E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 32°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Besondere Agentur: Kunst-Atelier und Postfiliale in einem

Seit fast vier Jahren gibt es im Astheimer Gewerbegebiet eine ganz besondere Post-Agentur: Neben Briefpapier und Klebeband gibt es in der Halle auch imposante Kunstwerke zu bestaunen.
Er ist der Herr über Briefe und Päckchen in Astheim: Der Student Moritz Karcher. Bilder > Er ist der Herr über Briefe und Päckchen in Astheim: Der Student Moritz Karcher.
ASTHEIM. 

Was sofort ins Auge fällt, wenn man die Astheimer Postagentur betritt, das ist ein knallroter, blitzblank gewienerter Ford Mustang mit offenem Verdeck. Man hat keine Chance, ihn zu übersehen, man kommt auf dem Weg zum Schalter an ihm vorbei. Vielleicht steigt einem dazu auch noch der Duft des Holzfeuers aus dem gusseisernen Warmluftofen in die Nase. Und wenn man Glück hat, dann ist auch Hauskatze Mauzi zugegen. „Die hat so eine orange-weiße Färbung, damit passt sie perfekt zu den Postfarben“, sagt Moritz Karcher schmunzelnd. „Die meisten Leute freuen sich, wenn Mauzi da ist, und sie wollen sie dann auch gleich streicheln“, ergänzt der junge Mann. Zum Glück sei die Katze sehr zutraulich und genieße die Zuwendungen der Kunden. Und während man also da steht, nach der Katze Ausschau hält, da fällt einem auf, dass die einst als Atelier entworfene Halle eine neue Bestimmung gefunden hat.

Kaffee und Kuchen?

„Anfangs haben wir so ein bisschen rumgesponnen und überlegt, vielleicht auch Kaffee und Kuchen in unserer Filiale anzubieten“, erinnert sich Moritz Karcher. Aus dieser Idee sei allerdings nichts geworden. Dennoch – so ganz begraben worden seien diese Pläne wiederum auch nicht. Wer weiß, vielleicht duftet es in der Halle bald nach Kaffee? Zeitweise habe er kleinere Gemälde seiner Mutter und afrikanischen Schmuck angeboten, was sich aber nicht gelohnt habe. Heute gibt es in der Halle eine ganz klare Angebotspalette: Post-Service und Honig. Und für beide Angebote gebe es mittlerweile auch einen festen Kundenstamm. Der Honig stammt zum Beispiel von einem Lehrerkollegen der Künstlerin, die an der Treburer Mittelpunktschule Kunst unterrichtet und wurde von fleißigen Bienchen in Berkach und Umgebung gesammelt.

Während die Post-Agentur auf dem Papier der Mutter gehört, ist es doch ihr Sohn, der den Laden schmeißt, und das auch schon von Anfang an. „So kam es auch zu den ungewöhnlichen Öffnungszeiten, nachmittags von 16 bis 18 Uhr“, sagt der Student. Als es mit der Agentur losging, da stand Karcher kurz vor dem Abitur. Mittlerweile studiert er Wirtschaftswissenschaften und auch da hätten sich die einst eingeführten Zeiten als ideal erwiesen.

Ungefähr ein Jahr habe es gedauert, bis es sich in der Nachbarschaft einigermaßen herumgesprochen habe, dass in Astheim die Post jetzt in der roten Halle in der Adam Opel Straße 9 abgeht. „Und wahrscheinlich wissen es immer noch nicht alle“, mutmaßt der Student. Anfangs sei es manchmal ganz schön langweilig gewesen, gibt er zu. Mittlerweile sei sein kleines Postamt aber gut besucht. „Ich bin mit der Situation zufrieden“, sagt er.

Es reicht fürs Auto

Finanziell würde zwar nicht so viel herumkommen, sagt Karcher, aber für den Unterhalt seines Autos würde es immerhin reichen. Da er im Haus direkt hinter der Halle wohne und somit keine Anfahrt habe, sei das schon „ganz okay“ so.

Auch wenn er anfangs gezweifelt habe, ob er das lange durchhalten werde, heute würden die zwei täglichen Stunden hinter dem Schalter fest zu seinem Alltag gehören. „Und wenn ich mal für eine Klausur lernen muss, dann springt eben mein Bruder Luca für mich ein. Den habe ich übrigens selbst angelernt“, sagt er schmunzelnd. Zwar würden manche Kunden ihren Frust darüber, wenn ein Paket trotz Abholschein nicht da sei, an ihm auslassen – wofür er gar nichts könne – aber es gebe auch viele nette Erlebnisse. „An Weihnachten haben ein paar Leute immerhin kleine Geschenke vorbeigebracht, weil sie sich hier so wohlfühlen“, erzählt er mit einem breiten Lächeln.

Zur Startseite Mehr aus Rüsselsheim

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen