Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 31°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Leberecht-Stiftung: Helmut Peuser hilft, wo er kann

Spendenübergabe an die Leberecht-Stiftung mit Helmut Peuser (links) und NNP-Redaktionsleiter Joachim Heidersdorf. Foto: Christof Hüls Spendenübergabe an die Leberecht-Stiftung mit Helmut Peuser (links) und NNP-Redaktionsleiter Joachim Heidersdorf.
Limburg. 

Helmut Peuser hat in seinem Leben sehr viel Gutes geleistet – nicht nur, aber auch als Politiker. Das Ziel, Bürgern zu helfen, trieb den langjährigen Landtagsabgeordneten und CDU-Ehrenkreisvorsitzenden an. Sein segensreiches Werk setzt er auch im Ruhestand fort. In dieser Woche hat Helmut Peuser jeweils 2000 Euro für die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung und für die Lepra-Hilfe gespendet. Den symbolischen Scheck für Leberecht überreichte er NNP-Redaktionsleiter Joachim Heidersdorf, der Beiratsmitglied der Stiftung ist.

Anlässlich seines 75. Geburtstags hatte der Erbacher um Spenden anstelle persönlicher Geschenke gebeten. „Wein, Büchsenwurst und Bücher habe ich genug“, sagte Peuser. Nahrhaftes und Geistvolles gab es trotzdem in Hülle und Fülle, doch viele der Gratulanten ließen wie gewünscht die Kasse klingeln.

Helmut Peuser hatte auch schon zu seinem 60., 65. und 70. Geburtstag für gute Zwecke gesammelt; mit der neuen Aktion kamen insgesamt mehr als 20 000 Euro zusammen. Die Lepra-Hilfe gehörte immer zu den Empfängern; Peuser hat für diese Organisation insgesamt schon rund 165 000 Euro aufgetrieben. Neben Leberecht bedachte der Christdemokrat in der Vergangenheit unter anderem aidskranke Kinder in Rumänien.

„Ich helfe gerne, wo ich kann“, sagte der 75-Jährige.

(hei)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse