Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Ortsbürgermeister Rudolf Kubitza: Lohrheim rüstet sich zur 1225-Jahr-Feier

Derzeit laufen die Arbeiten auf dem Friedhof bereits in der Endphase. 	Foto: Kahl Foto: Rolf Kahl Derzeit laufen die Arbeiten auf dem Friedhof bereits in der Endphase. Foto: Kahl
Lohrheim. 

Neben den Informationen zu dem vorgesehenen neuen Umfahrungsweg des Klärteiches der Firma Schaefer-Kalk (die NNP berichtete) wurden in der Bürgerversammlung weitere aktuelle Themenbereiche der Gemeinde Lohrheim angesprochen, vorgestellt und diskutiert.

So informierten Ortsbürgermeister Rudolf Kubitza und weitere Ratsmitglieder über den geplanten Ablauf der Feierlichkeiten zur 1225-Jahrfeier des Dorfes am 27. und 28. Juni. So soll einem bunten Abend mit Sketchen, Musikstücken und Tanz am Samstag, dem ein Sektempfang, die Ausstellungseröffnung historischer Bilder und Gerätschaften aller Art sowie Festreden vorgeschaltet sind, am Sonntag ein Festgottesdienst folgen. Dieser soll durch den Kindergarten, den Kirchenchor und die Jagdhornbläser mitgestaltet werden.

Anlässlich des Gemeindejubiläums soll auch der Spielplatz der Gemeinde neu gestaltet werden. Nach einer Bestandsaufnahme stellte sich heraus, dass viele Spielgeräte nicht mehr instandsetzungswürdig sind und neu beschafft werden müssten.

 

Interesse an Seilbahn

 

Eine Abfrage im Ort ergab, dass es großes Interesse an der Installation einer Seilbahn gibt. Auch eine Nestschaukel, ein Kletter-/Turnelement sowie ein Barfußpfad und eine Boulebahn für Erwachsene stehen auf einer (weiterhin offenen) Wunschliste.

Im Hinblick auf einen Umbau, Ausbau oder Neubau der Mehrzweckhalle erwartet der Gemeinderat auch Entscheidungshilfen aus dem Bereich der Ortsvereine. Vorschläge und Ideen, die in jedem Fall auch die Kindertagesstätte, die Sektbar und die Sanitäranlagen im Kellerbereich berücksichtigen, sollen bis Ende März/Anfang April eingebracht werden.

Zum Stand der Arbeiten auf dem Friedhof informierte der Ortsbürgermeister die Anwesenden. Die Pflasterarbeiten gehen ihrem Ende entgegen, die Abwasserrohre für die neuen Wasserstellen wurden gelegt. Die Randsteine zur Einfassung der Pflasterwege sind ebenfalls gesetzt. Lediglich der Platz unmittelbar vor der Trauerhalle ist noch nicht fertig. Kubitza beantwortete die Frage nach den derzeitigen Bestattungsformen in Lohrheim wie folgt: die klassische Erdbestattung im Sarg, das Reihengrab, das Urnenreihengrab und das Rasenurnengrab.

(rpk)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse