Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 23°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Erweiterungen für VLC Player einrichten

Der beliebte VLC Player kann bei Bedarf mit Erweiterungen ausgerüstet werden. So lassen sich zusätzliche Funktionen im Player realisieren.
VLC-Nutzer können mit verschiedenen Erweiterungen neue Funktionen hinzufügen. Foto: dpa-infocom VLC-Nutzer können mit verschiedenen Erweiterungen neue Funktionen hinzufügen. Foto: dpa-infocom
Meerbusch. 

Bei aller Vielseitigkeit des VLC Media Player von Haus aus: Manchmal vermisst man trotzdem die eine oder andere Funktion. Deshalb lassen sich bei Bedarf Erweiterungen in den populären Player laden.

Wer sich auf seinem Windows-Rechner oder Apple Mac ausnahmslos alle Video- und Audiodaten angucken können möchte - ohne die Beschränkungen, die Microsoft oder Appel für ihre User jeweils vorgesehen haben -, der sollte sich den kostenlosen VLC Media Player besorgen. Damit kann man wunderbar Audiodateien anhören und Videodateien anschauen, egal welches Format sie haben.

Zudem verfügt der VLC unter addons.videolan.org über einen eigenen Internet-Marktplatz für Erweiterungen. Um in VLC eine neue Erweiterung einzurichten, wird das Programm erst gestartet, dann im Menü „Extras” die Funktion „Plug-ins und Erweiterungen” auswählen. Mit Klick auf „Installieren” können interessante Erweiterungen direkt von hier eingespielt werden.

Soll ein Add-On manuell geladen werden, im Explorer den Ordner „AppData”, „Roaming”, „vlc”, „lua” und „extensions” öffnen und die *.lua-Datei hier einfügen. Zum Schluss VLC neu starten - fertig. Sollte der Ordner „lua” nicht vorhanden, muss man ihn manuell samt dem inneren Ordner „extensions” anlegen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Netzwelt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse