Urban EV Concept auf IAA: Ausblick auf ersten Elektro-Honda

Kleines Auto mit viel Platz im Innenraum: Der Urban EV Concept von Honda ist nicht mal vier Meter lang. Passagiere sitzen dennoch sehr bequem. Wie das funktioniert, zeigt Honda derzeit auf der Auto-Messe IAA in Frankfurt am Main.
Hondas Elektroauto-Studie Urban EV Concept ist 3,90 Meter kurz, soll im Innenraum aber trotzdem viel Platz bieten. Foto: Honda/dpa-tmn Hondas Elektroauto-Studie Urban EV Concept ist 3,90 Meter kurz, soll im Innenraum aber trotzdem viel Platz bieten.
Frankfurt/Main. 

Honda bereitet sein erstes Elektroauto für die Großserie vor. Zur Einstimmung auf das für 2019 angekündigte Modell zeigt der japanische Hersteller auf der Automesse IAA in Frankfurt (Publikumstage 16. bis 24. September) den Urban EV Concept.

Der Wagen ist Honda zufolge noch einmal zehn Zentimeter kürzer als der vier Meter lange Jazz, er soll aber dank des in den Wagenboden verbannten Antriebs mehr Platz bieten. Die Passagiere werden auf kuscheligen Bänken reisen, die an Sofas erinnern sollen.

Für ein modernes Ambiente sorgt der große Bildschirm im Cockpit, der sich über die gesamte Fahrzeugbreite erstreckt. Den kommoden Einstieg sollen Türen ermöglichen, die gegen die Fahrtrichtung angeschlagen sind. Zu technischen Daten, Reichweite und Höchstgeschwindigkeit machte der Hersteller allerdings noch keine Angaben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Auto & Verkehr

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse