Unrechtmäßige Maklerkosten zurückverlangen

Für die Courtage übernimmt derjenige die Kosten, der den Makler beauftragt hat. Doch was passiert, wenn der Makler vom Mieter und vom Vermieter Geld erhalten hat?
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Asterix und …?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    falsche Rechtskonstruktion
    von ThomasSchoeffel ,

    In einigen Gegenden dieser Welt wird die Maklerprovision von beiden Parteien hälftig übernommen, da ja auch beide Parteien einen Vorteil haben: Die eine Seite endlich einen zahlenden Mieter, die andere Seite endlich den geeigneten Wohnraum. Warum das nun nicht zulässig sein soll, erschließt sich mir nicht. Unsere Politik hat -wie so oft- mal wieder alles falsch gemacht. Um den vermeintlich benachteiligten Mieter zu entlasten, hat man dem Makler die Möglichkeit genommen, Werbung für den leerstehenden Wohnraum zu machen. Das war früher mit einer Gestattung des Vermieters erlaubt, heute nicht mehr. Heute muß da ein Auftrag samt Zahlungsverpflichtung vorliegen und das macht eben kein Vermieter hier. Die Werbeforen wie Scout etc. haben hunderte von Maklern als Auftraggeber verloren und der sichtbare Wohnungleerstand ist enorm zurückgegangen. Und die Mieten natürlich hoch. Gut gemeint ist oft genug das Gegenteil von gut gemacht. Aber das kennen wir ja von den Politikern. Denken bis zur Nase.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen