Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 7°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Schokoladen-Nikolaus für die Leberecht-Stiftung

Bereits zum vierten Male unterstützen die Limburger Gaststätte "Floh" in der Grabenstraße und das Café Kosmol am Bischofsplatz die Leberecht-Stiftung der Frankfurter Neuen Presse und ihrer Regionalausgaben mit der Nassauischen Neuen Presse zugGunsten benachteiligter und behinderter Kinder und Jugendliche.
Landrat Manfred Michel (links) mit Gudrun Kosmol, "Floh-Wirtin" Carmen Stahlheber und dem Journalist Bernd Lormann als Vertreter der Leberecht-Stiftung der Nassauischen Neuen Presse. Landrat Manfred Michel (links) mit Gudrun Kosmol, "Floh-Wirtin" Carmen Stahlheber und dem Journalist Bernd Lormann als Vertreter der Leberecht-Stiftung der Nassauischen Neuen Presse.
Limburg. 

Bereits zum vierten Male unterstützen die Limburger Gaststätte "Floh" in der Grabenstraße und das Café Kosmol am Bischofsplatz die Leberecht-Stiftung der Frankfurter Neuen Presse und ihrer Regionalausgaben mit der Nassauischen Neuen Presse zugGunsten benachteiligter und behinderter Kinder und Jugendliche.

"Flohwirtin" Carmen Stahlheber und Gudrun Kosmol vom gleichnamigen Café wollen mit ihrer Idee, der amerikanischen Versteigerung eines sieben Kilogramm schweren Schokoladen-Nikolaus’, einen Beitrag dazu leisten, Hilfsbedürftige in ihrer Not zu unterstützen. Mit Landrat Manfred Michel haben sie zum dritten Male einen Schirmherrn für ihre Leberecht-Aktion gefunden. Gerne stellte sich der Kreis-chef wieder in den Dienst der guten Sache und rief zur Spendenfreudigkeit und damit zur Teilnahme an der Versteigerung auf.

In diesem Jahr soll der SchokoNikolaus am Samstag, 3. Dezember, abends in der Gaststätte "Floh" amerikanisch versteigert werden. Aus dem Erlös der Versteigerung kommen auch noch weitere Spenden der Gäste hinzu. Im vergangenen Jahr brachte die Aktion den stolzen Betrag von 850 Euro ein.

Die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung besteht seit dem Jahr 1950. Sie ist längst zu einer bedeutenden sozialen Institution in der Region geworden. Jeder Cent, der an Leberecht gespendet wird, kommt den Hilfsbedürftigen zugute, weil Verwaltung, Buchhaltung und anderes nicht berechnet werden. bl

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse