Umfrage: Jeder Vierte mag seine Arbeitsumgebung nicht

Sind Arbeitnehmer unzufrieden, sinkt oft ihre Produktivität. Um sich wohlzufühlen, muss auch Arbeitsumgebung die stimmen. Laut einer aktuellen Umfrage sind jedoch knapp ein Drittel der Berufstätigen unglücklich mit den räumlichen Gegebenheiten im Job.
Aus einer neuen Umfrage geht hervor, dass sich viele Berufstätige eine attraktivere Arbeitsumgebung wünschen. Foto: Sven Hoppe Aus einer neuen Umfrage geht hervor, dass sich viele Berufstätige eine attraktivere Arbeitsumgebung wünschen.
Hamburg. 

Viele Berufstätige vermissen an ihrem Arbeitsplatz Rückzugsorte oder Möglichkeiten zum Austausch mit Kollegen. Das hat das Marktforschungsinstitut Appinio bei einer Umfrage im Auftrag des Verlags Murmann herausgefunden.

29 Prozent der 1000 Teilnehmer sind demnach mit ihrer aktuellen Arbeitsumgebung nicht glücklich. Und knapp die Hälfte (47 Prozent) ist zwar zufrieden, hat aber Verbesserungsvorschläge.

Besonders wichtig wären den Befragten dabei Räume oder Gelegenheiten für konzentriertes Arbeiten: 45 Prozent der Teilnehmer wünschen sich das. 40 Prozent hätten gerne eine Terrasse oder einen Garten, um die Arbeit auf Wunsch nach draußen verlegen zu können. Und mehr als jeder Dritte (36 Prozent) träumt von eigenen Flächen für Kollegengespräche. An Ablenkungsmöglichkeiten wie einem Kicker ist dagegen nicht einmal jeder Vierte (23 Prozent) interessiert, an größeren Büros sogar nur jeder Fünfte (21 Prozent).

Appinio hat Anfang Mai 2018 rund 1000 Menschen befragt. (dpa)

Zur Startseite Mehr aus Karriere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen