Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 31°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Schöne Premiere: Radeln und Gutes tun

Main-Taunus. 

Radfahren ist nicht nur eine der gesündesten Sportarten, es schont auch die Umwelt und macht im wahrsten Sinne des Wortes die Region und ihre Natur er-fahr-bar. Und es macht Jung und Alt gleichermaßen Spaß. Noch mehr Lust aufs Radeln will der Main-Taunus-Kreis nun mit einem „MTK-Volksradtag“ machen. Erstmals lädt Landrat Michael Cyriax dazu ein; für Sonntag, 27. Juli. Dann sind bereits Sommerferien, so dass auch Familien ganz ohne Lern- und Termindruck den gemeinsamen freien Tag genießen können. Gestartet wird am Landratsamt, wo auch der Teilnehmerbeitrag von all denen zu entrichten ist, die älter als 12 Jahre sind.

Mit fünf Euro ist man dabei. Die sind aber nicht für die Kreis-Kasse, sondern für einen guten Zweck bestimmt: Das Geld geht als Spende an die Stiftung Leberecht, die seit bald 70 Jahren behinderte und benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region unterstützt.

Direkt nach der Begrüßung durch den Landrat um 11.30 Uhr können die Teilnehmer in die Pedale treten. Die Route führt durch den Regionalpark. Über das Hochfeld mit seinen umfangreichen Obstplantagen geht es in Richtung Hattersheim zum Gelände der GRKW. Über Bad Weilbach führt die Strecke zur Flörsheimer Warte. Hier liegt der Wendepunkt der Tour, die dann über das Flörsheimer und Eddersheimer Mainufer nach Kriftel führt. Ziel ist wieder das Landratsamt, wo nach etwas mehr als 30 sportlichen Kilometern von 15 Uhr an ein Abschlussfest lockt.

Auf der Strecke gibt’s vier Kontrollstellen, an denen die Teilnehmer Stempel erhalten. Unterwegs besteht zudem Gelegenheit für einen Imbiss. Im Landratsamt wird dann der Grill angefeuert, Getränke und Gegrilltes sind zum Selbstkostenpreis erhältlich. Beim Abschlussfest sorgen einige Prämierungen und auch eine Tombola für Unterhaltung, bei der alle, die mitgeradelt sind, mit ihren Startnummern im Lostopf landen. Prämiert werden die größte Teilnehmer-Gruppe sowie der jüngste Teilnehmer/die jüngste Teilnehmerin und der älteste Teilnehmer/die älteste Teilnehmerin.

Für das passende Wetter sorgt hoffentlich Petrus. Die Stiftung Leberecht und Landrat Michael Cyriax wünschen sich aber vor allem ein schönes Gemeinschaftserlebnis, bei dem viele ihrem Ruf folgen: „Fahr Rad!“

(babs)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse