Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Musicalgala am Herthasee: Pinocchio spielt für Leberecht

Die „etwas andere Theatergruppe“ Pinocchio 90 feiert ihren 25. Geburtstag und verteilt Geschenke in Form von Aufführungen und von Spenden, denn der Erlös der Jubiläumsauftritte kommt guten Zwecken zugute. Der nächste Auftritt ist am 18. Juli am Herthasee, der Erlös geht an die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung.
Der bisher letzte Auftritt von Pinocchio 90 beim Hessentag in Hofgeismar war ein toller Erfolg. Nach einem zweieinhalbstündigen Programm gab es reichlich Applaus und zuvor einen Pausenbesuch vom Ministerpräsidenten. Foto: Polizei Hessen Der bisher letzte Auftritt von Pinocchio 90 beim Hessentag in Hofgeismar war ein toller Erfolg. Nach einem zweieinhalbstündigen Programm gab es reichlich Applaus und zuvor einen Pausenbesuch vom Ministerpräsidenten.
Limburg/Holzappel. 

Unzählige Male haben die Akteure von Pinocchio’90 in den vergangenen 25 Jahren auf der Bühne gestanden, das Publikum mit ihren Auftritten begeistert und sich künstlerisch immer neuen Aufgaben gestellt. „Best of 7 Musicals“ nennen sie ihr Jubiläumsprogramm, mit dem sie derzeit unterwegs sind. Das ist eine Art künstlerischer Zeitraffer, denn die sieben Musicals sind Bestandteil des künstlerischen Wirkens.

Mit der ersten Benefiz-Gala startete „Pinocchio 90“ am 2. Mai, gleich am Tag darauf gab es die nächste Aufführung. Der Reinerlös der beiden Auftritte kam dem Elzer Bürgerfonds zugute, der als gemeinnütziger Verein in Not geratenen Elzer Bürgern spontan und unbürokratisch hilft. Nun steht der nächste Auftritt in der Region an, am Samstag, 18. Juli, um 20.30 Uhr am Herthasee bei Holzappel. Nach drei ausverkauften Vorstellungen dieser Show wird damit der Höhepunkt dieser Veranstaltungsreihe angesteuert.

Wer diesen bunten Strauß von Emotionen genießen und dabei Gutes tun möchte, hat die Möglichkeit dies alles open Air zu erleben. Am Ufer des romantisch gelegenen schönen Herthasees präsentiert Pinocchio zum vierten und letzten Mal seine Benefizjubiläumsgala. Der Reinerlös wird diesmal der Leberecht-Stiftung dieser Zeitung zur Verfügung gestellt. Die Stiftung unterstützt behinderte Kinder und Jugendliche, in der Region wurde unter anderem das Außengelände der Astrid-Lindgren-Schule in Limburg von der Leberecht-Stiftung gefördert oder erst vor wenigen Tagen erhielt die Familie Flohr aus Haintchen einen Betrag in Höhe von 25 000 Euro, um das Wohnhaus mit einem Aufzug auszustatten, damit die schwerstbehinderte Tochter Fiona mit ihren Eltern die verschiedenen Ebenen erreicht.

Auch am Herthasee wird es mit der Musicalrevue ein Wiedersehen und Wiederhören der schönsten Lieder, Kostüme, Szenen und Ohrwürmer geben. Sie stammen aus den Musicals Cats, Oliver, Dschungelbuch, Sister Act, Alice im Wunderland, AIDA und Hairspray, die von Pinocchio 90 bisher aufgeführt wurden. Alles beginnt im Großstadt-Hinterhof. Singend und tanzend geht es durch London im 19. Jahrhundert, durch den Dschungel, ins Kloster, durchs Wunderland, zu den ägyptischen Pyramiden bis nach Baltimore. Über 50 Darsteller wirken bei der Gala auf der Bühne mit. Der Pinocchio-Chor und der erst im Herbst gegründete Kinderchor begleiten die Aufführungen.

Mit der Musicalgala war die Gruppe auch auf dem Hessentag zu Gast. Bereits zum siebten Mal war Pinocchio 90 mit einer Musicalgala auf einem Hessentag dabei. Dieses Mal war es jedoch ein ganz besonderer Anlass. Die Musicalgala fand im Rahmen der „Minister-Gala“ der Hessischen Landesregierung statt. Gäste waren neben dem Ministerpräsidenten, Volker Bouffier, und dem Minister des Inneren und für Sport, Peter Beuth, Vertreter des Landes- und Bundestages. Dargeboten wurden Highlights aus den bekanntesten Musicals (Cats, Evita, König der Löwen, Abba und andere).

Ministerpräsident Volker Bouffier war sehr begeistert von den Darbietungen der Pinocchio-Darsteller und besuchte diese in der Pause auch Backstage, heißt es in einer Mitteilung. Dem jungen Ensemble gelang es, den Puls des sprühenden Feuerwerks an Liedern an das Publikum weiterzugeben, das es nach zweieinhalb Stunden Showprogramm mit tosendem Applaus verabschiedete.

Ein sprühendes Feuerwerk auf der Bühne und begeisterte Zuschauer, das wird es bestimmt auch am Herthasee geben. Karten für die Aufführung am 18. Juli gibt es für 23 und 18 Euro im Seerestaurant Bollendorf, Telefon:  (0 64 39) 9 11 60), in den Finanz-Centern der Nassauischen Sparkasse in Limburg (Neumarkt), Diez und Katzenelnbogen sowie unter www.pinocchio90.de. jl

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse