E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Feuer in Flüchtlingsheim in Kaufbeuren war wohl Brandstiftung

Polizisten vor dem Haus der "Initiative Neugablonz" in Kaufbeuren: Das Feuer in der geplanten Flüchtlingsunterkunft hat einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro verursacht. Foto: Andreas Gebert Polizisten vor dem Haus der "Initiative Neugablonz" in Kaufbeuren: Das Feuer in der geplanten Flüchtlingsunterkunft hat einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro verursacht. Foto: Andreas Gebert
Kaufbeuren. 

Das schadenträchtige Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft im schwäbischen Kaufbeuren ist am Sonntag wohl absichtlich gelegt worden.

„Wir gehen mutmaßlich von einer Brandstiftung aus”, sagte ein Polizeisprecher am Montag. „Es sind aber noch Untersuchungen nötig, um das definitiv zu bestätigen.” Bei dem Feuer war ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden, verletzt wurde niemand. Der Brand war im Dachstuhl des dreigeschossigen Gebäudes ausgebrochen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse