Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 31°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Wette gewonnen: 5000 für Leberecht

Limburg. 

. Eigentlich muss man für eine verlorene Wette zahlen, doch Max Stillger und Armin Stahl drehten den Spieß einmal um – aus zwei guten Gründen: Weil die Vermögensberater vom Gewinn ihrer Wette profitierten, spendeten sie ihren Einsatz für eine gute Sache und verdoppelten ihn sogar noch. Gestern Mittag überreichten Stillger & Stahl NNP-Redaktionsleiter Joachim Heidersdorf gemeinsam mit Roland Ruster und Oliver Birkhölzer vom Limburger Weinlokal „Gusto“ einen Scheck in Höhe von 5000 Euro für die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung.

4000 Euro stammten aus der Wette bei einer Kundenveranstaltung der Finanzdienstleister am 6. März in der Limburger Stadthalle. Der Deutsche Aktienindex werde noch im ersten Halbjahr die 10 000- er Marke knacken, sagten die Aktienexperten. Andernfalls würden sie jeweils 1000 Euro für einen wohltägigen Zweck spenden. Armin Stahl und Max Stillger behielten am 5. Juni recht, als Spenden-Empfänger wählten sie die Leberecht-Stiftung, die behinderte Kinder und Jugendliche unterstützt. Das Geld kommt ohne Abzug von Verwaltungskosten zu 100 Prozent den Bedürftigen zugute.

Aus dem Erlös des WM-Talks des Weinlokals „Gusto“ mit Rolf Töpperwien und vielen Prominenten, den Stillger als Sponsor unterstützte, kamen rund 700 Euro zusammen. Der Niederbrechener rundete den Betrag dann nach seiner Geburtstagsfeier am Samstag im „Runden Eck“ auf.

Aufgrund der erfreulichen Entwicklung am Aktienmarkt können die Finanzprofis die Spende leicht verschmerzen. Ihr Max-Value-Fonds hat sich in den vergangenen drei Jahren um rund 70 Prozent verbessert. „Wir verkaufen die Anlagen aber nicht nur, da steckt auch unser eigenes Geld drin“, sagten Armin Stahl und Max Stillger gestern Joachim Heidersdorf. Deshalb wollten sie auch gerne etwas abgeben an Menschen, die Hilfe bräuchten.

(nnp)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse