Wärme entspannt verhärtete Nackenmuskeln

Lange Tage im Büro und vor dem Computer können die Nackenmuskulatur verhärten und schmerzen lassen. Ein Fall für den Arzt ist dies meist nicht. Abhilfe verschaffen können auch Rotlicht und Kirchkernkissen.
Verspannte Nackenmuskeln lassen sich mit Kirschkernkissen und Rotlichtlampe lockern. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn Verspannte Nackenmuskeln lassen sich mit Kirschkernkissen und Rotlichtlampe lockern.
Baierbrunn. 

Eine verspannte Nackenmuskulatur kann höllisch schmerzen. Wärme macht die verhärteten Muskeln wieder etwas weicher. Dafür braucht man nicht unbedingt spezielle Pflaster oder eine Wärmeanwendung beim Physiotherapeuten.

Zu Hause kann man auch einfach eine Wärmflasche, ein warmes Kirschkernkissen oder - wenn vorhanden - eine Rotlichtlampe verwenden, rät die Zeitschrift „Senioren Ratgeber” (Ausgabe 1/2018). Dem einen oder anderen tut auch eine warme Dusche gut.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen