Kühlschrank leeren: Vor dem Urlaub Speiseplan aufstellen

Der Countdown bis zum Urlaub läuft. In der Phase gilt es, den Koffer zu packen und den Haushalt zu ordnen. Denn offene Milch und Säfte sowie Fleisch sollten nicht im Kühlschrank zurückbleiben. Es wäre schade, wenn sie verderben.
Gut geplant: Wer verreist, sollte seinen Kühlschrank im Blick behalten. Foto: Marc Tirl Gut geplant: Wer verreist, sollte seinen Kühlschrank im Blick behalten. Foto: Marc Tirl
Bonn. 

Die Familie ist im Urlaub - und der Kühlschrank daheim voll. Damit die Lebensmittel nicht im Müll landen, hilft ein kleiner Speiseplan vor dem Urlaub. Darauf weist die Bundesinitiative „Zu gut für die Tonne!” hin.

Wer vorausschauend denkt, der verbraucht gezielt Reste und Verderbliches wie Milchprodukte, Fleisch und bereits geöffnete Säfte. Außerdem sollten Verbraucher überlegen: Was lässt sich einfrieren, und was kann mitgenommen werden? Beispielsweise Gemüse wie Brokkoli oder Erbsen und auch Brot können ins Eisfach. Der Proviant sollte keine Mayonnaise, Frischwurst oder Fisch wie Lachs enthalten. Außerdem sollte alles gut verpackt sein und idealerweise in einer Kühltasche transportiert werden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kochen & Essen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse