Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 23°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

1500 Euro beim Staufenlauf: Leberecht sagt „Danke“ für zwei tolle Aktionen

Ob Organisatoren, Läufer oder Helfer: Sie alle hatten ihren Spaß beim 2. Kelkheimer Staufenlauf. Am meisten können sich die Kinder freuen, die die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung unterstützt, denn der Reinerlös des Laufs – 1500 Euro – kommt ihnen komplett zugute.
Das Orga-Team des Staufenlaufs füttert das Spendenschwein, das Kreisblatt-Redaktionsleiter Kajo Schmidt (Mitte) mitgebracht hat. Foto: Knapp Das Orga-Team des Staufenlaufs füttert das Spendenschwein, das Kreisblatt-Redaktionsleiter Kajo Schmidt (Mitte) mitgebracht hat.
Kelkheim. 

Mehr als 170 Teilnehmer, herrliches Laufwetter, eine schöne Strecke und eine perfekte Organisation – das war der 2. Kelkheimer Staufenlauf in Kurzfassung. Gut zweieinhalb Monate nach dem Laufereignis konnte Cheforganisator Michael Herrenleben vom Skiclub Kelkheim jetzt noch eine andere überzeugende Bilanz ziehen: 1500 Euro sind der Reinerlös der sportlichen Veranstaltung, die am 22. April über die Bühne ging. Und diese 1500 Euro überreichte das Organisationsteam an die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung, die sich seit mehr als sechs Jahrzehnten um behinderte und benachteiligte Kinder kümmert. Treffpunkt für die Übergabe an Kreisblatt-Redaktionsleiter und Leberecht-Beirat Kajo Schmidt war einer der landschaftlich eindrucksvollsten Abschnitte des Staufenlaufs, der Sonnenweg an der Gundelhard. „Herzlichen Dank für eine wunderbare Veranstaltung und herzlichen Dank für die Spende“, sagte Schmidt, der im April die 11 Kilometer lange Strecke absolvierte.

45 ehrenamtliche Helfer hatten dafür gesorgt, dass der Staufenlauf den Teilnehmern in bester Erinnerung bleibt. Für die dritte Auflage im kommenden Jahr, so Herrenleben, plane man einige Änderungen. Die Strecke soll im ersten Teil noch etwas attraktiver werden, überdies werden neben den 11 und 22 Kilometer langen Runden durch den Wald noch kürzere Distanzen für Schüler und Bambinis angeboten. Außerdem wolle man den Termin vorverlegen: Wahrscheinlich werde der Startschuss für den 3. Staufenlauf bereits im März 2018 fallen. Wie man sieht: Für Organisatoren ist nach dem Lauf vor dem Lauf.

(hk)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse