Essbare Blüten in der Küche verwenden

Das Auge isst bekanntlich mit. Um Gerichte visuell aufzupeppen, kann man sie mit essbaren Blüten dekorieren. Doch welche Blüten passen wozu? Ein paar Tipps.
Die Blüten von Lavendel passen gut zu Desserts und Fisch. Foto: Andrea Warnecke Die Blüten von Lavendel passen gut zu Desserts und Fisch.
Hamburg. 

Essbare Blüten sind ein Hingucker. Oft wissen Hobbyköche aber nicht, welche Blüten sie zu welchen Gerichten kombinieren können. Lavendel passt beispielsweise nicht nur zu Desserts. Zusammen mit Basilikum schmeckt er lecker zu gegrilltem Fisch.

Allerdings sollte man beim Dosieren sparsam sein, sonst schmeckt das Gericht nach Seife, heißt es in der Zeitschrift „Salon” (Ausgabe 15/2018).

Getrocknete Hibiskusblüten passen hervorragend zu Melone: dazu einfach neun Esslöffel getrocknete, gemahlene Hibiskusblüten mit einem Teelöffel Chiliflocken und einem halben Teelöffel Meersalzflocken mischen. Auf die Melonenstücke streuen und zehn Minuten ziehen lassen. Die Würzmischung reicht für zwei Kilo Melone.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kochen & Essen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen