E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Hohe Nachfrage: Fehlendes Bauland: Hofheim wächst nur langsam

Es fehlt an Bauland in der Kreisstadt: Die Nachfrage ist deutlich höher als das Angebot
In den vergangenen drei Jahren wurden in Hofheim 139 Baugenehmigungen erteilt. Viel zu wenig, um die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum zu befriedigen. Dazu kommt, dass in mehr als der Hälfte der Wohnungen nur eine Person lebt.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der erste Buchstabe im Alphabet?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Hofheim wächst langsam - na und?
    von Hellenkamp ,

    Seit langem hat Hofheim ein Verkehrsproblem (Rheingaustraße). Anstatt sich um dieses zu kümmern wird weiter Bauland ausgewiesen. Wenn nun auch noch die Streuobstwiesen bebaut werden wird die Verkehrssituation sicher nicht besser. Egal, Augen zu und durch. Bald wird es uns wie dem Gewerbegebiet in Eschborn gehen. Immer größer - aber morgens und abends Verkehrsinfarkt.

    Haben die, die schon länger in Hofheim leben möglicherweise zu Recht den Wunsch, dass Hofheim nicht mehr wächst?

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Fehlendes Bauland
    von HeinzSchenk ,

    Es muss doch irgendwann mal damit Schluss sein hier in der Region Wiesbaden/Mainz, Main-Taunus-Kreis und Frankfurt alles in Bauland umzuwandeln.

    Soll es hier eine Übervölkerung geben, währen es in anderen Regionen hier in Deutschland einen Bevölkerungsschwund gibt?

    Eine Riesenstadt mit Millionen von Einwohnern und all ihren Problemen werden hier in der Region mit Sicherheit nicht benötigt.

    Geld ist schließlich nicht alles.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen