E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Somali-Katzen verstehen sich sogar mit Hunden

Verspielt, verschmust, unproblematisch: Somali-Katzen sind gut geeignet für Familien. Denn die kleinen Stubentiger verstehen sich mit Kinder und anderen Tieren. Zu sehen sind sie auf der Grünen Woche.
Verwandtentreffen: Eine Somali-Katze (l) und eine Abessinier-Katze im Vergleich - letztere hat etwas kürzeres Fell. Bilder > Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Verwandtentreffen: Eine Somali-Katze (l) und eine Abessinier-Katze im Vergleich - letztere hat etwas kürzeres Fell.
Berlin. 

Eleganter Körperbau und jederzeit sprungbereit: So sehen Somali-Katzen aus. Die Halblanghaarkatzen sind außerdem sehr anhänglich und verspielt, erklärt Züchterin Sabine Steinicke auf der Internationalen Grünen Woche (19. bis 28. Januar).

Unproblematisch ist die Rasse, was andere Katzen und Tiere in der Familie angeht - sogar mit Hunden kommt sie klar. „Auch mit Kindern versteht sie sich gut.” Allerdings sollte man die Tiere nicht alleine halten, sondern mindestens zu zweit.

Das halblange Fell macht Haltern nicht viel Arbeit: „Es reicht aus, die Somali-Katzen einmal in der Woche mit einer normalen Haarbürste zu bürsten”, sagt Steinicke. Allerdings müssen sich Besitzer darauf einstellen, dass sie von den Katzen auf Schritt und Tritt verfolgt werden - sogar ins Badezimmer.

Die Somali-Katze ist eine Variante der Abessinierkatze, aus der sie wahrscheinlich durch Mutation hervorging. Laut Steinicke zählen die Abessinier zu den ältesten Katzenrassen. Sie haben sehr kurzes Fell, sind ebenfalls sehr menschenbezogen und verspielt.

Service:

Die Grüne Woche auf dem Messegelände in Berlin geht noch bis zum 28. Januar. Sie ist für Besucher von 10.00 bis 18.00 Uhr, am 26. Januar bis 20.00 Uhr geöffnet.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haustiere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen