E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Klinikgesellschaften in Hadamar und Weilmünster verschmelzen: Vitos setzt Fusion um

Mit dem letzten Schritt zur gesellschaftsrechtlichen Fusion will Vitos die Krankenhausversorgung sichern und Verwaltungsstrukturen vereinfachen.
Hadamar/Weilmünster. 

Vitos Hadamar und Vitos Weilmünster arbeiten seit langem eng zusammen. Sie stehen unter der zentralen Geschäftsführung von Martin Engelhardt. Auch die Verwaltungen wurden bereits zusammengeführt. Jetzt wird auch der letzte Schritt der Fusion vollzogen: Zum 1. September verschmelzen die beiden Gesellschaften zur gemeinnützigen GmbH Vitos Weil-Lahn.

Die Zusammenlegung ist nach Überzeugung der Konzernführung vor dem Hintergrund von Restrukturierungen im Vitos-Konzern ein sinnvoller Schritt zur Absicherung einer stabilen Krankenhausversorgung im Landkreis. Zudem vereinfache die Verschmelzung Verwaltungs-, Management- und Kommunikationsstrukturen.

Die Kliniken in Hadamar und Weilmünster behalten sowohl ihre etablierten Namen als auch ihre Struktur. Patienten- und Klientenversorgung bleiben wie gewohnt bestehen, auch die bisherigen Ansprechpartner bleiben dieselben.

Das neue Vitos Klinikum Weil-Lahn gliedert sich in drei Fachabteilungen: Neurologie (Weilmünster), Psychiatrie und Psychotherapie (Hadamar, Weilmünster) sowie Psychosomatik (Weilmünster).

Zwei Ärztliche Direktoren

Nicht zum Vitos Klinikum Weil-Lahn, aber zur neuen Gesellschaft, gehören die Klinik für forensische Psychiatrie Hadamar, die begleitenden psychiatrischen Dienste Hadamar sowie die Tochtergesellschaft Pflegezentrum Weilmünster.

Die Leitungsstruktur wurde an die neue Gesellschaft und ein zusammengeführtes Klinikum bereits sukzessive angepasst, teilt die Gesellschaft weiter mit. Es gibt eine Geschäftsführung, einen Pflegedirektor und einen Klinikdirektor für die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Die Verantwortlichen sind jeweils für beide Standorte zuständig. Beide Standorte des Klinikums haben einen eigenen Ärztlichen Direktor: Prof. Dr. Claus R. Hornig in Weilmünster und Dr. Matthias Bender in Hadamar. Die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Hadamar ist nicht Teil des Klinikums Weil-Lahn, sondern direkt Vitos Weil-Lahn zugeordnet. Die Klinik hat mit Ralf Wolf einen Ärztlichen Direktor und mit Dirk Heller einen Pflegedirektor.

(nnp)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen