Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport in der Region - alles rund um den Mainova ... Neu-Isenburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Haustier Ratgeber Tipps und Testberichte zu Tierarzt, Tierkrankheiten und Erziehung

Parasiten können gefährliche Krankheiten auf Hunde übertragen. Halter sollten besonders bei Reisen in den Süden gut informiert sein. Foto: Andrea Warnecke/dpa
So schützen Hundehalter ihr Tier

Bonn. Parasiten können bei Hunden gefährliche Krankheiten übertragen. Vor allem wer mit seinem Tier ins Ausland reist, sollte sich im Vorfeld gut informieren. Einen Überblick bekommen Halter auf der Webseite des ESCCAP. mehr

Fotos
Nagen und graben: Rennmäuse lieben Beschäftigung
Mongolische Rennmäuse sollten immer zu zweit gehalten werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Düsseldorf. Sie müssen nicht Gassigehen und bleiben in ihrem Gehege: Rennmäuse sind als Heimtiere zwar recht pflegeleicht - unterschätzen sollte man sie aber nicht. Halter müssen vor allem Beschäftigung und Gesundheit der Tiere im Blick haben. mehr

clearing
Unfälle mit Kühen vermeiden
Wanderer und Spaziergänger sollten Abstand zu Kühen mit Jungtieren halten und ihre Hunde anleinen. Foto: Birgit Klimke/dpa

Stuttgart. Angst vor Kühen müssen Wanderer nicht haben - aber Respekt. Denn besonders wenn Jungtiere in der Nähe sind, sollten ein paar Regeln beachtet werden, dazu rät die Tierrechtsorganisation Peta. mehr

clearing
Koi-Karpfen richtig füttern: So bleiben die Tiere gesund
Kois dürfen nicht überfüttert werden: Die Fische werden dadurch fettleibig und im schlimmsten Fall sogar krank. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Overath. Koi-Karpfen sind eine beeidruckende Erscheinung im Gartenteich. Doch das Halten der Tiere erfordert etwas Achtsamkeit. Wird es draußen wieder wärmer sollte etwa ihre Ernährung umgestellt werden. mehr

clearing

Bildergalerien

Schmusetiger Rassekatzen: Bengalen und Maine Coon liegen im Trend
Große Ähnlichkeit mit Wildtieren: Arten wie die Bengalkatze liegen derzeit bei Rassekatzen im Trend. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Erfurt. Sie blinzeln von Balkonen und bevölkern Wohnungen: Mehr als zehn Millionen Katzen soll es in deutschen Haushalten geben, darunter auch solche mit Stammbaum. Doch woran erkennt man einen seriösen Züchter, und was sind die Trends? mehr

clearing
Wo ist Süden? - Helfer zeigen bedrohten Vögeln den Weg
Ein Waldrapp ist ein geierähnlicher Zugvogel. Foto: Matthias Röder/dpa

Rosegg. Eine seltene Zugvogelart ist auf der Suche nach dem Winterquartier. Dem Waldrapp fehlt die elterliche Anleitung, um in den Süden zu fliegen und dort zu überwintern. Er ist auf die Hilfe von Menschen angewiesen, die dem geierartigen Vogel den Weg weisen. mehr

clearing
Katzen die Transportbox schmackhaft machen
Mit viel Geduld können Halter die Katze in die Box locken. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild

Berlin. Haustierhalter können schon mal ins Schwitzen kommen, wenn es in den Urlaub oder auch nur zum Tierarzt gehen soll - und die Katze will partout nicht in die Transportbox. Wer wichtige Tipps beherzigt, kommt schließlich doch zum Ziel. mehr

clearing
Es juckt: Mücken verursachen Ekzem bei Pferden
Das Islandpferd Rodi von Besitzerin Andrea Netz reagiert allergisch auf Mückenstiche. Die Ekzemerdecke soll das Tier vor den Insekten schützen. Bild: Sabine Maurer/dpa-tmn Foto: Sabine Maurer

Pferde mit Sommerekzem müssen in der warmen Jahreszeit besonders aufwendig betreut werden. Gegen die allergieauslösenden Insektenstiche hilft oft nur, das Tier fast komplett in eine Decke zu hüllen. mehr

clearing
ANZEIGE
Unter Brüdern Die Beere fällt nicht weit vom Stock. Zum Vatertag stellen wir euch sechs Brüderpaare vor, die ihr Familienweingut gemeinsam weiterführen. mehr
Symptome schwer zu erkennen Atemnot und Husten sind Anzeichen für Herzprobleme beim Hund
Wenn Hunde an einer Herzkrankheit leiden, dann könnten Trägheit, Atemnot und fehlender Appetit dafür erste Anzeichen sein. Foto: Bernd Thissen/dpa

Bonn. Bei Tieren ist es manchmal schwer zu erkennen, ob ihnen etwas fehlt. Hundehalter sollten ihre Vierbeiner daher regelmäßig einem Check unterziehen. Für Krankheiten, die etwa das Herz betreffen, gibt es eindeutige Anzeichen. mehr

clearing
Hilflose und unverletzte Jungvögel zurück ins Nest setzen
Fällt ein Jungvogel aus dem Nest, setzen ihn Finder am besten einfach zurück. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Bonn. Ein Jungvogel, der aus dem Nest gefallen ist, weckt bei vielen den Retterinstinkt. Doch Finder sollten das Tier nicht gleich mit nach Hause nehmen. Eine größere Überlebenschance hat der Vogel in der freien Natur. mehr

clearing
ANZEIGE
Feinherber Feminismus - Wer und was steckt dahinter? Wie passen Wein & Feminismus zusammen? Pauline von Geile Weine beantwortet diese Frage in ihrer neuen Interviewreihe. mehr
„Es trifft ihn hart” - ein Marienkäfer in Not
Der heimische Zweipunkt-Marienkäfer (Adalia bipunctata) wird immer seltener. Foto: M.Woelky/Entomologischen Gesellschaft ORION Berlin/dpa

Berlin. Für viele Menschen sind sie niedliche Glücksbringer: Marienkäfer. Doch auf Baumrinden und in Mauerritzen tobt ein harter Verdrängungskampf. Eine erste Art ist schwer angeschlagen. mehr

clearing
Tulpen und Lilien sind für Katzen giftig
Ob im Garten oder der Wohnung, Katzenbesitzer sollten acht geben beim Pflanzenkauf. Der Blütenstaub von Tulpen ist beispielsweise für Katzen giftig und macht krank. Foto: Federico Gambarini/dpa

Berlin. Manche Pflanzen stellen für Katzen ein Risiko dar. Denn ihr Blütenstaub wirkt giftig und führt zu Krankheiten. Deswegen lohnt es sich, auf andere Blumen auszuweichen. mehr

clearing
Fotos
Beim Bluthund gibt die Nase den Ton an
Der Bluthund hat seinen eigenen Kopf. Sklavischen Gehorsam kann man im nicht anerziehen. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Velbert. Ob für die Personensuche, als Diensthund bei der Polizei oder als Haustier: Der Bluthund ist ein cleverer und selbstständiger Weggefährte. Allerdings eignet er sich nicht für jeden. mehr

clearing
Kahle Stellen beim Meerschweinchen: Gefahr durch Hautpilze
Meerschweinchen sind nicht gerne alleine. Hautpilz-Infektionen sind allerdings ansteckend und müssen von einem Tierarzt behandelt werden. Foto: Horst Ossinger/dpa

Frankfurt/Main. Meerschweinchen-Besitzer aufgepasst: Haarlose Hautstellen können auf einen Pilz hinweisen. Wie groß die Gefahr der Ansteckung für Artgenossen und Menschen ist, und welche Maßnahmen getroffen werden sollten, erklären Tierärzte. mehr

clearing
Katzen bleiben die beliebtesten Haustiere
Katzen sind bei den Deutschen noch immer beliebte Haustiere. Bild: Waltraud Grubitzsch/dpa Foto: Waltraud Grubitzsch

Wiesbaden. Die Deutschen haben ein Herz für Vierbeiner. Das bestätigt nun auch eine Studie: demnach sind nicht etwa Hunde die am meisten gehaltenen Tiere, sondern Katzen. mehr

clearing
Hunde erst zwei Stunden nach dem Füttern auspowern
Wer mit seinem Hund joggen geht, sollte darauf achten, dass die letzte Mahlzeit des Tieres mindestens zwei Stunden zurückliegt. Foto: Tobias Hase/dpa

Berlin. Gerade größere Hunde brauchen viel Bewegung. Doch sie sollten größeren Anstrengungen nicht sofort nach dem Füttern ausgesetzt sein. Denn das gefährdet die Tiergesundheit. mehr

clearing
Bienen leiden unter kalten Frühlingstemeperaturen
Wildbienen macht das kalte Frühlingswetter zu schaffen. Es erschwert ihnen die Futtersuche. Foto: Arne Dedert/dpa

Hannover. Schnee, Frost und viel Regen - der April ist bekannt für unbeständiges Wetter. Doch nicht nur die Kälte macht den Bienen das Leben schwer. mehr

clearing
Joghurt ins Wasser mischen? - Katzen zum Trinken animieren
Katzen trinken oft nur wenig Wasser. Die meiste Flüssigkeit nehmen sie aber über ihr Futter auf. Bild: Kai Remmers/dpa-tmn Foto: Kai Remmers

Hamburg. Manche Tierhalter versuchen, ihre Katze mit Tricks zum Trinken zu animieren. Keine so gute Idee, meint Sarah Ross von der Organisation Vier Pfoten. mehr

clearing
Degus - Kleine Nagetiere mit großen Ansprüchen
Sind nicht gern allein: Degus sollten mindestens als Pärchen gehalten werden. Foto: Emily Wabitsch/dpa-tmn

Bramsche. Degus brauchen viel Platz und eine spezielle Ernährung: Denn sie lieben es, sich viel zu bewegen und zu nagen - neigen aber auch zu Diabetes. mehr

clearing
Bei Katzenfutter zählt der Nährstoffmix
Schon für wenig Geld gibt es gutes Katzenfutter. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Stiftung Warentest. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Berlin. Katzenfutter sollte die richtige Menge an Nährstoffen enthalten. Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe sollten in einer bestimmten Mischung vorhanden sein. Stiftung Warentest hat nun einige Produkte untersucht. mehr

clearing
Nicht in Toilette werfen: Wie man Zecken richtig entsorgt
Zecken sollten mit brachialen Methoden vernichtet, nicht bloß entsorgt werden. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Zecken sind gefährlich und deshalb nicht gerne gesehen. Wer ihnen dennoch begegnet, sollte sie mit brachialen Methoden entsorgen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie wieder kommen. mehr

clearing
Tiervereine fordern Chip- und Registrierungspflicht
Tierschutzorganisationen fordern eine Chip- und Registrierungspflicht für Hunde, damit sie im Zweifelsfall schneller gefunden werden können. Foto: Holger Hollemann/dpa

Waldsee/Pfalz. Ein Hund kann schnell mal entlaufen und damit einem Besitzer große Sorgen bereiten. Damit der eigene Vierbeiner schneller gefunden werden kann, fordern Tierschutzorganisationen eine Chip- und Registrierungspflicht. Diese gibt es bisher erst in vier Bundesländern. mehr

clearing
Umwelt & Natur Experte: Jung-Imker sollten mehr Bienen halten
Die Imkerei ist im Aufwind. Immer mehr junge Leute betreuen Bienenvölker. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Schwarzach am Main. Die Imkerei ist im Aufwind. Immer mehr junge Leute halten Bienen. Das freut den Präsidenten der deutschen Imker sehr. Gleichzeitig ärgert es ihn. Denn oft besitzen die Jung-Imker nur ein einziges Volk. mehr

clearing
So hält man Wellensittiche vom Brüten ab
Wellensittiche leben nicht gern allein. Wer ein Pärchen hält, aber Nachwuchs verhindern möchte, achtet am besten darauf, dass es keine Nistplätze gibt. Foto: Andrea Warnecke

Bretten. Wellensittiche sind gesellige Tiere. Daher mögen sie auch keine Einzelhaltung. Doch wer schon mehrere Vögel hat, will nicht unbedingt eine große Schar daraus werden lassen. Mit einfachen Tricks können Halter die Weibchen am Brüten hindern. mehr

clearing
Cushing ist die Krankheit der alten Pferde
Seitdem CanCan Medikamente gegen das Cushing bekommt, geht es ihm besser. Heilbar ist die Hormostörung aber nicht. Foto: Sabine Maurer/dpa-tmn

Pferde werden zunehmend älter und damit häufen sich Krankheiten, die früher kaum jemand kannte. Dazu gehört Cushing, eine unheilbare Hormonstörung. Die Symptome sind jedoch behandelbar. mehr

clearing
Korallen sind pflegeleichte Tiere
Korallen fühlen sich sogar in kleinen Becken wohl - wenn diese mit Meerwasser gefüllt sind. Foto: Ulli Gerlach/FLH/dpa-tmn

Overath. Korallen sind für kleine Meerwasseraquarien gut geeignet. Halter haben bei ihnen viel Auswahl, denn insgesamt gibt es rund 6000 Arten. mehr

clearing
Waschbären breiten sich weiter aus
In Deutschland leben immer mehr Waschbären. Für gefährdete Vögel sind sie eine zusätzliche Bedrohung. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Sie sehen putzig aus, sind aber umstritten: Waschbären sind in immer mehr Regionen Deutschlands heimisch. Sie räubern aber auch Eier geschützter Vögel. Was tun? mehr

clearing
Andrang bei Tiertafeln Wenn kein Geld für Futter da ist
Bedürftige können bei der Tiertafel Köln kostenlos Futter für ihre Tiere abholen. Foto: Oliver Berg/dpa

Köln. Wenn Menschen in Not geraten, ist auch das Geld für ihre Tiere knapp. In vielen Städten gibt es deshalb Tiertafeln, die kostenlos oder zum kleinen Preis Futter abgeben. mehr

clearing
Fotos
Tricktraining für Vierbeiner Dog Dance: Der Paartanz für Hund und Herrchen
Beim Dog Dance gibt es keine Regeln, es soll vor allem Spaß machen. Hier tanzt Sina Böse mit ihrem Hund auf der Heimtiermesse in Berlin. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Hürth. Viele Hunde können scheinbar den ganzen Tag herumtoben. Daher sind Hundesportarten wie Parcourstraining oder Geländeläufe bei Herrchen und Hund sehr beliebt. Eine Alternative ist Dog Dance. Das Tanzen schult längst nicht nur die Fitness beim Tier. mehr

clearing
Tasthaare bei Pferden niemals entfernen
Die Tasthaare erfüllen bei Pferden wichtige Funktionen. Daher sollten sie nicht entfernt werden. Foto: Boris Roessler/dpa

Frankfurt/Main. Fell bürsten, den Schweif und die Mähne kämmen, die Hufen auskratzen - das sind alles wichtige Aufgaben bei der Pferde-Pflege. Was nicht dazu gehört ist das Entfernen der Tasthaare. Denn wer das tut, schadet dem Tier. mehr

clearing
Kosten für Haustiere Wie viel kosten Hund, Katze und Co.?
Wer eine Katze hält, bezahlt bis zum Lebensende des Tieres rund 11 450 Euro an Anschaffungs-, Futter- und Tierarztkosten. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa

Bonn. Auch wer sich sein Haustier nicht bei einem teuren Züchter kauft, sondern aus einem Teirheim holt, muss mit einigen Kosten rechnen. Welche Summe im Laufe eines Tierlebens zusammenkommen kann, errechente der Deutsche Tierschutzbund. mehr

clearing
Ostersymbol mit Wohnungsnot: Als Feldhase hat man es schwer
Feuchte Witterung und fehlende Versteckmöglichkeiten setzen dem Feldhasen zu. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Der Hase gilt als äußerst fruchtbar - wäre er es nicht, gäbe es ihn wohl längst nicht mehr. Gerade junge Tiere werden untergepflügt, geraten in Mähwerke oder finden entlang riesiger Ackerflächen kaum noch Verstecke. mehr

clearing
Hunde können Perspektive von Menschen einnehmen
Hund sind intelligenter als bisher angenommen. Foto: Boris Roessler/dpa

Wien. Hunde sind nicht nur treue Weggefährten, sondern können sich im gewissen Umfang auch in Menschen hineinversetzen. Uneigennützig ist das Verhalten aber nicht. mehr

clearing
Schwache Hummeln mit Zuckerlösung aufpäppeln
Im Frühling erwachen die Hummelköniginnen aus ihrem Winterschlaf. Dadurch sind sie oftmals noch sehr schwach. Etwas Zuckerlösung stärkt die Tiere wieder. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Umso milder die Tage werden, desto öfter lassen sich wieder Hummelköniginnen sehen. Oftmals sind die Tiere nach ihrem Winterschlaf sehr geschwächt, doch man kann ihnen mit einem einfachen Trick schnell wieder auf die Beine helfen. mehr

clearing
Gute Nachrichtehn vor Ostern Feldhasen-Bestand bleibt stabil
Nach Schätzungen gibt es zwei bis drei Millionen Feldhasen in Deutschland. Doch das nasskalte Wetter im Frühjahr 2016 sorgte für Verluste beim Nachwuchs. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Die Jäger haben wieder die Hasen gezählt. Kurz vor Ostern gibt es dabei nicht nur gute Nachrichten. Die Bestände sind zwar im Wesentlichen stabil, doch gab es in einigen Regionen Verluste. mehr

clearing
Hamster brauchen stabile Einstreu im Käfig
Hamster graben in ihren Käfigen gern Tunnel. Halter sollten daher zur Sicherheit Hanfstreu mit Heu und Stroh mischen. Foto: Rolf Haid/dpa

Bramsche. Die Aktivitäten von Hamstern sind schwer zu beeinflussen. Im Käfig stellen sie sich oft selber Fallen. Das können Halter mit einigen Materialen unterbinden. mehr

clearing
Die Haselmaus ist Wildtier des Jahres
Sehr selten und am liebsten in Sträuchern und Bäumen unterwegs: Die Haselmaus bekommt man nur selten zu Gesicht. Foto: Walter Tilgner/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Hamburg. Große, runde Knopfaugen und ein etwas buschiger Schwanz: Die Haselmaus erwacht ab April aus dem Winterschlaf. Noch nie von ihr gehört? Dann wird es Zeit, immerhin wählte die Deutsche Wildtierstiftung sie zum Tier des Jahres 2017. mehr

clearing
Entfernte Zecken unbedingt aufbewahren
Hundehalter bringen die entfernte Zecke am besten mit zum Tierarzt, wenn der Hund Symptome einer Krankheit zeigt, die vom Parasiten stammen könnte. Foto: Franz-Peter Tschauner/dpa

Berlin. Wer sein Haustier von Zecken befreit hat, sollte die Krabbeltiere nicht gleich entsorgen. Die Parasiten könnten dem Tierarzt einen wichtigen Hinweis geben, wenn etwa der Verdacht auf Borreliose besteht. mehr

clearing
Wer haftet für einen Hundeunfall?
Hundehalter sollten eine Tierhaftpflicht-Versicherung besitzen. Die springt ein, wenn das Tier einen Unfall verursacht. Foto: Uli Deck/dpa

München. Wer haftet, wenn beim Spielen von Hunden Unbeteiligte zu Schaden kommen? Mit dieser Frage hat sich das Oberlandesgericht München auseinandergesetzt. mehr

clearing
Aspergillose ist für Vögel lebensbedrohlich
Die gefährliche Aspergillose tritt vor allem bei Großpapageien wie beispielsweise Graupapageien auf. Dabei breitet sich ein Schimmelpilz in den Atemwegen des Tiers aus. Unbehandelt kann die Krankheit tödlich enden. Foto: Emily Wabitsch/dpa-tmn

Frankfurt/Main. Vögel zeigen erst spät, wenn sie krank sind. So ist es auch, wenn sich ein Schimmelpilz in der Lunge eines Tiers ausgebreitet hat. Ursache dieser Krankheit ist meist eine falsche Haltung. mehr

clearing
Hundehalter tragen Kosten für Entfernung von Hundehaufen
Hundehalter sollten solche Hinterlassenschaften gleich entfernen. Sonst kann es teuer werden. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin. Hunde können sich in Städten oft nicht frei bewegen. Lassen Halter ihre Tiere dann doch mal ohne Leine herumlaufen, erleichtern sich die Hunde mitunter auf fremden Grundstücken. Besitzer sollten sich besser um diese Haufen kümmern. Andernfalls kann es Ärger geben. mehr

clearing
Entspannungsübungen für Hunde
Kuscheln mit Herrchen: Längst nicht jeder Hund ist so entspannt - manchmal helfen aber schon ein paar einfache Übungen für daheim. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn/dpa

Waldems. Silvesterfeuerwerk, eine fremde Umgebung, ein Tierarztbesuch - all das kann bei Hunden Stress oder sogar Angst auslösen. Mit einfachen Entspannungsübungen ist manchen Tieren schon geholfen. mehr

clearing
Zugelaufene Streuner nicht einfach behalten
Dass eine Katze immer wieder im eigenen Garten auftaucht ist normal - sie muss deshalb nicht herrenlos sein. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Lüneburg. Immer wieder kommt es vor, dass eine fremde Katze im eigenen Garten umherstreift - doch was kann man tun, wenn man das Tier gern behalten möchte? Und wie lässt sich der Besitzer finden? mehr

clearing
Fotos
Huhn, Katze und Co.: Tiere als Co-Therapeuten
Cornelia Drees bittet die Teilnehmer einer sogenannten tiergestützten Intervention im Ella-Ehlers-Haus der AWO in Bremen in einen Stuhlkreis und stellt ihnen dann die Tiere vor. Zu manchen Teilnehmern finden die Tiere besonders schnell Vertrauen. Dieses Huhn hat es sich auf Kopf einer älteren Dame bequem gemacht. Foto: Ingo Wagner/dpa-tmn

Berlin/Worpswede. Als Co-Therapeuten beim Menschen haben sich Tiere längst etabliert. Pferd, Hund oder Katze können kleinen wie großen Patienten helfen, zum Beispiel Angststörungen oder Depressionen zu überwinden. mehr

clearing
Nicht alle Hunde sind Freunde: Konflikte vermeiden
Will der fremde Hund nur spielen - oder ist er angriffslustig? Ein Schwanzwedeln ist jedenfalls noch kein Signal für Freundlichkeit. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Die Begegnung zwischen Hunden verläuft nicht immer freundlich. Konflikte sind keine Seltenheit. Viele Hundehalter ärgern sich über rücksichtsloses Verhalten von anderen Besitzern. mehr

clearing
Mit dem Uhu spazieren gehen - Eulen als Therapietiere
Die Heilpraktikerin Bianka Wolf setzt den Chacokauz „Radagast” (r) und die Weißgesichtseule „Gandalf” als Therapietiere ein. Foto: Carsten Rehder

Nächtliche Jäger als Ruhequelle für gestresste Großstädter? Eine Heilpraktikerin bietet in Schleswig-Holstein therapeutische Spaziergänge mit ihren Eulen an. mehr

clearing
Die dunklen Seiten der Tierliebe
Wenn Tiere nicht mehr wie Tiere behandelt werden, wird es kritisch. Foto: Jacek Bednarczyk/PAP/dpa

Hannover. Die einen erklären jeden kleinen Igel zum Pflegefall, die anderen erwarten von ihrem Stubentiger stete Schmusebereitschaft oder verwandeln ihrem Hund in ein strassbesetztes Accessoire. Tierliebe hat auch dunkle Seiten. mehr

clearing
Fotos
American Saddlebreds: Feine Pferde für Kenner
American Saddlebreds sind extrem vielseitig - Katharina Heidenreich reitet die Tiere auf Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsturnieren sowie auf TREC-Wettkämpfen. Foto: Sabine Maurer/dpa-tmn

Usingen. American Saddlebreds sind in Deutschland kaum verbreitet. Vielleicht liegt dies am Image als völlig überspannte Showpferde. Dabei haben die Tiere gute Nerven und sind vielseitig einsetzbar. Allerdings sind sie keine Tiere für jedermann. mehr

clearing
Bitte nicht verhätscheln: Was ein Chihuahua braucht
Chihuahuas sind klein und süß: Sie brauchen aber ebenso wie große Hunde die richtige Erziehung. Foto: Daniel Karmann

Dortmund. Manchmal werden die kleinen Hunde wie ein Spielzeug betrachtet - sie tragen eigene Accessoires und werden in die Handtasche gesteckt. Aber damit tut man Chihuahuas gar keinen Gefallen, sagen Experten. mehr

clearing
Drei Monate Stallpflicht und ihre Folgen
Müssen Hühner wegen der Vogelgrippe viele Woche nim Stall bleiben, führt das bei ihnen zu Stress und Aggressionen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wiesbaden. Seit November dürfen viele Hühner, Enten und Co. in Deutschland wegen Seuchengefahr nicht mehr an die frische Luft. Das führt zu Aggressionen und Verhaltensstörungen. Die Tierhalter schlagen Alarm. mehr

clearing
Katzen kastrieren: Was dafür spricht und was dagegen
Nachteil einer Kastration: Durch die Hormonumstellung werden manche Tiere sehr träge. Foto: Franziska Gabbert

Hamburg. Das Bild umherstreunender Katzen kennen viele Leute aus dem Urlaub. Zu Hause ist unerwünschter Nachwuchs für Halter aber keine Option: Deshalb lohnt es sich, das Thema Kastration ernst zu nehmen. mehr

clearing
Ein Insektenzüchter als Internet-Star
Adrian Kozakiewicz ist von Gottesanbeterinnen fasziniert. Foto: Uli Deck

Waldbronn. Wie wird man ein Internet-Star? Zum Beispiel mit Mode, Schminktipps oder Musik. Es klappt aber auch mit Insekten, wie die Geschichte eines jungen Züchters zeigt. Er ist Experte für Gottesanbeterinnen. mehr

clearing
Pferde im Winter: Training, Futter und Pflege
Wenn das Winterwetter keine Ausritte erlaubt, können Reiter stattdessen auch mit ihren Pferden spazieren gehen, damit sie die notwendige Bewegung bekommen. Foto: Ulrich Perrey

München. Vom Ausritt bis zur Decke: Die kalte Jahreszeit birgt für Reiter und Pferd unterschiedliche Herausforderungen. Wie bringen Halter ihre Tiere gesund, fit und ohne Verletzungen durch den Winter? mehr

clearing
Madagaskar-Taggeckos: Hübsch, agil und schwer einzufangen
Madagaskar-Taggeckos sind leuchtend grün und damit ein echter Hingucker. Foto: FLH

Leipzig. Die Madagaskar-Taggeckos sind ideale Tiere für Neulinge rund ums Thema Terrarium. Im Vergleich zu anderen Reptilien sind sie recht einfach zu halten. Aufwendig ist das Leben mit ihnen trotzdem. mehr

clearing
Fotos
Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden
Nur wenn die Exmoor Fohlen dem typischen Aussehen der Rasse entsprechen, werden sie ins britische Zuchtbuch eingetragen. Foto: Sabine Maurer

Exmoor-Ponys gehören zu einer sehr alten Rasse. In Deutschland leben noch etwa 500 von den kleinen Pferden, sie sind vom Aussterben bedroht. Dabei sind die robusten Kleinen vielseitig einsetzbar. mehr

clearing
Der Dackel: Vom Spießer-Hund zum Hipster-Accessoire?
Dackel-Freunde treffen sich in der Kneipe „Posh Teckel” in Berlin-Neukölln. Foto: Maria Bidian

Berlin. Dackel sind längst nicht mehr nur Begleiter für Senioren und Jäger - der Dachshund ist auch auf den hippen Straßen der Großstadt angekommen. In Berlin-Neukölln haben Fans der Hunderasse sogar eine eigene Kneipe. mehr

clearing
Wichtige Fragen und Antworten Tückisch und lebensbedrohlich: Magendrehung bei Hunden
Am besten werden Hunde nur zweimal täglich gefüttert. Das minimiert das Risiko einer Magendrehung. Foto: Monique Wüstenhagen

Frankfurt/Main. Eine Magendrehung bei Hunden kommt plötzlich und ist extrem schmerzhaft. Die Ursachen hierfür sind immer noch unbekannt. Tierhalter können im akuten Fall nur wenig ausrichten. Nur der schnelle Besuch beim Tierarzt sichert das Überleben des Tieres. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse