Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Neu-Isenburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Bezirksoberliga Offenbach/Hanau: Die Brechstange hilft Maintal nicht weiter

Für die Handballer der HSG Maintal gab es gegen Titelanwärter TGS Niederrodenbach nichts zu holen.
© José 16 - Fotolia.com Foto: Fotolia.com © José 16 - Fotolia.com
Maintal. 

Für die Handballer der HSG Maintal gab es gegen Titelanwärter TGS Niederrodenbach nichts zu holen. Im Duell mit dem Tabellenzweiten der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau hatte man mit 22:31 deutlich das Nachsehen. Nach dem Geschmack von Maintals Trainer Sasa Kresovic fiel die Niederlage zu hoch aus. „Wir haben gut angefangen, wollten es dann aber mit der Brechstange versuchen“, sagte Kresovic.

Bis zum 8:8 hatte sein Team dem Favoriten Paroli geboten, obwohl Jonas Treutler vorher schon die Rote Karte gesehen hatte. Der Maintaler Stammkeeper musste wegen Foulspiels außerhalb des Sechs-Meter-Raums vom Platz gehen. Im weiteren Verlauf verloren die Maintaler ihre spielerische Linie: Sechs Gegentore in Folge bedeuteten den 8:14-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel kam die HSG bis auf zwei Treffer heran, doch danach zog Niederrodenbach entscheidend davon. In dieser Phase haderten die Gastgeber mit Zeitstrafen und Schiedsrichterentscheidungen gegen sich.

Ein Lichtblick war das Debüt von Neuzugang Nico Mehlitz, der vier Mal traf. Die weiteren HSG-Tore erzielten: R. Treutler (6), Junker (5/4), Rode (3), Pillmann (2), Amara und Röll.

(rm)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse