E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Berühmter Petterweiler: Freiheitkämpfer Norbert Blum war seiner Zeit ein gutes Stück voraus gewesen

Heute vor 170 Jahren hielt der Freiheitskämpfer Robert Blum seine berühmte Petterweiler Wiesenrede, in er die Selbstbestimmung des Volkes forderte
Es war ein Ereignis von Bedeutung weit über den Ort hinaus: Heute auf den Tag vor 170 Jahren wandte sich Robert Blum – Mitglied der Deutschen Nationalversammlung – mit der sogenannten Wiesenrede in Petterweil an das Volk.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wer rastet, der …?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Robert - nicht Norbert
    von LeserInKarben ,

    Im Text, auf dem Foto sowie in der Bildunterschrift steht es richtig: der Freiheitskämpfer heißt Robert Blum! Norbert (Blüm) ist ein anderer - noch lebender - Kämpfer: „Es ist für eine christliche Partei eine Schande, so über Menschen zu reden – als handle es sich bei Flüchtlingen um Kartoffelsäcke“, klagt Blüm im Focus an. Freiheitskämpfer leben gefährlich - Robert Blum wurde erschossen. Hoffen wir, dass sich Norbert Blüm friedlich und unbeschadet durchsetzen kann.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen