Jahren.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat eine Woche?: 



Kommentare zu diesem Artikel
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen