Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Neu-Isenburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Vor der Bundestagswahl: Von Merkel bis Scholz: Promis kämpfen in der Wetterau

Von Am 24. September wählt Deutschland den neuen Bundestag. Klar, dass die Parteien versuchen, vorher mit bekannten Personen zu punkten. Vor allem die CDU und die SPD rücken dazu mit reichlich Bundesprominenz in der Wetterau und im Main-Kinzig-Kreis an.
Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz Bilder > Foto: Huebner/Blatterspiel Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz
Bad Vilbel/Friedberg/Nidderau. 

Den großen Coup hat die CDU Main-Kinzig gelandet: Sie darf niemand Geringeren als Kanzlerin Angela Merkel begrüßen. Damit schicken die Christdemokraten aus dem Main-Kinzig-Kreis das Bundes-Zugpferd überhaupt ins Rennen um die Besetzung des neuen Bundestages mit möglichst vielen ihrer Kandidaten der Direktwahl und der Landesliste.

Info: Zwei weitere Wahlen stehen an

  Neben der Bundestagswahl am 24. September stehen zwei weitere Wahlen an. Am 3. September soll in Friedberg der neue Bürgermeister ermittelt werden.

clearing

Der CDU-Direktmandat aus dem Wahlkreis 175, zu dem auch Merkels Auftrittsort Gelnhausen gehört, dürfte da einen recht direkten Kontakt zur Kanzlerin haben. Handelt es sich doch um den Generalsekretär der Partei, Peter Tauber. Er wird seine Chefin übermorgen, also am Montag, 14. August, um 17 Uhr auf dem Obermarkt mitten im historischen Zentrum der Stadt begrüßen.

Die Verteidiger der CDU

Einen großen Andrang und fast ebensoviel Sicherheitspersonal zum Schutz der Prominenz wird es am Dienstag, 15. August, in Bad Vilbel geben. Denn auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Oswin Veith (Wahlkreis 177) kommt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in das Dortelweiler Kultur- und Sportforum auf dem Dortelweiler Platz.

Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr, der Einlass in die Halle bereits ab 15.30 Uhr. Da der Besuch der Ministerin mit – den bereits erwähnten – hohen Sicherheitsvorkehrungen verbunden ist, bittet das Organisationsteam der CDU Bad Vilbel die Veranstaltungsteilnehmer, möglichst frühzeitig vor Ort zu sein.

„Ich freue mich sehr, dass die Inhaberin der nationalen Befehls- und Kommandogewalt und stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU Deutschland auf meine Einladung hin erstmals in die Wetterau kommen wird um mich im Wahlkampf zu unterstützen und zu den Menschen zu sprechen“, begrüßt Veith den hohen Besuch. Auch in Berlin arbeiten beide eng zusammen. Denn schließlich ist Veith Präsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr.

Von der Leyen tritt bereits um 15.30 Uhr am gleichen Tag in der Kulturhalle in Hanau-Steinheim, Ludwigstraße 67, auf. Im dortigen Wahlkreis 180 kandidiert Katja Leikert erneut für die CDU. Sie kann außerdem den Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag Volker Kauder am Mittwoch, 23. August, um 16 Uhr im Bürgerhaus Bruchköbel, Jahnstraße 3, begrüßen.

Kanzleramtsminister Peter Altmaier wird am Donnerstag, 31. August, um 17 Uhr in die Willi-Zinnkann-Halle nach Büdingen, Eberhard-Bauner-Allee 16, kommen. Auch Büdingen gehört zu Taubers Wahlkreis. Zudem tritt in seinem Bereich auch der hessische Kultusminister Alexander Lorz am Mittwoch, 13. September um 18.30 Uhr auf. Ein Ort steht aber noch nicht final fest.

Die SPD setzt bei ihren Promi-Terminen eher auf alte Bekannte. Doch immerhin ist es den Sozialdemokraten gelungen, den früheren Sozialminister und heutigen Bürgermeister von Hamburg Olaf Scholz zu einer öffentlichen Veranstaltung in die Wetterau zu holen. Scholz wird am Sonntag, 17. September, also eine Woche vor der Wahl, eine Saalveranstaltung in Friedberg bestreiten. Der genaue Ort steht noch nicht fest. Scholz unterstützt damit Natalie Pawlik, die für die SPD in der westliche und südliche Wetterau antritt.

Ansonsten liegt es an SPD-Landeschef Thorsten Schäfer Gümbel, Pawlik, Sascha Raabe (Wahlkreis 180) und Bettina Müller (Wahlkreis 175) zu unterstützen. Am Freitag, 1. September etwa ist er in Bad Vilbel zu Gast und wird dort ab 19 Uhr eine Tanzveranstaltung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60+ im großen Saal des Kurhauses, Niddastraße 1, besuchen.

Mo Asumang für die SPD

Keine Politikerin, aber ein prominentes Gesicht hat „TSG“ am Donnerstag, 21. September, von 10 bis 12 Uhr im Gepäck. Denn im Novum-Kino in Büdingen, Bahnhofstraße 46, wird Multitalent Mo Asumang ihren Dokumentarfilm „Die Arier“ zeigen und im Anschluss darüber diskutieren.

Ansonsten dürfte es eher ruhig bleiben. Denn die übrigen Parteien, die nach Umfragen Chancen haben, in den Deutschen Bundestag einzuziehen, haben sich auf eine Anfrage vor über einer Woche nicht zurückgemeldet. Fast alle: Während bei den Grünen und den Linken Funkstille auf die Anfrage herrschte, haben nun die FDP und die AfD noch Besuch angemeldet.

Die FDP vermeldet aber lediglich, dass die hessische Generalsekretärin Bettina Stark-Watzinger am Sonntag, 10. September, ab 11 Uhr zum Sommerfest im Ober-Mörler Schloss kommen wird. Die AfD kann am Montag, 21. August, in Butzbach Georg Pazderski vom Bundesvorstand, Vorsitzender des Landesverbandes Berlin und Fraktionsvorsitzender im Berliner Abgeordnetenhaus begrüßen. Am 5. September wird außerdem in Büdingen Beatrix von Storch vom Bundesvorstand und Abgeordnete im Europäischen Parlament erwartet.

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse