Gerbera im Topf bei über elf Grad halten

Mit ihren farbenfrohen Blütenköpfen gehört die Topfgerbera zu den beliebtesten Schnittblumen der Deutschen. Zum Überwintern benötigt sie einen mäßig warmen Platz. In dieser Zeit sollte sie nicht gedüngt werden.
Die Topfgerbera benötigt im Winter Temperaturen von über elf Grad. Foto: Jagadeesh Nv/EPA/dpa Die Topfgerbera benötigt im Winter Temperaturen von über elf Grad.
Essen. 

Die Topfgerbera legt im Winter eine Ruhephase ein. In dieser Zeit sollte sie bei Temperaturen von über elf Grad gelagert werden, raten die Experten des Blumenbüros in Essen.

Sie wird in dieser Zeit auch nicht gedüngt. Das Gießen darf man allerdings nicht vergessen, denn die Gerbera ist eine recht durstige Pflanze. Außerdem mag sie gelegentlich einen Wassernebel aus der Sprühflasche.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haus & Garten

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse