Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 12°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Laufen für Leberecht

Am Samstag, 17. September, wird wieder für den guten Zweck gerannt: Der Veranstalter hofft auf jede Menge Teilnehmer beim WETON-Spendenlauf für die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung.
Die Sponsoren (v.li.) Tomas Büker, Detlef Ulbrich, Katrin Oppel, Leberecht-Vertreter Patrick Strerath, Karl Hennemann, Jörg Groos und Hartmut Büttner hoffen beim 4. Spendenlauf auf mindestens 400 Starter.	Fotos: Klöppel Bilder > Die Sponsoren (v.li.) Tomas Büker, Detlef Ulbrich, Katrin Oppel, Leberecht-Vertreter Patrick Strerath, Karl Hennemann, Jörg Groos und Hartmut Büttner hoffen beim 4. Spendenlauf auf mindestens 400 Starter. Fotos: Klöppel
Limburg-Staffel. 

Zum vierten Mal werden am dritten Samstag im September mehrere Hundert Läufer die Turnschuhe schnüren, um beim WETON-Spendenlauf mitzumachen. Der Reinerlös der Veranstaltung am 17. September geht an die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung und somit an Kinder in Not. "Wir unterstützen auch viele Projekte und bedürftige Einzelpersonen im Raum Limburg-Weilburg oder Diez", sagt Stiftungsbeiratsmitglied Patrick Strerath. Voranmeldungen für den Spendenlauf sind von sofort an möglich.

15 000 Euro in drei Jahren

WETON-Geschäftsführer Hartmut Büttner hat das ehrgeizige Ziel, die Zahl der Läufer von 300 im vergangenen Jahr auf 400 in diesem Jahr zu steigern. Insgesamt 15 000 Euro für den guten Zweck kamen bei den ersten drei Spendenläufen zusammen. Die Firma WETON und weitere Sponsoren übernähmen in jedem Jahr die kompletten Organisationskosten von bis zu 10 000 Euro pro Lauf, sagte Büttner weiter. Die Sponsoren: Fit Fun, Gebäudereinigung Ulbrich, Musikpark, Intersport Vohl & Meyer, WETON und die Kreissparkasse Limburg.

Hartmut Büttner hatte vor Jahren die Idee, einen Lauf für den guten Zweck zu veranstalten, und er wünscht sich, dass wieder die komplette regionale Leichtathletikszene Flagge zeigen und mitlaufen wird. "Das ist zum Beispiel eine gute Gelegenheit, sich für den Frankfurt-Marathon warm zu laufen", sagte Büttner. Unter anderem hat sich bereits die ehemalige Deutsche Meisterin im Diskuswurf Sabine Rumpf (Niederselters) angesagt. Schirmherr ist mit dem Limburger Bürgermeister Martin Richard (CDU) ebenfalls ein erfahrener Langstreckenläufer.

Da die Laufstrecke von Staffel in Richtung Diez sehr flach sei und es keine Sollzeiten und Sieger gebe, eigne sich der WETON-Lauf auch für weniger sportliche Läufer. Auch Walker und Spaziergänger seien ausdrücklich willkommen, sagte Büttner. Unter anderem haben sich bereits Teams des Landgerichts und der Kreissparkasse Limburg angesagt. Je mehr Vereine, Gruppen und Firmen mitmachen, umso besser, sagte Büttner.

Auch kleine Sportler können an den Start gehen: Die Kinderläufe über 1000 Meter starten für Sechs- bis Zehnjährige um 14.15 Uhr und für Elf- bis Fünfzehnjährige um 14.35 Uhr. Für die Kinder gibt es Medaillen. Um 15 Uhr startet der Hauptlauf für Hobbysportler von 16 Jahren an. Sie können zwischen einer Fünf- und einer Zehn-Kilometer-Strecke wählen. Gelaufen wird überwiegend über asphaltierte Radwege, nur auf einer 300 Meter langen Strecke wird ein Feldweg passiert.

Startgeld

Im Startgeld von fünf Euro für den Kinder- und zehn Euro für den Erwachsenenlauf ist ein Finisher-Shirt enthalten. Jeder Läufer nimmt zudem automatisch an einer Verlosung teil, die Auslosung beginnt um 16.30 Uhr. Zusätzliche Lose können, auch von Zuschauern, für drei Euro pro Stück erworben werden. Verlost werden unter anderem ein Wellness-Wochenende sowie Konzertkarten für Chris Rea in Frankfurt.

Das Rahmenprogramm der After-Run-Party (Beginn: 16 Uhr) wird wieder von Fernsehmoderatorin Sarah Demontreal begleitet. "Es gibt Essen, Getränke, Party und Musik", verspricht Büttner.

Start und Ziel aller Läufe ist das WETON-Gelände in Staffel, Elzer Str. 22-24. Dort sind ausreichend kostenlose Parkplätze sowie Duschen und Umkleiden für die Läufer vorhanden.

Leberecht-Beirat Patrick Strerath findet lobende Worte: Der WETON-Benefizlauf unterstütze die Stiftung nun schon seit Jahren. Und der Erlös sei immer wieder eine der größten Einzelspenden für Leberecht aus der heimischen Region. rok

Nähere Informationen und Anmeldungen für den WETON-Spendenlauf gibt es im Internet unter www.weton.de, per E-Mail: info@weton.de oder am Telefon: Telefon:  (0 64 31) 9 12 20. Kurzentschlossene können sich am Veranstaltungstag bis 13.30 Uhr nachmelden. Allerdings wäre der Veranstalter wegen der Planungssicherheit über eine Voranmeldung dankbar.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse