Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Kreishandwerkerschaft Main-Taunus: 1000 Euro für Leberecht

Kajo Schmidt, Peter Sachs und Kreishandwerksmeister Raimund Dorn (v.  l.) halten die Leberecht-Wutz bei der symbolischen Spendenübergabe vorm Haus des Handwerks. Foto: Hans Nietner Kajo Schmidt, Peter Sachs und Kreishandwerksmeister Raimund Dorn (v. l.) halten die Leberecht-Wutz bei der symbolischen Spendenübergabe vorm Haus des Handwerks.
Hofheim. 

Die Kreishandwerkerschaft Main-Taunus hat ihre noch junge Tradition fortgesetzt und der Stiftung Leberecht wieder die runde Summe von 1000 Euro überwiesen. Man wisse, dass das Geld dort in guten Händen sei, sagte Kreisgeschäftsführer Peter Sachs bei der symbolischen Übergabe vor dem Haus des Handwerks. Was Kreisblatt-Redaktionsleiter Kajo Schmidt, der sich als Beiratsmitglied im Namen der Stiftung herzlich bedankte, gerne bestätigte: „Die Spenden kommen ohne jegliche Abzüge für Verwaltungs- oder Werbeaufwand behinderten und benachteiligten Kindern in der Region zugute.“ Denn Leberecht – eine der ältesten Zeitungs-Stiftungen der Republik – ist ausschließlich ehrenamtlich organisiert.

Seit drei Jahren verzichten die zwölf Innungsobermeister und ihre Stellvertreter auf die kleinen Präsente, die sie früher immer zu Weihnachten als Dankeschön für ihre ehrenamtliche Arbeit bekommen hatten. Der Beschluss, den Betrag stattdessen einer gemeinnützige Organisation zukommen zu lassen, fiel übrigens einstimmig. „Es gibt viele gute Sachen, die man unterstützen kann, aber wir haben uns ganz bewusst für eine Einrichtung entschieden, die in der Region hilft“, sagt Sachs. Hinzu kam, dass die Schornsteinfeger- und die Sanitärinnung Leberecht schon seit Jahren unterstützte.

Kajo Schmidt gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass aus der kleinen Tradition, die die Kreishandwerkerschaft 2013 ins Leben gerufen hat, im Laufe der Jahre eine große Tradition wird.

(hk)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse