Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Basketball: Selbstkritische „Giraffen“ mit Siegeswillen

Basketball_Halle_© roostler - Fotolia.com Foto: (46063065) Basketball_Halle_© roostler - Fotolia.com
Langen. 

In Karlsruhe fanden die Basketballer des TV Langen zuletzt in die Erfolgsspur zurück und weisen nun mit vier Siegen aus sechs Spielen in der Regionalliga Südwest eine ausgesprochen gute Auswärtsbilanz aus. Nun gilt es, auch in der heimischen Georg-Sehring-Halle etwas zu reißen. Nächster Gegner dort ist am morgigen Samstag (19.30 Uhr) der MTV Stuttgart.

Trainer Markus Kühn hofft auf die Rückkehr von Ruben Spoden, der das Training mit der gebotenen Vorsicht nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder aufgenommen hat. Fehlen wird definitiv Flügelspieler Timothy Chabot, der im Training umgeknickt ist und wohl bis zum Jahresende ausfallen wird.

Die „Giraffen“ hatten sich nach dem verlorenen Heimspiel zusammengesetzt und ihren eigenen Auftritt kritisch bewertet, da der absolute Siegeswille nicht zu jedem Zeitpunkt zu erkennen gewesen war. Die Einstellung war dann schon in Karlsruhe ganz anders und soll nun auch gegen Stuttgart bestätigt werden.

Stuttgart, mit einem Sieg weniger auf Platz acht gelistet, könnte die „Giraffen“ mit einem Sieg überflügeln. Den Gästen war eine schwierige Saison vorhergesagt worden, weil sie mit David Rotim und Marco Schlaffke zwei Leistungsträger an den Ligarivalen Fellbach verloren hatten. Doch so kam es bisher nicht: Die Schwaben holten unter anderem einen von fünf Siegen gegen das Spitzenteam aus Koblenz und haben ihre Leistungsträger in Nick Mosley, dem Guard Cyrill da Silva und den Brüdern Jonas und Ruben Leidel.

(rst)

Zur Startseite Mehr aus Offenbach/Groß-Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse