Bentley Bentayga kommt im zweiten Halbjahr als Hybrid

Viele Edelmarken haben bisher gezögert, ihre Fahrzeuge mit einem Elektromotor auszustatten. Bentley steuert nun um und verpasst dem Bentayga einen alternativen Antrieb. Zu sehen ist das Ergebnis auf dem Genfer Autosalon.
Der Erste seiner Art: Mit der Kombination von E- und Verbrennungsmotor im SUV Bentayga betritt Bentley Neuland - zumindest markenintern. Foto: Bentley Der Erste seiner Art: Mit der Kombination von E- und Verbrennungsmotor im SUV Bentayga betritt Bentley Neuland - zumindest markenintern.
Genf. 

Auch vor Bentley macht die elektrische Revolution nicht halt: Mit einem umgerüsteten Bentayga präsentiert die britische VW-Tochter auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 8. bis 18. März) zum ersten Mal einen Hybridantrieb.

Die mit einem Elektromotor versehene Variante des Geländewagens kommt Herstellerangaben zufolge im zweiten Halbjahr in den Handel. Dabei kombiniert Bentley einen drei Liter großen V6-Benziner mit einer E-Maschine, die im Automatikgetriebe integriert ist.

Hinzu kommt ein Lithium-Ionen-Akku, der eine elektrische Reichweite von 50 Kilometern ermöglichen soll. Zugleich drücke die elektrische Unterstützung den Normverbrauch auf 3,2 Liter und den CO2-Ausstoß auf 75 g/km, so der Hersteller. Noch keine Angaben machte Bentley zu Leistung, den Fahrleistungen und dem Preis.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Auto & Verkehr

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen