E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Keine Änderung: Besonderer Status für Syrer bleibt

Die Ankündigung von Innenminister de Maizière hatte zu heftigen Protesten vom Koalitionspartner SPD geführt. Foto: Armando Babani Die Ankündigung von Innenminister de Maizière hatte zu heftigen Protesten vom Koalitionspartner SPD geführt. Foto: Armando Babani
Berlin. 

Nach dem Vorstoß des Bundesinnenministers für einen eingeschränkten Schutz syrischer Flüchtlinge hat die Bundesregierung betont, dass die bisherigen Regelungen weiter gelten. Zuvor hatte De Maizière angekündigt, Syrern in Zukunft einen geringeren Schutzstatus gewähren zu wollen. Unterstützung gibt es von der CSU.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Thema des Tages

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen