Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 25°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Politik Nachrichten und Berichte zur Politik aus Deutschland und der Welt

Hinweis auf Videoüberwachung mit Gesichtserkennung im Bahnhof Südkreuz in Berlin.
Gesichtserkennung: De Maizière weist Bedenken zurück

Der Probelauf zur automatischen Gesichtserkennung in Berlin ist stark umstritten. Datenschützer befürchten eine unzulässige Überwachung. Nun macht sich der Bundesinnenminister aus erster Hand ein Bild. mehr

EU-Innenkommissar: China muss mehr gegen Schleuser tun
Migranten auf einem überladenen Schlauchboot im Mittelmeer: Die von Schleusern benutzten Schlauchboote werden oft in China produziert.

Berlin. EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos hat von China mehr Einsatz im Kampf gegen Menschenschmuggel auf dem Mittelmeer gefordert. mehr

clearing
Sozialhilfeausgaben 2016 auf 29 Milliarden Euro angestiegen
Im vergangenen Jahr sind die Sozialhilfeausgaben in Deutschland um 4,5 Prozent auf 29 Milliarden Euro gestiegen.

Wiesbaden. Die staatlichen Ausgaben für Sozialhilfe steigen - vor allem im Bereich der Hilfen für die Pflege. Ursache dafür ist auch die demografische Entwicklung. mehr

clearing
USA: Afghanistanstrategie heißt mehr Ausbilder von Afghanen
John Nicholson ist der Oberkommandierende der US- und Nato-Streitkräfte in Afghanistan.

Kabul. Die neue Afghanistanstrategie der USA setzt nach Angaben des Oberkommandierenden der US- und Nato-Streitkräfte in Afghanistan, John Nicholson, auf verstärkte Ausbildung der afghanischen Streitkräfte. mehr

clearing

Bildergalerien

Ex-CIA-Agentin will Twitter kaufen und Trump sperren
Ex-CIA-Agentin Valerie Plame Wilson: „Trump nutzt Twitter als Waffe”.

Washington. Eine ehemalige CIA-Agentin will Twitter kaufen, um das Konto des US-Präsidenten Donald Trump zu sperren. Valerie Plame Wilson war im Sommer 2003 durch Indiskretionen des Weißen Hauses enttarnt worden und führte das auf einen Racheakt der damaligen Regierung unter Präsident ... mehr

clearing
Weitere Festnahme nach Terrorwarnung in Rotterdam
Der verdächtige Kleinlaster in der Nähe des Veranstaltungsortes in Rottdam.

Rotterdam. Nach der Absage eines Rockkonzerts wegen einer Terrorwarnung in Rotterdam hat die niederländische Polizei laut Medienberichten in der Nacht einen weiteren Mann festgenommen. mehr

clearing
Gauland: Wir sind nicht für Putins „autoritäres Regime”
AfD-Vize Alexander Gauland: „Unsere Russland-Politik hat eigentlich überhaupt nichts damit zu tun, dass wir - was uns immer wieder unterstellt wird - für Herrn Putin sind und sein autoritäres Regime”.

Berlin. Von der AfD kommt kaum Kritik an Russland. Als „Putins Liebling” will die Partei aber nicht wahrgenommen werden. Spitzenkandidat Gauland findet es normal, dass die AfD im Osten einen anderen Sound hat als in den westlichen Landesverbänden. mehr

clearing
Donald Trump Der Wahlkämpfer verdrängt den Präsidenten
Wahlkampf-Modus: US-Präsident Donald Trump vor Anhängern im Phoenix Convention Center

Am Montag wendet sich der Präsident an die Nation, in der Nacht zum Mittwoch der Wahlkämpfer an sein Volk. Trump reist nach Arizona, schließt sich an der Basis an. Ein neuer, denkwürdiger Auftritt, frei schwebend in der Realität. mehr

clearing
ANZEIGE
Diesel-Gipfel Erwartungen von Autofahrern, Umweltschützern und Herstellern wurden bisher enttäuscht
Beim Dieselgipfel Anfang August hatten Politik und Wirtschaft sich darauf geeinigt, dass zunächst rund 2,8 Millionen neuere Diesel verbesserte Software bekommen sollen.

Berlin. Jetzt ist es amtlich: Beim Spitzentreffen von Politik und Autobranche beschlossene „Sofortmaßnahmen“ reichen nicht, um in allen Städten die Luft so sauber zu bekommen, wie die EU es vorschreibt. Und nun? mehr

clearing
Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen im Jemen
Ein Junge läuft in Sanaa über die Trümmer eines zerstörten Gebäudes, das mutmaßlich durch einen saudi-arabisch geführten Luftangriff stark beschädigt wurde.

Sanaa. Bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien geführten Koalition sind im Jemen nach Angaben von Rebellen mindestens 30 Menschen getötet worden. mehr

clearing
ANZEIGE
Auf der sicheren Seite Rundum-Hilfe bei Glasschäden jeder Art Wer kennt das nicht: Ein kurzes Missgeschick, ein kleiner Windstoß – und schon ist er da, ein Glasschaden, der schnellstmöglich repariert werden sollte. Wir haben Melanie Oehler vom Offenbacher Fachbetrieb Glasbau Frommen gefragt, was im Fall der Fälle zu tun ist. mehr
EU-Bürgern mit Abschiebung gedroht: London entschuldigt sich
Fahnen vom Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland sind in London in einem Geschäft zu sehen.

London. Etwa 3,2 Millionen EU-Bürger leben derzeit in Großbritannien. Sie brauchen dafür bislang keine besondere Erlaubnis. Das könnte sich nach dem geplanten Austritt des Landes aus der EU im März 2019 ändern. mehr

clearing
Mesale Tolu weiter in Untersuchungshaft in der Türkei
Tolu arbeitete für die regierungskritische Nachrichtenagentur ETHA. Foto: Stefan Puchner

Istanbul. Tolu arbeitete für die regierungskritische Nachrichtenagentur ETHA. Sie war am 30. April von Polizisten einer Anti-Terror-Einheit festgenommen worden. Wegen Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation drohen ihr bis zu 15 Jahre Haft. mehr

clearing
Nordkoreas Machthaber will Raketenprogramm vorantreiben
Nordkoreanerinnen demonstrieren in Pjöngjang ihre Unterstützung der von der Regierung erklärten Kritik an den US-Sanktionen. Foto: Kyodo

Seoul/Washington. Nordkorea will die Produktion von Raketentriebwerken steigern. Die Ankündigung ist dieses Mal nicht mit den sonst üblichen Drohungen gegen die USA verbunden. mehr

clearing
Erbschaften und Schenkungen erreichen wieder Höchststand
Durch Erbschaften und Vermächtnisse wurde 2016 ein Vermögen im Wert von 43,6 Milliarden Euro übertragen.

Wiesbaden. In Deutschland haben Erbschaften und Schenkungen wieder einen Höchststand erreicht. Von den Finanzämtern wurden 2016 Vermögensübertragungen in Höhe von 108,8 Milliarden Euro veranlagt, so viel wie 2014. mehr

clearing
Kabinett berät über Subventionen und Computerautos
Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kommt in Berlin zu einer Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt.

Berlin. Das Bundeskabinett befasst sich heute unter anderem mit ethischen Prinzipien für teilweise selbstfahrende Autos. Verkehrsminister Dobrindt (CSU) hatte dazu eine Expertenkommission eingesetzt, die Ende Juni Empfehlungen für die Programmierung computergesteuerter ... mehr

clearing
Steinmeier sichert baltischen Staaten Beistand zu
Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender bei der Ankunft in der estnischen Hauptstadt Tallinn.

Tallinn. Steinmeiers Besuch im Baltikum wird als wichtiges Zeichen bewertet. Die Visite wäre ein „klares und eindeutiges Signal”, dass Deutschland an einer Kooperation mit Lettland, Estland und Litauen interessiert sei. mehr

clearing
Junge Flüchtlinge: Rekord bei Inobhutnahmen
Jungen und Mädchen werden in Obhut genommen, wenn sie sich in akuten Krisen- und Gefahrensituationen befinden.

Wiesbaden. Junge alleinreisende Flüchtlinge, Misshandlung und Verwahrlosung: Rund 84 200 Kinder und Jugendliche sind 2016 in Deutschland zu ihrem Schutz vorläufig in Obhut genommen worden - so viele wie noch nie. mehr

clearing
Petry: Bin für unsere Spitzenkandidaten immer zu sprechen
Frauke Petry wundert sich über Alexander Gauland.

Berlin. Zwischen der AfD-Chefin und den beiden Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Alexander Gauland und Alice Weidel, herrscht angeblich seit dem Bundesparteitag in Köln Funkstille. Frauke Petry zeigt sich überrascht. mehr

clearing
Bundestagswahl Männlich, 47, Jurist: Ein Typ bei den Kandidaten überwiegt
Im Berliner Bezirk Mahrzahn werben Wahlplakate für die Bundestagswahl neben Zirkusplakaten: So manche neue Partei wirkt so skurril wie diese Mischung.

Berlin. Jede Bundestagswahl ist ein Fest für Statistiker. 300 Seiten füllen alle Daten über Bewerber und Parteien. Darin verbirgt sich auch Skurriles und Spannendes. mehr

clearing
Gefährdungspotenzial von islamistischen Straftätern Pilotprojekt: Risikotest soll Anschläge verhindern
Erfolg im Kampf gegen den Terror: Das Al-Kaida-Führungsmitglied Seif al-Adel ist heute am Flughafen in Kairo festgenommen worden (Symbolbild).

Frankfurt. In Hessen werden Mitarbeiter des Strafvollzugsdienstes und des Landeskriminalamtes geschult, wie sie islamistische Gewalttäter erkennen können. 73 Fragen sollen helfen, deren Gefährlichkeit einzuordnen. mehr

clearing
SPD-Chef Schulz wirft Trump Politik „der Niedertracht” vor
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Trier: Etwa 1500 Menschen waren gekommen, um der Wahlkampfrede zuzuhören.

Trier. „Verrohung der Sitten in der Politik, wie wir sie noch nie hatten”, wirft SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz dem US-Präsidenten Donald Trump vor. mehr

clearing
18-Jähriger gesteht Messerattacke in Finnland
Einer der Verdächtigen im Zusammenhang mit der Messerattacke (M) während seiner ersten Anhörung in Turku.

Helsinki. Ein 18-Jähriger Marokkaner hat seinem Anwalt zufolge gestanden, am Freitag in der finnischen Stadt Turku auf mehrere Menschen eingestochen zu haben. Das berichtete der finnische Rundfunk YLE. mehr

clearing
Rostock gedenkt rassistischer Krawalle in Lichtenhagen
Unter dem Beifall von Anwohnern griffen Hunderte Randalierer, darunter viele Neonazis, das Haus mit Brandsätzen an.

Rostock. In Rostock hat eine Gedenkwoche an die rassistischen Ausschreitungen in Lichtenhagen 1992 begonnen. Ministerpräsidentin Schwesig mahnte, Lichtenhagen dürfe sich nie wiederholen. Flüchtlingsorganisationen fordern ein Bleiberecht für Opfer rassistischer Gewalt. mehr

clearing
Krankenkassen-Reserven steigen auf 17,5 Milliarden
Die Einträge zur Krankenversicherung sind auf einer Gehaltsabrechnung zu sehen.

Berlin. Trotz aller Unkenrufe hat die gesetzliche Krankenversicherung am Ende der Legislaturperiode volle Kassen. Damit dürften Beitragserhöhungen für die Versicherten in nächster Zeit ausbleiben. mehr

clearing
Brandanschlag Anschlag auf Autos der Abgeordneten Michelle Müntefering
Feuerwehrleute in Herne neben einem Lieferwagen mit Werbeaufdrucken für die Abgeordnete Michelle Müntefering.

Herne. Erneut sind Autos einer Politikerin im Ruhrgebiet von Unbekannten durch einen Brandanschlag beschädigt worden. Traf es während des NRW-Landtagswahlkampfes einen CDU-Politiker, so waren nun Wagen der SPD-Politikerin Michelle Müntefering in derselben Stadt das Ziel. mehr

clearing
Bekannter Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht
Der chinesische Bürgerrechtsanwalt Jiang Tianyong im Mai 2012 im Gespräch mit Journalisten.

Changsha. Kanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel hatten sich bei Besuchen in Peking von Jiang Tianyong über die Menschenrechtslage in China aufklären lassen. Jetzt droht dem prominenten Anwalt eine Haftstrafe. mehr

clearing
Funkstille zwischen AfD-Spitzenkandidaten und Petry
Alice Weidel und Alexander Gauland, Spitzenkandidaten der AfD für die Bundestagswahl, am Montag während eines Gesprächs mit der dpa.

Berlin. Die AfD spricht auch in Wahlkampfzeiten selten mit einer Stimme. Die Spitzenkandidaten Gauland und Weidel nervt das manchmal. Gerüchten über eine mögliche Spaltung nach der Bundestagswahl treten sie aber energisch entgegen. mehr

clearing
Kritik Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor
Sigmar Gabriel wirft der Bundeskanzlerin vor, nach Wahlen schon mehrfach ihr Wort gebrochen zu haben.

Berlin. Kanzlerin Merkel verspricht, keine Sozialleistungen zu kürzen, um Lücken bei der Bundeswehr zu stopfen. Vizekanzler Gabriel glaubt ihr kein Wort. Er fordert von Merkel eine klare Ansage, wie viel Geld sie für Rüstung ausgeben will - und woher es kommen soll. mehr

clearing
Wahlkampf Alexander Gauland gibt den Trump
Die Spitzenkandidaten der AfD bei der Bundestagswahl: Alice Weidel und Alexander Gauland.

Berlin. „Es kann auch mal Deutschland zuerst heißen“, findet der AfD-Spitzenkandidat. Seine Partei will mit Druck und Geld afrikanische Staaten locken, Flüchtlinge fernzuhalten. Mit Fakten nimmt die AfD es bei der Präsentation ihrer Konzepte für Asyl- und ... mehr

clearing
Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt
„Die Frauen Chiles haben ein Grundrecht wiedergewonnen”: Freudentränen bei Demonstranten vor dem Verfassungsgerichtshof in Santiago de Chile.

Santiago de Chile. Chiles Verfassungsgericht hat für die Legalisierung von Abtreibungen in bestimmten Fällen grünes Licht gegeben. mehr

clearing
Landtag in Niedersachsen beschließt Auflösung
Abgeordnete sitzen im Landtag in Hannover im Plenarsaal.

Hannover. In seiner womöglich kürzesten Sitzung hat der niedersächsische Landtag seine Auflösung beschlossen. Somit kann es am 15. Oktober Neuwahlen geben. Die Entscheidung fällt fast einstimmig. Nur eine CDU-Abgeordnete ist dagegen. mehr

clearing
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
Polizisten untersuchen den Unglücksort in Marseille.

Marseille. An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht abschließend geklärt, der mutmaßliche Täter wird psychiatrisch untersucht. mehr

clearing
Terrorexperte: Europa muss weiter mit IS-Anschlägen rechnen
Beim islamistischen Terroranschlag am Breitscheidplatz in Berlin waren im Dezember 2016 zwölf Menschen gestorben.

Berlin. Der IS steht im Irak und in Syrien unter Druck. Das schwächt auch seine Fähigkeit, Anschläge zu planen. Doch die Miliz habe eine hohe ideologische Attraktivität, sagt Terror-Experte Guido Steinberg. mehr

clearing
AfD will Asylbewerber zurück nach Afrika schicken
Spanische Helfer retten afrikanische Flüchtlinge aus dem Mittelmeer.

Berlin. Die AfD sagt, die deutsche Flüchtlingspolitik sei „zutiefst inhuman, weil sie das Schleppergeschäft in Afrika fördert”. Die Anti-Asyl-Partei will Bootsflüchtlinge im Mittelmeer abfangen und nach Nordafrika zurückschicken. mehr

clearing
Schulz: Seehofer spielt bei Obergrenze mit den Menschen
Wirft CSU-Chef Seehofer in der Flüchtlingspolitik eine unangemessene Taktiererei vor: SPD-Kanzlerkandidat Schulz.

Berlin. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat CSU-Chef Horst Seehofer in der Flüchtlingspolitik unangemessene Taktiererei vorgeworfen. mehr

clearing
Oppermann: Müssen wissen, wer ins Land kommt
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann spricht in der TV-Sendung „Anne Will”.

Berlin. Die Anschläge in Spanien entfachen auch in Deutschland die Diskussion um mehr Sicherheit - bessere Kontrolle von Einreisenden, bessere Zusammenarbeit in der EU, klare Kommunikation. mehr

clearing
Messer-Anschlag in Turku: Ermittler prüfen IS-Verbindungen
Der Täter wählte seine Opfer auf zwei öffentlichen Plätzen willkürlich aus.

Turku/Helsinki. Nach dem Terrorangriff in Turku gedenkt Finnland der Opfer mit einer Schweigeminute. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Allerdings dürfte der Angreifer gezielt Frauen attackiert haben. mehr

clearing
Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, fordert eine Reform des Wahlrechts.

Berlin. In Deutschland gibt es eine Gesetz, das behinderte Menschen von Wahlen ausschließt. Angeblich weil sie nicht verstehen, was sie da tun. Ist das noch zeitgemäß? mehr

clearing
"Der Lumpen-Dschihadismus kennt keine Moral" Islamexpertin: Regierung nimmt Gefahr des politischen Islamismus nicht ernst genug
Das vom spanischen Innenministerium veröffentlichte Bild zeigt den flüchtigen Younes Abouyaaquoub.

Während der Konferenz über "Sicherheit und Migration" im hessischen Justizministerium sprach Dieter Hintermeier mit Islamexpertin Susanne Schröter von der Uni Frankfurt über die Gefahren des politischen Islamismus und des Dschihadismus. mehr

clearing
Offensiven gegen die IS-Terrormiliz
Irakische Polizisten suchen nach Sprengkörpern, die vom sogennanten Islamischen Staat gelegt wurden.

Bagdad/Beirut. Der IS hat im Irak den größten Teil seines Herrschaftsgebietes wieder verloren. Doch die neue Militärkampagne gegen die sunnitischen Extremisten ist umstritten, weil auch Schiitenmilizen beteiligt sind. mehr

clearing
Gabriel schließt erneutes Bündnis mit Union nicht ganz aus
Anfang August hatte sich Gabriel noch deutlich von einem Bündnis mit der Union distanziert.

Berlin. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) schließt eine Fortsetzung der großen Koalition nach der Bundestagswahl nicht kategorisch aus. mehr

clearing
IS reklamiert Angriff mit Verletzten in Sibirien für sich
Polizisten stehen in Surgut an dem Ort eines Messerangriffs neben einer Leiche.

Surgut. Einen Tag nach dem mutmaßlichen Terrorangriff in Finnland sticht auch in Sibirien ein Mann um sich. Kein Terror, sagen russische Behörden. Doch dann gibt es ein angebliches Bekenntnis. mehr

clearing
Erdogan an Gabriel: „Wer sind Sie denn?”
Erdogan hatte die wahlberechtigten Deutsch-Türken aufgerufen, bei der Bundestagswahl nicht für SPD, CDU oder Grüne zu stimmen.

Ankara/Berlin. Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne „Türkeifeinde” - und ruft Deutsch-Türken auf, sie nicht zu wählen. Die Antworten aus Deutschland sind unmissverständlich. Ankara ist beleidigt. mehr

clearing
Proteste gegen Neonazi-Demonstration in Berlin
Rechtsextreme sind anlässlich des 30. Todestags des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß in Berlin-Spandau unterwegs.

Berlin. Berlin-Spandau im Zeichen des Protests: Verschiedene linke Gruppen stellten sich dort einem Neonazi-Aufzug zum Gedenken an den Hitler-Stellvertreter Heß entgegen. mehr

clearing
Lebenszeichen von verschwundener Witwe von Liu Xiaobo
Liu Xia kann vermutlich sich nach wie vor nicht frei bewegen.

Peking. Der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo starb vor mehr als einem Monat an seinem schweren Krebsleiden. Von seiner Frau Liu Xia fehlte seitdem jede Spur. Nun taucht die 56-Jährige in einem YouTube-Video auf. Freunde sind sich sicher, dass sie weiter unter Bewachung steht. mehr

clearing
Wie deutsche Städte auf den Terror reagieren
München hat die Sicherheitsvorkehrungen für das Oktoberfest erneut angepasst und verschärft - allerdings bereits vor Barcelona. Foto: Sven Hoppe

Berlin. Kann man Innenstädte vor Terrorattacken schützen? Die einen setzen auf bauliche Maßnahmen wie Poller. Andere sprechen von Aktionismus. Auch Politiker sagen: Absolute Sicherheit kann es nicht geben. mehr

clearing
Rebellische Staatsanwältin Ortega aus Venezuela geflohen
Ortega wirft Präsident Maduro vor, Venezuela zu einer Diktatur umzubauen.

Bogotá. Früher lag sie voll auf Regierungslinie, dann bot sie dem Präsidenten die Stirn. Luisa Ortega verlor erst ihren Job, dann wurde ihr Haus durchsucht, schließlich drohte ihrem Mann die Festnahme. Jetzt sucht die streitbare Spitzenjuristin Schutz im Nachbarland Kolumbien. mehr

clearing
Die CDU bringt mit einem begehbaren Programm Leben in den Bundestagswahlkampf Wo man "Merkel in echt" trifft
Bundeskanzlerin und CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel besichtigt neben CDU Generalsekretär Peter Tauber (rl) am 18.08.2017 in Berlin das begehbare Programm der CDU das sogenannte «#fedidwgugl Haus». In dem Haus mit dem Namen nach dem CDU Motto «Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne Leben» benannt, können sich Besucher täglich von 10-22 Uhr über das Programm der CDU informieren. Foto: Michael Kappeler/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Berlin. Die SPD präsentiert ihren Fernsehspot, die CDU ihr begehbares Programm, Martin Schulz greift die Kanzlerin an, und die bricht alle Regeln des Haustürgesprächs: Langsam kommt ein wenig Leben in den Wahlkampf. mehr

clearing
Polizei nimmt Verdächtigen fest Familienvater in Mörfelden-Walldorf erschossen
Zwei Männer (l) stehen am 18.08.2017 in Mörfelden-Walldorf (Hessen) vor dem abgesperrten Tatort, an dem zuvor ein Mann erschossen wurde. Das 43-jährige Opfer erlag am Freitagvormittag den Verletzungen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Der Schütze ist geflüchtet. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Mörfelden-Walldorf. In Mörfelden-Walldorf ist gestern ein 43-jähriger Familienvater auf offener Straße erschossen worden. Die Hintergründe sind noch unklar. mehr

clearing
Terrorverdächtiger Tunesier in Abschiebehaft
„Besonders gesicherter Haftraum” (BGH) in der JVA Frankfurt-Preungesheim: In den Zellen werden temporär randalierende Gefangene oder Terrorverdächtige untergebracht.

Frankfurt/Main. Er gilt als hochgradig gefährlicher Islamist, wird eines schweren Anschlags in Tunis verdächtigt und saß bisher in Deutschland in U-Haft - doch der Haftbefehl gegen ihn ist aufgehoben. Kommt Haikel S. nun frei? Vorerst nicht. mehr

clearing
13 teils schwer verletzte Deutsche in Barcelona
Polizeikräfte stehen vor dem weißen Lieferwagen, der auf dem Las-Ramblas-Boulevard in Barcelona in eine Menschenmenge gerast war.

Barcelona. Die Herkunft der 13 Toten des Terroranschlags von Barcelona ist noch immer nicht völlig geklärt. Fünf der Opfer seien noch nicht identifiziert, sagte ein Vertreter der katalanischen Regionalregierung am Freitag bei der Ankunft von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in ... mehr

clearing
US-Generalstabschef in Japan: Nordkorea gemeinsame Bedrohung
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe (r) empfängt US-Generalstabschef Joseph Dunford in Tokio.

Tokio. Die USA und Japan stehen in der Nordkoreakrise eng zusammen. US-Generalstabschef Dunford versicherte dem wichtigen Bündnispartner, die militärische Allianz ihrer beiden Länder sei „felsenfest”. mehr

clearing
Soldaten wurden vor Kollaps auf Zusatzmarsch geschickt
Soldaten in der Grundausbildung.

Munster/Berlin. Zum Tod eines Soldaten bei einem Bundeswehrmarsch in Munster kommen immer mehr Details ans Licht. Mehrere Soldaten mussten im Laufschritt zurück zur Kaserne und Liegestütze machen. Im Dienstplan war das eigentlich nicht vorgesehen. mehr

clearing
Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona
Ein Polizist patrouilliert in Cambrils. In dem Badeort rund 100 Kilometer südwestlich von Barcelona erschossen die Einsatzkräfte fünf mutmaßliche Terroristen.

Barcelona. Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen vierten Verdächtigen festgenommen. Der Zugriff sei in der katalanischen Kleinstadt Ripoll etwa 100 Kilometer nördlich von Barcelona erfolgt. mehr

clearing
Deutsche Rüstungsexporte bleiben auf hohem Niveau
Leopard-Panzer bei einem Manöver: Deutsche Rüstungsgüter sind weltweit gefragt.

Berlin. Im Wahljahr sinken die Rüstungsexporte zwar leicht, bleiben aber auf hohem Niveau - trotz restriktiver Exportpolitik des SPD-geführten Wirtschaftsministeriums. mehr

clearing
Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf
Verfügen über deutlich mehr Geld in der Wahlkampagne als die SPD: Kanzlerin Merkel und CSU-Chef Seehofer.

Berlin/München. Geld allein entscheidet keine Wahl. Doch mit weniger Geld lässt sich schlechter wahlkämpfen - und mehr Geld hat die Union. mehr

clearing
AfD Parteiversagen ohne Folgen
Karten auf den Tisch: Der Immunitätsausschuss des Sächsischen Landtags hat gestern in Dresden einstimmig die Aufhebung der Abgeordneten-Immunität von Frauke Petry empfohlen.

Berlin /Dresden. Knapp ehe sie ihren größten Erfolg erringen will, hat die AfD gerade jede Menge selbst verschuldete Probleme. Doch gerade das macht sie für manche Wähler attraktiv. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse